Ergebnisse Voltigieren EM Aachen 2015: Knappes Rennen um die Medaillen bei den Voltigier-Damen

Ungeheuer eng geht es im Kampf um die EM-Medaillen bei den Einzelvoltigierer Damen zu. Heute stand die dritte der vier Teilprüfungen im Aachener Deutsche Bank Stadion an, die Technikprüfung. Die Reihenfolge an der Spitze wurde noch einmal durcheinander gewirbelt. Corinna Knauf aus Köln hatte bisher die Wettbewerbe der Damen dominiert, im heutigen Technikprogramm musste sie sich mit der Wertnote 7,461 und Platz fünf begnügen. Schon gleich zu Beginn ihrer Vorstellung hatte sie einen Wackler. Sie turnte nicht ganz so sicher und harmonisch wie in den beiden Wettbewerben zuvor.

In bester Tagesform zeigte sich heute die Schweizerin Simone Jäiser. Zur Musik des bekannten russischen Volksliedes Kalinka turnte die 29-Jährige sauber und ausdrucksstark. Ihre Wertnote: 8,100. Das bedeutete den Sieg im Technikprogramm. „Ich war heute ruhiger als die Tage zuvor“, erklärt sie. „Ich habe versucht, den Lärm, die Rufe beim Einlaufen nicht als Stress zu empfinden, sondern in Energie umzuwandeln.“ Bei den Weltreiterspielen im vergangenen Jahr hatte sich Jäiser die Bronzemedaille gesichert, fröhlich erklärte sie nach dem Technikprogramm: „Eine Medaille ist auch bei der Europameisterschaft hier das Ziel – mehr nehme ich gerne.“

Auf den Silberplatz konnte sich heute Christine Kuhirt aus Werne turnen. Die 26-Jährige erhielt die Note 8,057 und setzte sich damit vor die Österreicherin Lisa Wild mit der Note 7,843.

Nach drei der vier EM-Runden sieht das Zwischenranking so aus: Es führt mit der Gesamtwertnote von 8,205 Simone Jäiser vor Lisa Wild (8,125) und Corinna Knauf (8,124). Genau ein Tausendstel liegt zwischen den Damen auf dem Silber- und Bronzerang, weniger als ein Zehntel zwischen allen drei Voltigiererinnen auf den Medaillenrängen.

Die deutsche Bundestrainerin Ulla Ramge scheint recht zu behalten. Schon vor Beginn der FEI Europameisterschaften Aachen 2015 hatte sie prognostiziert: „Bei den Damen wird es besonders eng, da wird die Tagesform entscheiden. Das ist eine sehr homogene Spitzengruppe.“

Genau so ist es gekommen. Die finale Kürrunde am Sonntag wird alles entscheiden.