Ergebnisse Springreiten Linz: Sieg für Stefan Eder (S) in der Gold Tour

Österreich zog Startplatz neun

Stefan Eder und Chilli van Dijk NRW legten einen tollen Start in Linz vor. Fehlerfrei und in der Zeit von 64,82 Sekunden fegte das Erfolgsduo über die 1,45 m hohen Hindernisse der Gold Tour und sicherten sich so den Sieg. Rang zwei ging an den schnellen Italiener Natale Chiaudani auf V, der lange Zeit den Bewerb mit 65,50 Sekunden angeführt hatte. Auf Rang drei freute sich Andrius Petrovas (LTU) auf Aragorn.

 

© Krisztian Buthi: Stefan Eder und Chilli van Dijk NRW auf dem Weg zum Sieg

„Grandios!“ freute sich Stefan Eder über den Sieg und meinte weiter:

„Chilli springt gut, alles läuft nach Plan.“

Nach Plan lief auch die Startnummernauslosung für den Furusiyya FEI Nations Cup™, der morgen ab 13.00 Uhr die Zuseher in Linz und auf ORFsport+ begeistern wird. Österreich wird als neunte Nation in den Bewerb gehen. „Neun ist gut, wir können ein paar Reiter sehen und mögliche Wege finden“, so Springreferent Thomas Istinger. Auch Stefan Eder ist mit dem Startplatz zufrieden. „Zwölf wäre besser, aber alles ist besser als eins“, scherzt der Nationenpreisreiter, der dennoch klarstellt: „Egal an welcher Stelle wir starten, wir müssen fehlerfrei bleiben.“ Ungarn wird den Furusiyya FEI Nations Cup™ eröffnen, gefolgt von Bulgarien mit Nummer zwei, Australien mit Nummer drei, Italien mit Nummer vier, Slowakei mit Nummer fünf, Deutschland mit Nummer sechs, Russland mit Nummer sieben, die Tschechische Republik mit Nummer acht. Nach Österreich sind noch Finnland mit Nummer zehn, Litauen mit Nummer elf und Polen mit Nummer zwölf am Start.

 

© Krisztian Buthi: Die Reihenfolge steht nun fest

Spannend war es auch in der Silver Tour. Natalia Belova (RUS) ging noch in der ersten Hälfte des Starterfeldes klar in Führung und es sah beinahe so aus, als könnte sich die junge Russin in Linz einen souveränen Sieg sichern. Doch als Hugo Simon (St) als 61. Starter mit seinem Spitzenpferd C.T. in die Bahn kam, war sofort klar, dieses Paar möchte gewinnen. Und beinahe schaffte er diese Aufgabe auch. Das Duo ging klar in Führung - bis wenige Starter später Thomas Holz (GER) mit Champ noch eins drauf setzte. Der Deutsche holte sich den Sieg mit der atemberaubenden Zeit von 63,70 Sekunden vor Hugo Simon mit 68,52 Sekunden und Natalia Belova mit 69,10 Sekunden.

Den Sieg in der 1,35 m hohen Prüfung des European Youngster Cup sicherte sich Maria Madenova (RUS) auf Albany vor Emilie Stampfli (SUI) auf Nikita du Lot mit nur einer Hundertstelsekunde Vorsprung. Rang drei ging an Christoph Gaillinger auf Commander (GER). Das beste österreichische Ergebnis holte Willi Fischer (OÖ) auf Axel. Das Paar platzierte sich auf Rang sieben

 

© Krisztian Buthi: Maria Madenova (RUS) und Albany

Die Youngster Tour der sechs- und siebenjährigen Pferde ging an Jaroslaw Skrzyczynski (POL) auf Cassini van Hamond. Auf seinem zweiten Pferd Inferno holte sich der Pole auch noch Rang drei. Rang zwei sicherte sich Jamie Kermond (AUS) auf Kinglair Joter et. Für Österreich gab es Rang vier für Markus Saurugg (St) und Aramis und Rang fünf für Matthias Atzmüller (OÖ) und Narumol B ebenfalls zwei tolle Plätze.

Am Freitag um 13.00 Uhr startet der Furusiyya FEI Nations Cup™ von Linz, ab 12.50 Uhr überträgt ORFsport+ live aus der Reitsportanlage Linz-Ebelsberg und auch auf www.feitv.org wird der Furusiyya FEI Nations Cup™ zu sehen sein.

GOLD TOUR, Preis der MUKI Versicherungen

Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.45 m)

1. Eder, Stefan, Chilli van Dijk NRW, AUT, 0 / 64.82 sec

2. Chiaudani, Natale, V, ITA, 0 / 65.50 sec

3. Petrovas, Andrius, Aragorn, LTU, 0 / 66.97 sec

4. Holz, Thomas, Adilot, GER, 0 / 69.78 sec

5. Kogelnig, Fritz Jun. Heartbeat, AUT, 0 / 69.90 sec

6. Saurugg, Markus, Texas I, AUT, 0 / 70.12 sec

7. Bettinger, Marc, Bacardi, GER, 0 / 70.16 sec

8. Moyersoen, Filippo, Loro Piana Canada, ITA, 0 / 70.62 sec

9. De Luca, Lorenzo, Elky van het Indihof, ITA, 0 / 71.77 sec

10. Belova, Natalia, Cosimo, RUS, 0 / 73.25 sec

11. Chudyba, Bronislav, Quinsy, SVK, 0 / 73.67 sec

12. Eckermann, Katrin, Carlson, GER, 0 / 74.00 sec

13. Kryna, Maxim, Challenger, BLR, 0 / 74.45 sec

14. Hindelang, Carina          Mayar, GER, 0 / 74.82 sec

15. Nyagolov, Angel Cartina, BUL, 0 / 74.90 sec

16. Franco, Francesco, Banca Popolare Bari Cassandra, ITA, 0 / 75.30 sec

17. Raisch, Matthias   Zypria, AUT, 0 / 76.14 sec

18. Skrzyczynski, Jaroslaw, Crazy Quick, POL, 0 / 76.27 sec

19. Paterson-Robinson, James, Vincente, AUS, 0 / 77.40 sec

20. Kermond, Jamie, Colthaga, AUS, 0 / 77.43 sec

21. Numminen, Sebastian, Cue Channa, FIN, 0 / 77.58 sec

 

Silver Tour, Preis der Firma Power Horse

Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit 1,40m

1. Holz, Thomas, Champ, GER, 0 / 63.70 sec

2. Simon, Hugo, C T, AUT, 0 / 68.52 sec

3. Belova, Natalia, Upset des Cinq Chenes, RUS, 0 / 69.10 sec

4. Schmid, Maximilian, Coco Chanel, GER, 0 / 70.10 sec

5. Simonia, Natalia, Kilar, RUS, 0 / 72.62 sec

6. Petrovas, Andrius, Zuko S, LTU, 0 / 73.23 sec

7. Chechina, Olga, Aleqs, RUS, 0 / 73.81 sec

8. Numminen, Sebastian, Qui Vivra Verra ,FIN, 0 / 75.06 sec

9. Schoch, Faye, Thais de Charon, SUI, 0 / 76.61 sec

10. Hovell, Rory, Yalambi's Carpino Z, AUS, 0 / 77.19 sec

11. Kogelnig, Fritz Jun., Qualino Z, AUT, 0 / 79.89 sec

12. Szasz, Sandor, Landspiel, HUN, 0 / 82.81 sec

13. Bistan, Stefanie, Aberlina, AUT, 0 / 83.17 sec

14. Koza, Lukasz, Bijou Be, POL, 0 / 83.28 sec

15. Sonnleitner, Christoph, Chem Weld's Baltimore, AUT, 0 / 86.64 sec

16. Lam, Patrick, Batida S, HKG, 1 / 88.63 sec

17. Juza, Christian, Never des Etisses, AUT, 1 / 88.90 sec

18. Kontio, Anna-Julia, Fardon ,FIN, 1 / 90.60 sec

19. Horvath, Balazs, Zordon, HUN, 1 / 91.03 sec

 

YOUNGSTER TOUR, Preis der Firma Pro Equus

Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.25 m / 1.35 m)

1. Skrzyczynski, Jaroslaw, Cassini van Hamond, POL, 0 / 62.52 sec

2. Kermond, Jamie, Kinglair Joter et, AUS, 0 / 64.18 sec

3. Skrzyczynski, Jaroslaw, Inferno, POL, 0 / 64.56 sec

4. Saurugg, Markus, Aramis, AUT, 0 / 65.66 sec

5. Atzmüller, Matthias, Narumol B, AUT, 0 / 67.22 sec

6. Zukauskas, Valdemaras, Kadans Fortuna, LTU, 0 / 67.60 sec

7. Raisch, Matthias, Campitello, AUT, 0 / 67.74 sec

8. Passy, William James, Luchador, AUS, 0 / 67.77 sec

9. Orban, Emil, Hacco Blue van Essene, HUN, 0 / 69.30 sec

10. Schoch, Faye, Balouness, SUI, 0 / 69.39 sec

11. Kühner, Max, Electric Touch, GER, 0 / 70.57 sec

12. Obernauer, Christoph, Absinth, AUT, 0 / 72.39 sec

13. Stenfert, Jürgen Derlin, , NED, 0 / 72.91 sec

14. Morbitzer, Helmut, Fuerst Reiner, AUT, 0 / 73.24 sec

 

EUROPEAN YOUNGSTER CUP

Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.35 m)

1. Madenova, Maria, Albany, RUS, 0 / 59.94 sec

2. Stampfli, Emilie, Nikita du Luot, SUI, 0 / 59.95 sec

3. Gaillinger, Christoph, Commander, GER, 0 / 61.13 sec

4. Schmid, Maximilian, Cassia de Lys, GER, 0 / 61.72 sec

5. Madenova, Maria, Silvana, RUS, 0 / 61.89 sec

6. Szuminska, Beata, Zazou Szumawa, POL           , 0 / 65.35 sec

7. Fischer, Willi, Axel, AUT, 0 / 66.24 sec

8. Karunayadhaj, Janakabhorn, Cordesa von Hof CH, THA, 0 / 66.64 sec

9. Siarkiewicz, Klaudia, Pearl, POL, 0 / 69.35 sec

10. Belova, Natalia, Cartoon, RUS, 0 / 69.69 sec

11. Olszewska, Agnieszka Queen, POL, 0 / 70.11 sec

11. Strnadlova, Lucie, Wiedarthe, CZE, 0 / 70.11 sec