Ergebnisse Springen vom Sonntag CSI* Holstein International Neumünster 2014

 

Zuschauerzahl fast verdoppelt - Holstein International

Mit einem dänischen Sieg im Pony-Grand Prix und eine überglücklichen und stolzen Siegerin im Junior Cup von Holstein International hatte der fünfte und letzte Tag von Holstein International in den Holstenhallen Neumünster begonnen. Clara Hallundbaek aus Dänemark gewann das Finale der internationalen Pony-Tour mit den zehn Jahre alten Stute Saorsie. “Ich war das erste Mal hier, es ist toll und ich bin definitiv nächstes Mal auch dabei,” lachte die 14-jährige Schülerin der dänischen Nationenpreisreiter Andreas und Christian Schou. “Solche Turniere haben wir in Dänemark nicht, höchstens noch Odense.” Clara hat nun noch das internationale Turnier in Oldenburg und das CSI Salzburg im Dezember auf dem Turnierplan stehen.

Erster Jugend Cup Holstein International für Elena

“Toll” hat sich der Start auch für Elena Klagges angefühlt. Die 15-jährige aus Eckenförde, die in Damp trainiert, überzeugte mit der Holsteiner Stute Quantessa zunächst mit einer Note von 9,0 und dann auch noch mit einer fehlerfreien Runde in 34,28 Sekunden. Das brachte auch den Kommentator der Stilspringprüfung Kl. L, Carsten-Otto Nagel, beinahe ins Schwärmen: “Eine tolle Runde, immer schön im Fluss, rythmisch, Wendungen sauber geritten - da kannst Du wirklich stolz drauf sein.” Klagges, die ihre Quantessa noch nicht ganz ein Jahr lang hat, gewann in Kiel bereits das Finale des LVM-Cups. “Ich war schon aufgeregt, als ich reingeritten bin, aber dann habe ich mich nur noch auf das Springen konzentriert und mich zum Schluss nochmal umgedreht. Das ist schon toll, wenn Carsten-Otto Nagel so was sagt. Ich hatte mich schon über den Kommentar vom Landestrainer Detlef Peper in Kiel gefreut.”

Der Jugend Cup Holstein International wird durch Prof. Dr. Bernd Heicke vom Gestüt Fohlenhof möglich gemacht und der Pferdeexperte hatte sichtlich Freude an der hochklassigen Junioren-Prüfung. Heicke will auch 2014 bei Holstein International den Jugend Cup sponsern und damit einen Beitrag zur Nachwuchsförderung leisten.

Etwas müde, aber sehr glücklich….

...zeigten sich die Veranstalter von Holstein International am Schlusstag des internationalen Turniers. Jörg Baltruschat, Harm Sievers und Christian Schlicht freuten sich vor allem über den Zuschauerzuspruch. “Wir haben rund 4.500 Besucher in fünf Tagen gehabt und unsere Zuschauerzahl damit annähernd verdoppelt,” so Schlicht. Einen Tag früher als geplant begann das internationale Turnier wegen des großen Andrangs von 200 Teilnehmern und fast 600 Pferden. Jörg Baltruschat: “Diese Größenordnung wollen wir auch nicht überschreiten. Die Holstenhallen bieten zwar auf dem Gelände genug Platz, aber größer müssen die Starterfelder wirklich nicht werden.” Für Baltruschat, Schlicht, Sievers und Merve Henningsen beginnt am Sonntagabend das Aufräumen und Abbauen, denn schon ab Donnerstag beginnt die Holsteiner Körung als dritte Pferde-Veranstaltung in Folge in Neumünsters Holstenhallen.

Viele Einrichtungen und Module benutzen alle Veranstalter gemeinsam, seien es nun Teppiche oder Teile der Dekoration. “Die Zusammenarbeit läuft hervorragend,” so Harm Sievers, “auch Aufräumen und Übergeben ist unproblematisch, alle ziehen da an einem Strang.” Sievers sieht nun praktisch dem dritten Wochenende in den Holstenhallen entgegen. Bei den Trakehnern war er für das Freispringen der Hengste zuständig, bei Holstein International als Veranstalter und bei der Holsteiner Körung ist Sievers als Züchter eines Holsteiner Hengstes dabei - übrigens schon zum 35. Mal.

Ergebnisse Springen vom Sonntag CSI* Holstein International Neumünster 2014:

6 Springprüfung m.Stechen -international-

Preis der Eggersmann Futtermittelwerke GmbH &

der Saaten Union & der Saaten Union

1. Thomas Voß (Schülp) auf Corin 3 *0.00 / 33.46, 2. Dirk Schröder (Lentföhrden) auf Clearly zero *0.00 / 34.11, 3. Hilmar Meyer (Morsum) auf Salto de Fee *0.00 / 34.45, 4. Jesse Luther (Wittmoldt) auf Casalito *0.00 / 35.46, 5. Ulrika Sanny (Haby) auf Carrera 56 *0.00 / 35.50, 6. Ebba Johansson (Schweden) auf Quintess 12 *0.00 / 36.20

10 Springprüfung -international-

Preis vom Stall Elisenhof GmbH

1. Johannes Jörke (Schönberg) auf Chaccita-Blue 0.00 / 48.17, 2. Raishun Burch (Bermuda) auf Zelina 10 0.00 / 48.24, 3. Nina Schäfer (Königslutter-Rhode) auf Pia-Lotta 15 0.00 / 49.58, 4. Jörg Möller (Garlitz) auf Classimo 0.00 / 53.07, 5. Anna Marie Fuge Barrachina (Süderbrarup) auf Contiano 0.00 / 54.85, 6. Beritt Naeve (Breiholz) auf Duncan 84 0.00 / 55.79

17 Ponyspringprüfung m.St. -international-

Preis der Wittinger Privatbrauerei

1. Clara Hallundbaek (Dänemark) auf Saorsie 0.00 / 58.08, 2. Kira Krogsgaard (Dänemark) auf Adamstown Belle 4.00 / 27.32, 3. Mylen Kruse (Zeven) auf Call me Campino 4.00 / 56.97, 4. Celeste Christine Arndal (Dänemark) auf Legolas 4.00 / 57.02, 5. Svea Haesloop (Stuhr) auf Kiara Little Oak 4.00 / 57.95, 6. Anne Vindeløv (Dänemark) auf Kalypso Skovgaard 4.00 / 58.05

Stilspringprüfung Kl. L mit Stechen,

Preis des Gestütes Fohlenhof,

Jugend Cup Holstein International:

1.Elena Klagges (Eckernförde) auf Quantessa 0/ 34,28 (Noto 9,0), 2. Tomke Sievers (Tasdorf) auf Easy Way 0/ 35,14 (8,0), 3. Janne Ritters (Krumstedt) auf Cinquercento 0/ 35,76 (8,2), 4. Mascha Schmidt (Ahrensbök), auf Bacardie 4/ 32,30 (7,8), 5. Tom Andre Trinczek (Granderheide) auf Pandora 4/ 34,14 (7,7), 6. Frederic Klagges (Eckernförde) auf Logo Note 7,6 im Umlauf

Details zum CSI1* Holstein International gibt es unter www.holstein-international.de

Bild: Elena Klagges und Quantessa mit Jörg Baltruschat (links), Prof. Dr. Bernd Heike und Marion Gripshöver (Foto: Andreas Pantel)