Ergebnisse Voltigieren-EM Österreich 2013: Österreich wahrt seine Medaillenchancen auch an Tag 2

 

"Die schönste Überraschung heute für mich war die sensationelle Führung im Pas de deux Bewerb der Junioren. Die beiden Steirerinnen Sandrine Flicker und Heike Huller haben ihr EM Debut mit einer überraschenden Zwischenführung begonnen und liegen weit vor dem Verfolgerpaar Andrew McLachan und Rebecca Norval - den Titelverteidgern aus Großbritannien.

Dass wir uns um den Nachwuchs keine Sorgen machen müssen, zeigt auch die souveräne Zwischenführung der VG Club 43 in der Gruppenwertung der Junioren.

"So macht es Spaß Equipechef zu sein!" freut sich Manfred Rebel dann am Nachmittag nachdem auch noch die Voltigierer aus Wildegg in der allgemeinen Klasse Kurs auf eine Medaille genommen hatten. Hinter den amtierenden Gruppen - Europameistern aus Deutschland und den amtierenden Weltmeistern aus der Schweiz liegt das 6-köpfige Team aus Niederösterreich nach der Pflicht auf Platz drei. " Sie haben ihr Potential zwar noch nicht ganz ausgeschöpft, aber das Ergebnis passt, denn Deutschland und die Schweiz sind die klaren Favoriten in diesem Bewerb. Unser Ziel ist in den Medaillenrängen zu bleiben!" fasst Manfred Rebel seine Erwartungen in klare Worte.

Derzeit laufen die Einzel Kürbewerbe der Junioren, in denen je ein rot-weiß-roter Sportler in Führung liegt!

Foto von Barny Thierol:

Das steirische Überraschungsduo Sandrine Flicker und Heike Huller