Ergebnisse Springen vom Samstag Burgturnier Nörten – Hardenberg 2016

Das Siegerpaar im Championat von Nörten-Hardenberg: Felix Haßmann und Horse Gym`s Balzaci – Foto von sportfotos-lafrentz.de

Westfälisches Trio „kapert“ das Championat von Nörten-Hardenberg

Das Hardenberg Burgturnier ist international wie eh und je, aber manchmal setzen die Springreiter aus dem Gastgeberland Marksteine, so wie im Championat von Nörten-Hardenberg, das von der Schweitzer Verkaufseinrichtungen GmbH & Co.KG, Piepenbrock Dienstleistungen GmbH & Co.KG und der beckers bester GmbH präsentiert wurde. Da verdrängten drei Westfalen die Ausländer einfach mal auf die „anderen“ Plätze. Mit einer rasant schnellen Runde im Stechen der Weltranglistenprüfung setzte sich der 30 Jahre junge Felix Haßmann aus Lienen mit Horse Gym`s Balzaci an die Spitze der Prüfung.

Dreamteam seit Jahren

„Ihm liegen solche Plätze mit Stadionatmosphäre“, freute sich Haßmann, der bereits am ersten Turniertag eine Prüfung gewann. Den inzwischen 13 Jahre alten Balou de Rouet-Sohn hatten Haßmanns als Fohlen entdeckt, erworben, groß gezogen und selbst ausgebildet. „Balzaci bleibt für immer bei mir“, erklärte Felix Haßmann prompt in der Pressekonferenz nach dem Championat: „Wir kennen uns, ich weiß genau wie er auf was reagiert…“

„Den Spaß, den er uns macht, kann man mit Geld gar nicht bezahlen“, sagt auch der drittplatzierte Markus Brinkmann aus Herford, dessen Vater beim „scouten“ Pikeur Dylon als sechsjähriges Pferd entdeckte. „Er ist schon was Besonderes“, findet Markus Brinkmann. Dylon ist jetzt neun Jahre alt, bescherte seinem Reiter Platz drei im Championat und wird auch am Sonntag zum Run auf die brandneue „Goldene Peitsche“ antreten: „Er soll mehr Routine bekommen, der hat noch nicht so viele so große Prüfungen gesehen. Aber wir merken schon, das manch einer sich das Pferd genauer anguckt…“

Hinter Felix Haßmann reihte sich auf dem zweiten Platz Hendrik Dowe aus Heiden mit Una Acorada ein. Dowe, der 2015 den Großen Preis in Gahlen und dann die Westfälischen Meisterschaften gewann, saß auf einem Pferd, das später auch wieder in den Zuchteinsatz soll. Bis dahin sorgt Una Acorada immer wieder für leuchtende Augen bei ihrem Reiter und Ausbilder.

Bester Ausländer auf Rang fünf

Auch Platz vier blieb in Deutschland und zwar beim einstiegen Mannschaftswelt und -Europameister Markus Beerbaum (Thedinghausen) und Tequila de Lile, bester Ausländer war der Olympia-Dritte Cian O`Connor aus Irland, der mit Sam du Challois Fünfter im rappelvollen Stadion am Fuße der altehrwürdigen Burgruine wurde.

Preis der Sparkasse Northeim erster Coup für Felix Haßmann

Das „ein Springen erst gewonnen ist, wenn Felix Haßmann durch ist“, ist keineswegs nur ein Witz unter Reitern, es stimmt einfach auch. Den ersten Coup landete Haßmann bereits am Freitagabend mit dem Sieg im Preis der Sparkasse Northeim. Abends baten die Veranstalter zum internationalen Springen mit Stechen und Haßmann wählte für diese Aufgaben Cayenne WZ aus. Der elf Jahre alte Holsteiner Schimmel war mit seinem Reiter fast eine Sekunde schneller als der zweitplatzierte Franz-Josef Dahlmann (Fröndenberg) mit Carlson. Dritter war Hendrik Dowe mit Con Touch. Während Markus Brinkmann und Hendrik Dowe am Sonntag im Großen Preis der Gräflich von Hardenberg`schen Kornbrennerei und des Glaswerkes Ernstthal mit den gleichen Pferden wie im Championat antreten werden, hat Felix Haßmann für diese Aufgabe Cayenne WZ vorgesehen. Wie die Strategie aufgeht, können Pferdesportfans live verfolgen, zum einen bei www.clipmyhorse.tv, zum anderen im NDR Fernsehen in der Sendung Sportclub live am Sonntag von 14.00 - 15.30 Uhr.

Ergebnisse Springen vom Samstag Burgturnier Nörten – Hardenberg 2016:

04 CHAMPIONAT VON NÖRTEN-HARDENBERG präsentiert von:

Schweitzer Verkaufseinrichtungen GmbH & Co.KG

Piepenbrock Dienstleistungen GmbH & Co.

KG beckers bester GmbH,

CSI3* - Springprüfung mit Stechen (1.50 m) - Große Tour

1. Felix Haßmann (Lienen), Horse Gym's Balzaci, 0 SP/44.10 sec;

2. Hendrik Dowe (Heiden), Una Acorada, 0/46.19;

3. Markus Brinkmann (Herford), Pikeur Dylon, 0/47.39;

4. Markus Beerbaum (Thedinghausen), Tequila de Lile, 0/48.31;

5. Cian O'Connor (Irland), Sam du Challois, 0/51.37;

6. Philipp Weishaupt (Riesenbeck), Liberty Son, 4/45.76

02 Preis der Kreis-Sparkasse Northeim

Wertung zum AGRAVIS Zukunftspreis für alle Teilnehmer U25,

CSI3* - Springprüfung mit Stechen (1.45 m)  

1. Felix Haßmann (Lienen), Cayenne WZ, 0 SP/35.97 sec;

2. Franz-Josef Dahlmann (Fröndenberg), Carlson, 0/36.88;

3. Hendrik Dowe (Heiden), Con Touch S, 0/37.62;

4. Philipp Schober (Rothenburg), Zandigo TS, 0/38.32;

5. Cian O'Connor (Irland), Sam du Challois, 0/40.48;

6. Lars Nieberg (Münster), Nabab de Revel, 4/37.06

19 Preis der Landbau Schwickert GmbH & Co.KG,

Coppenbrügge Internationale Hardenberg Silver Tour

2. Qualifikationsprüfung um die Silberne Peitsche

1. Michael Wittschier (Deutschland), Avanti, 0 SP/56.66 sec;

2. Saskia Kobe (Deutschland), Mas Que Nada, 0/57.07;

3. Michael Wittschier (Deutschland), Galaxy Hs, 0/61.53;

4. Christina Jürgens (Veen), Cordano der Nürnberger, 0/62.49;

5. Hans Helmut Bauer (Könen), Carlon, 0/64.99;

6. Hans Helmut Bauer (Könen), Chactus, 0/65.93

03 Preis der Gemeinde Nörten-Hardenberg,

CSI3* - Springprüfung (1.40 m)

1. Tim Gredley (Großbritannien), Unex Handyman, 0 SP/51.65 sec;

2. Wilhelm Winkeler (Löningen-Böen-Bunnen), Quiet Magic, 0/53.20;

3. Lars Nieberg (Münster), Pepe Heguy, 0/53.35;

4. Lillie Keenan (USA), Momentum, 0/53.78;

5. Angelica Augustsson Zanotelli (Schweden), Madame Butterfly, 0/53.88;

6. Hendrik Dowe (Heiden), Conchita S, 0/53.93

13 Horseware Ireland Trophy ESCON Spring Club,

CSIAm-B - Springprüfung (1.15 m)

1. Ingemar Hammarström (Schweden), Cascara Rn, 0 SP/54.10 sec;

2. Ingemar Hammarström (Schweden), Ocean Des As, 0/54.84;

3. Pollyanna Gredley (Großbritannien), Unex Barrichello, 0/54.94;

4. Elisa Boack (Deutschland), Coco Granna, 0/55.48;

5. Frank Auer (Deutschland), Carlsson, 0/55.82;

6. Pollyanna Gredley (Großbritannien), Unex Clintan MB, 0/56.27

16 ESCON Spring Club,

CSIAm-A - Springprüfung (1.35 m)

1. Sheer Levitin (USA), Der Dürer TSF, 0 SP/51.43 sec;

2. Maja Möltgen (Deutschland), Davinci, 0/53.69;

3. Udo Kloetzel (Elz), Wybren, 0/55.92;

4. Ines Villmann-Doll (Allertal), Quintano, 0/57.97;

5. Carl-Philipp Ritter (Kaiserslautern), Calida, 0/58.32;

6. Lena Sinnack (Deutschland), Cassey S, 0/59.03

23 Amateur trifft Profi, CSI1* -

Springprüfung (1.40 m)

1. Kars Bonhof (Niederlande), Casina 15, 0 SP/59.70 sec;

2. Stefan Engbers (Deutschland), Chincana P, 0/61.78;

3. Marie Lütgenau (Emscherquelle), Strolchi, 0/62.47;

4. Nuri Dijks (Niederlande), Hisaura van T Heike, 0/63.65;

5. Otmar Eckermann (Kranenburg), Eaton, 0/68.28;

6. Wilhelm Winkeler (Löningen-Böen-Bunnen), Desperado Am, 0/69.84