Ergebnisse Springen vom Samstag Paderborn Challenge 2016

James Davenport

Tiger siegt im Championat von Paderborn - Internationales Treppchen bei der Challenge

Das Championat von Paderborn, gleichzeitig Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour am Sonntagnachmittag, sah ein stark besetztes Springen. 17 Paare hatten es nach einer Nullfehlerrunde im Umlauf in das entscheidende Stechen geschafft. Die erste Starterin, Angelie von Essen (SWE) hatte mit ihrem Newton Abbot sehr gut vorgelegt und die Konkurrenz so ganz schön unter Druck gesetzt. Lange hielt sie die Führung, bis Jana Wargers (Ibbenbüren) mit dem zehnjährigen westfälischen Hengst Lacoste ihr knappe vier Hundertstel Sekunden abnahm. Doch es sollte noch schneller gehen und für Wargers letztlich Platz drei bedeuten.

Der Niederländer Willem Greve hatte sich vorgenommen, mit seinem erst neunjährigen Schimmelhengst Carrera mal auszuprobieren, was so geht – und es ging ganz gut. In der Endabrechnung wurde es Platz zwei. Der Sieg ging letztlich an Angelie von Essens Lebensgefährten, den Briten James Davenport mit Tiger: „Ich habe mir ihr Stechen natürlich angeguckt und das war schon echt sehr gut. Ihr Pferd ist noch nicht so erfahren wie Tiger, also habe ich einfach versucht, das Stechen schneller anzugehen.“ Hat geklappt, so gut, dass Tiger auch für den Großen Preis am Sonntagnachmittag, der Wertungsprüfung für die DKB-Riders Tour, das Vertrauen des 34-Jährigen genießt.

„Hier in Paderborn geht es nicht nur um Erfolg und Geld“, überraschte Willem Greve nach seinem tollen zweiten Platz im Championat von Paderborn. „Die Paderborn Challenge hat viel Konkurrenz mit derzeit vier Fünf-Sterne-Turnieren auf der Welt. Aber wir Reiter wissen, dass die Bedingungen hier ideal sind, außerdem ist es perfekt organisiert und eine super Atmosphäre. Es ist für jeden etwas dabei, Familie, Kinderprogramm, für Züchter - wir kommen alle wirklich sehr, sehr gerne hierher!“ Ein Lob, das Turnierchef Volker Wulff von der veranstaltenden Agentur EN GARDE besonders freut, denn es sind auch einige der Attribute, die er selbst an dem Standort Paderborn schätzt: „Es ist hier immer ein sehr familiäres Turnier und bei dem tollen Wetter, das wir auch noch abbekommen haben, fällt alles natürlich noch leichter und macht noch mehr Spaß.“

Die gute Zusammenarbeit mit EN GARDE betonte auch Vorstandsmitglied der Turniergemeinschaft Paderborn und Region e.V., Meinolf Päsch: „Zum einen freut mich natürlich das tolle Feedback der Reiter sehr, denn das heißt ja auch, dass alle wiederkommen. Das steht auch für einen guten Stallgeruch und viel Herzlichkeit. Das alles ist aber eben auch das Ergebnis der hochprofessionellen Zusammenarbeit mit EN GARDE.“

Ergebnisse Springen vom Samstag Paderborn Challenge 2016:

12. SPOOKS-Amateur Trophy - Small Tour (CSIAm B)

1. Caroline Clemens (GER), Lordanus Lausemaedchen 0/ 28.32 sec

2. Brigitte Prömer (AUT), Before Sunrise 0/ 29.00 sec

3. Lesley Wulff (GER), Winnjess Opal Moon 0/ 29.96 sec

4. Sabrina Kuhlmann-Schütz (GER), Acodetto's Champ 0/ 30.60 sec

5. Jana Schwarting (GER), Call Me Cinderella 0/ 32.87 sec

6. Alena Unterberg (GER), Quenn Emma 0/ 33.29 sec

15. SPOOKS-Amateur Trophy - Medium Tour (CSIAm B)

1. Brigitte Prömer (AUT), Chanel 0/ 29.00 sec

2. Hendrik Quadflieg (GER), Lanuvio 0/ 29.05 sec

3. Paola Poletto (GER), Casting 0/ 29.41 sec

4. Marie Gerdes (GER), Gorki F 0/ 30.83 sec

5. Domenico Giorgi (ITA), Nonsense 0/ 31.25 sec

6. Julia Rehme (GER), Pikeur Caressini 0/ 31.81 sec

18. SPOOKS-Amateur Trophy - Large Tour (CSIAm A)

1. Friederike Eggersmann (GER), Lauricio 0/ 28.85 sec

2. Yvonne Dude (GER), Curtis Croix 0/ 30.75 sec

3. Friederike Eggersmann (GER) Calotta 0/ 31.39 sec

4. Thorsten Brinkmann (GER), Pikeur Cassano 0/ 31.92 sec

5. Lesley Wulff (GER), Levisto's Loverboy 0/ 32.47 sec

6. Kira Gammersbach (GER), Woman 0/ 39.72 sec

02. Preis der Warsteiner Brauerei – Punktespringen (CSI***)

1. Benjamin Wulschner (GER), Arunna 65 P./ 50.00 sec

2. Irma Karlsson (SWE), Balahe 65 P./ 51.15 sec

3. Maurice Tebbel (GER), Lava Levista 65 P./ 51.32 sec

4. Toni Haßmann (GER), Channing L 65./ 51.45 sec

5. Henrik Griese (GER), Fighting Luna 65 P./51.48 sec

6. Gerd Sosath (GER), Cadora 65 P./52.49 sec

25. Preis des Amateur-Springreiterclubs (CSN)

Amateur-Springreiter-Trophy Finale 2016

1. Thomas Fessler, Welcome 0/ 36.05 sec

2. Philipp Müller, Curtis 0/ 36.23 sec

3. Petra Höltgen, Carera 0/ 39.02 sec

4. Dirk Wellmann, Queensland 4/ 40.58 sec

5. Axel Fromm, Escular 4/ 45.33 sec

6. Thorsten Brinkmann, Pikeur Conradinio van seven oa 4/ 69.54 sec

Endstand ASC Finale 2016

1. Thomas Fessler, Welcome 169 Punkte

2. Ferdinand Hurrle, Cosmic Girl 135 P.

3. Thorsten Brinkmann, Pikeur Conradinio van seven oa 133,5 P.

4. Petra Höltgen, Carera 121 P.

5. Klaus Brinkmann, Pikeur Bellevue 116,5 P.

6. Jerome Hennau, Coldplay 113 P.

05. Championat von Paderborn

(DKB-Riders Tour, Qualifikation zur Wertungsprüfung)

1. James Davenport (GBR), Tiger 0/ 36.96 sec

2. Willem Greve (NED), Carrera 0/ 37.11 sec

3. Jana Wargers (GER), Lacoste 0/ 38.76 sec

4. Angelie von Essen (SWE), Newton Abbot 0/ 38.80 sec

5. Philip Rüping (GER), Clinta 0/ 38.84 sec

6. Heiko Schmidt (GER), Chap 0/ 39.36 sec

James Davenport (GBR) sprang mit Tiger zum Sieg im Championat von Paderborn. / Foto: Sportfotos-Lafrentz.de