Ergebnisse Springen vom Samstag Reitturnier Löwen Classics Braunschweig 2015

 

Denis Lynch zum Zweiten – Veolia Championat für den Iren

Nach dem Ersten folgte auch der zweite Streich: Denis Lynch, irischer Springreiter mit Wohnsitz in Eschweiler gewann in Braunschweig bei den Löwen Classics das Veolia Championat mit Abberuail van het Dingeshof. Die Energie des niederländischen Wallachs scheint unerschöpflich, bereits am Vorabend gewann Lynch mit dem 15-jährigen den Preis der Volkswagen AG und damit die erste Qualifikation zum Großen Preis. „Abberuail ist auch für den Großen Preis geplant,“ so Lynch. „Man sieht es nicht, aber er hat einen hohen Vollblutanteil und das macht auch seine Qualität aus.

Für eine tolle Überraschung sorgte Gerrit Schepers aus Iserlohn, der mit Czerny N auf den zweiten Platz jumpte. Der junge Westfale konnte bereits in Dortmunds Championat mit Platz drei auftrumpfen und will nun auch im Großen Preis von Volkswagen am Sonntag angreifen. Den dritten Platz holte sich Mario Stevens aus Molbergen: „Brooklyn geht erst seit einem guten halben Jahr in solchen Prüfungen und ich bin schon sehr zufrieden hier. Gestern Abend Vierter in der ersten Qualifikation, davor Dritter im Eröffnungsspringen, es läuft gut“.

Ein richtig schweres Springen sei das Veolia Championat gewesen. Stevens: „Ich habe nicht damit gerechnet, dass wir 14 Teilnehmer im Stechen haben“. Michel Cunnac, Deutschland-Chef von Veolia, freut sich in jedem Jahr auf die Löwen Classics. „Es ist das einzige internationale Event in Braunschweig und es ist gut und wichtig für die Region“, so Cunnac. „Wenn man die Platzierung anschaut, sieht man, dass sechs Nationen unter den besten Zehn sind. Das zeigt doch die Internationalität am besten, die das Publikum hier auch so begeistert.“

„Girl`s Day“ beim HGW-Bundesnachwuchschampionat

Celine Schradick aus dem westfälischen Ostbevern ist die neue HGW-Bundesnachwuchschampioness. Die 17-jährige, die derzeit am Berufskolleg büffelt und dann zur Bundeswehrsportschule möchte, beeindruckte in der Stilspringprüfung Kl. M* mit Standardanforderungen und in der Finalrunde mit Pferdewechsel mit einem bemerkenswerten Maß an Feinfühligkeit und Übersicht. Celine sammelte reihenweise Top-Noten und hatte am Ende 18,7 Punkte auf dem Konto – genug für den Sieg. Dazu gratulierte Springreiterlegende Hans Günther Winkler persönlich, der den Wettbewerb vor etlichen Jahren erfand und zu dem „Schaufenster“ des deutschen Springreiternachwuchses machte, das es jetzt ist. Feine Geste von Celine Schradick: Für den weltberühmten HGW stieg sie vom Pferd, um sich artig für die Glückwünsche zu bedanken.

Platz zwei sicherte sich die 15-jährige Riana Eisenmenger aus Niederzeuzheim in Hessen mit insgesamt 17,6 Punkten. Auch Riana kassierte Noten über 9,0. Und eine der jüngsten Teilnehmerinnen ritt beherzt auf Platz drei: Die erst 13 Jahre alte Beeke Carstensen aus Sollwitt, die im vergangenen Jahr bereits bei der Children-Europameisterschaft dabei war. Drei bis vier Pferde reitet Beeke im Schnitt pro Tag neben der Schule. Sie und Celine Schradick tauschten im Finale die Pferde. „Echt toll“, fand Celine die Stute Ventezia. Beeke fühlte sich auf Contento sehr wohl, allerdings sei er „zwischendurch stark“ geworden.

Das HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter wird von der Horst-Gebers-Stiftung gefördert und in Erinnerung an Debby Winkler ausgetragen. Insgesamt 25 Jungtalente aus ganz Deutschland waren für das HGW-Bundesnachwuchschampionat nominiert worden.

Ergebnisse Springen vom Samstag Reitturnier Löwen Classics Braunschweig 2015:

05 VEOLIA Championat,

Prüfung zählt für LONGINES Rankings,

Int. Springprüfung mit 2 Umläufen (1.50 m),

2. Qualifikation Große Tour

1. Denis Lynch (Irland), Abberuail van Het Dingeshof, 0 SP/34.55 sec; 2. Gerrit Schepers (Iserlohn), Czerny N, 0/36.58; 3. Mario Stevens (Cloppenburg), Brooklyn, 0/36.74; 4. Daniel Deußer (Kirberg/ Belgien), Erco van T Roosakker, 0/37.26; 5. Abdel Said (Ägypten), Vingino, 0/40.58; 6. Kevin Staut (Frankreich), Elky van het Indihof, 4/33.91

 

20 HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter,

gefördert von der Horst-Gebers-Stiftung -

In Memoriam Debby Winkler,

Ehrenpreis gegeben von Goldschmiede Feldsieper,

Stilspringprüfung Kl. M* mit 2 Umläufen und Pferdewechsel

1. Celine Schradick (Ostbevern), Contento, Wertnote 18.7; 2. Riana Eisenmenger (Niederzeuzheim), Charity, 17.6; 3. Beeke Carstensen (Sollwitt), Venetzia, 16.5; 4. Laura Hetzel (Goch), Quanita, Aufgegeben; 5. Marie Ligges (Herbern), Cassandra L, 9.0; 6. Linn Hamann (Ahrensburg-Ahrensfelde), Cesano, 8.8

 

08 Preis der Cederbaum Container GmbH,

Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1,40 m)

1. Leopold van Asten (Niederlande), VDL Groep C Tara Z, 0 SP/27.34 sec; 2. Daniel Deußer (Kirberg/ Belgien), Iorio, 0/27.99; 3. Jos Verlooy (Belgien), Inathina van't Ruytershof, 0/28.35; 4. Felix Haßmann (Lienen), Horse Gym's Balance, 0/28.49; 5. Sören Pedersen (Dänemark), Tailormade L'Aveu, 0/29.77; 6. Holger Wulschner (Groß Viegeln), Caipirinha, 0/30.04

 

10 Preis der Wirtschaft LC-Special Guests & Friends,

Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1,40 m)

1. Alena Babushkina (Russland), Carlson, 4 SP/30.69 sec; 2. Pauline von Hardenberg (Hamburg), Cassada, 4/31.85; 3. Selcuk Koksalan (Türkei), Angelottie, 4/33.46; 4. Silke Kröckel (Sportförderung Löwen Classics), Contessa D, 4/35.85; 5. Selim Can Guney (Türkei), Calantus, 4/36.01; 6. Selcuk Koksalan (Türkei), Quincy, 4/36.26

Bild: Schnell und fehlerfrei - Denis Lynch und Abberuail van het Dingeshof (Jürgen Stroscher)