Ergebnisse Vielseitigkeit CCI3* Boekelo 2013: Deutsche Mannschaft gewinnt Nationenpreis

Peter Thomsen Zweiter in der Einzelwertung

Boekelo/NED (fn-press). Die deutsche Mannschaft mit Peter Thomsen, Michael Jung, Ingrid Klimke und Julia Krajewski hat mit über 20 Punkten Abstand den Vielseitigkeits-Nationenpreis im niederländischen Boekelo vor Großbritannien und Irland gewonnen. Als bester Deutscher belegte Peter Thomsen mit Horseware’s Barny Platz zwei.

Es war einmal mehr ein Start-Ziel-Sieg eines deutschen Teams. Bereits in der Dressur hatte das Quartett von Bundestrainer Hans Melzer die Nase vorn. Im Gelände kassierte lediglich Julia Krajewski (Warendorf) mit Lost Prophecy einen Vorbeiläufer am ersten Wassereinsprung, während ihre Teamkollegen fehlerfrei ins Ziel kamen. Michael Jung (Horb) mit fischerRocana TSF und Ingrid Klimke (Münster) mit Hale Bob gelang dies sogar innerhalb der erlaubten Zeit, so dass sie vor dem Springen auf Platz zwei beziehungsweise drei in der Einzelwertung rangierten. Peter Thomsen (Lindewitt) fehlten beim Geländeritt drei Sekunden zur Nullrunde, was er jedoch mit einem fehlerfreien Abschluss im Parcours wettmachen konnte. Mit einem Endstand von 44,2 Minuspunkten rückte er vom siebten auf den zweiten Platz vor und überholte dabei seine Teamkollegen. Jung und Klimke mussten jeweils drei Abwürfe in Kauf nehmen. Damit belegte Jung mit der Ex-Bundeschampionesse fischerRocana TSF mit 51,0 Minuspunkten den achten Platz, Ingrid Klimke wurde mit dem deutschen Vizemeister Hale Bob Neunter (53,4). Julia Krajewski beendete das CCI3* lediglich einem Fehler im Springen auf Platz 38 (79,6).

Der Sieg in der Boekelo-Einzelwertung ging wie schon im Vorjahr nach Neuseeland. Nach Andrew Nichsolson 2012 sicherte sich Lizzie Brown mit dem Hannoveraner Henton Attorney General Platz eins. Nur 39,8 Minuspunkte hatte sie am Ende auf dem Konto. Ihr Landsmann Mark Todd arbeitete sich ähnlich wie Peter Thomsen vom 15. Platz nach Dressur auf Platz drei (44,8) nach vorne. Todd saß im Sattel des Holsteiners Leonidas II (v. Landos) aus der Zucht der langjährigen St. Georg-Chefredakteurin Gabriele Pochhammer.

In den Top 20 landeten außerdem der erst 20-jährige Claas Hermann Romeike (Nübbel), der Sohn des Doppel-Olympiasiegers Hinrich Romeike, mit Cato (60,6/Platz 18), Benjamin Winter (Warendorf) mit Revenue (62,8/Platz 19) sowie Anne-Maria Rieke (Rheine) mit Petite Dame (62,8/Platz 20).

Trotz des deutschen Sieges in Boekelo ging der Sieg in der Nationenpreis-Serie 2013 in einem Kopf-an-Kopf-Rennen an Großbritannien. Beide Nationen konnten mit jeweils drei Siegen punkten, dazu hatte Großbritannien allerdings zwei zweite Plätze auf der Liste, Deutschland einen zweiten und einen dritten.