Ergebnisse Voltigier EM 2013 mit einer Führung für Gastgeber Österreich durch Daniela Fritz

 

Die Pflichtübungen Aufgang, Grundsitz, Fahne, Mühle, Schere, Stehen und Flanke müssen die Voltigierer im Pflichtbewerb absolvieren um ihr Grundkönnen unter Beweis zu stellen und sich eine gute Ausgangsposition für die Kür zu sichern. Der 18-jährigen Vize-Europameisterin Daniela Fritz von der Voltigiergruppe Wildegg ist diese Aufgabe heute am besten geglückt und sie konnte sich im 39 Starter umfassenden Teilnehmerfeld die Führung erturnen!

Equipechef Manfred Rebel zeigte sich daher erwartungsgemäß sehr zufrieden mit dem Beginn des Championats da sich "seine" drei (nieder-)österreichischen Sportlerinnen alle unter den Top Ten platzieren konnten: Die amtierende Europameisterin Anais Kristofics- Binder (VG St. Florian/ Wolfsgraben) hatte einen ganz kleinen Patzer beim Aufgang und rangiert derzeit auf Rang fünf, Daniela Slomka von der VG Breitenfurt konnte sich trotz der unglücklichen Startauslosung als erste Teilnehmerin Rang neun sichern.

Wie erwartet sehr stark turnte natürlich auch die deutsche Equipe: Miriam Esch (GER) reihte sich hinter Fritz auf Platz zwei ein - ihre Teamkolleginnen Gianna Maier und Sophie Hofmann sicherten sich Platz vier und sieben. Aber auch Ungarn zeigte stark auf in diesem Junioren Pflichtbewerb: Blanka Nemeth rangiert derzeit auf Platz drei.

Morgen geht es für die Junioren Damen in den Kürbewerb, wo sich dann entscheidet, wer ins Finale der besten Fünfzehn einziehen wird.

Ergebnisse und alle weiteren Infos hier:

www.vaulting2013.com

Foto von Barny Thierolf: Daniela Fritz geht nach der Junioren Damen Einzel Pflicht souverän in Führung