Ergebnisse Springen vom Mittwoch Deutsches Spring- und Dressurderby Hamburg 2015

Deutsche Siege zum Auftakt des Derbywochenendes

Hamburg – Mario Stevens saß zufrieden im Strandkorb und gönnte sich erst mal einen heißen Kaffee: „Das hat sehr gut angefangen,“ befand der deutsche Aktivensprecher der Springreiter aus Cloppenburg. Der Profi aus Niedersachsen hatte kurz zuvor das internationale Eröffnungsspringen des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys 2015 im Preis der Eurogate Container Terminals mit El Bandiata B gewonnen.

Fehlerfrei in 54,25 Sekunden kamen die neunjährige Stute und ihr Reiter ins Ziel. „Der Boden ist prima,“ schob Stevens noch nach und genoss dann sichtlich entspannt seinen Kaffee. Die deutschen Reiter taten sich im ersten großen Springen des Derby-Wochenendes hervor, hinter Stevens in der ersten Abteilung auch Jule Lüneburg aus Hetlingen mit Alcassina. Janne Friederike Meyer, Hamburgs Top-Amazone, gewann die zweite Abteilung mit Casting, jenem Kandidaten, der am Samstag auch im Speed-Derby an den Start gehen soll. Platz zwei ging an Hilmar Meyer (Morsum) mit Salto de Fee.

Am Donnerstag geht es bereits in die erste Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby im Preis der Deutschen Vermögensberatung AG und um das prestigeträchtige Mercedes-Benz Championat von Hamburg.

Mylen Kruse heißt die Siegerin im ersten Finale des Eggersmann Junior Cups für die norddeutschen Junioren. Die junge Amazone aus dem niedersächsischen Zeven ritt als erste in den Parcours der Finalprüfung, blieb fehlerfrei in der Springprüfung Kl. M und 41,17 Sekunden schnell. Auf dem legendären Derbyplatz in Hamburg-Klein Flottbek durften die Youngster aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen und Hamburg ihr Finale reiten und fanden das super.

„Das ist schon neu und groß und auch beeindruckend,“ so Magnus Redderberg aus dem schleswig-holsteinischen Ahrensbök, „meine Stute ist schon mal guckig, aber heute wusste sie gar nicht wohin sie zuerst gucken sollte. Ich habe gemerkt, dass sie froh war, dass ich bei ihr bin.“ Für die norddeutschen Junioren gab es im Anschluss an das Finale einen kleinen Empfang mit Cup-Initiator Heinrich Eggersmann, der sich sehr freute über gelungene Qualifikationen und große Beteiligung. Schleswig-Holsteins Landestrainer Detlef Peper bedankte sich im Namen des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein: „Das ist eine gute Sache für unsere Nachwuchsreiter. Wir begrüßen das sehr.“ Die 17-jährige Cerrin Kock vom RuFV Husberg bestätigte das: „Das spornt einen ja auch echt an.“

Ergebnisse Springen vom Mittwoch Deutsches Spring- und Dressurderby Hamburg 2015:

01 Preis der Eurogate Container Terminals

CSI5* / CSI3*: Eröffnungsspringen nach Strafpunkten und Zeit

(1.Abt.)

 1. Mario Stevens (Cloppenburg), El Bandiata B, 0 SP/54.24 sec; 2. Jule Lüneburg (Hetlingen), Alcassina, 0/58.57; 3. Vladimir Tuganov (Russland), Bluebuster, 0/59.70; 4. Laura Klaphake (Vechta), Cinsey, 0/60.72; 5. Thomas Heineking (Nendorf), Lord Argentinus, 0/60.89; 6. Andre Schröder (Aserbaidschan), Quidam's As T, 0/61.51

(2.Abt.)

1. Janne-Friederike Meyer (Hamburg), Casting, 0 SP/58.49 sec; 2. Hilmar Meyer (Morsum), Salto de Fee, 0/59.07; 3. Christof Kauert (Schönebeck), Cuba, 0/60.53; 4. Alexander Müller (Oberhausen), Fromecs Lacontaire, 0/60.87; 5. Carsten-Otto Nagel (Wedel), Alicia SN, 0/61.28; 6. Hendrik Sosath (Lemwerder), Cador, 0/62.31

38 Eggersmann Junior Cup – Hamburg, FINALE,

Springprüfung K. M mit Stechen - national

1. Mylen Kruse (Zeven), Jolly Joker, 0 SP/41.17 sec; 2. Sophie Hinners (Sittensen), Clementine RS, 0/42.88; 3. Maximilian Rolf (Bremen), Carachio, 0/44.81; 4. Johanna Huesmann (Lütjenburg), Amity B., 0/47.21; 5. Jan-Philipp Feindt (Neuenfelde), Clintaro, 0/53.44; 6. Tomke Sievers (Tasdorf), Easy Way, 4/48.29

17 SPOOKS-Amateur Trophy, CSI Amateure - Medium Tour

Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit, Höhe: 1.25 m

1. Neelen Jonathan Ratnasingham Malaysia), Wicona 5, 0 SP/58.13 sec; 2. Lisa Rohde (Steinhagen), Lantano, 0/58.68; 3. Raishun Burch (Bermuda), Superheld, 0/59.68; 4. Nina Sellhorn (Tangstedt), Anzix, 0/63.56; 5. Abigail Ron (Ecuador), Tuja 6, 0/63.73; 6. Karin Haber (Schweiz), Vogue 5, 0/64.41

14 SPOOKS-Amateur Trophy, CSI Amateure - Small Tour

Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit, Höhe: 1.15 m

1. Philine Widmayer (Hamburg), Paulchen Panther, 0 SP/59.42 sec; 2. Matilda Fogelquist (Schweden), Conland G, 0/63.98; 3. David-Dominik Deitert (Harsefeld), la Ehli, 0/64.46; 4. Georgina Atock (Irland), Quirin 27, 0/65.05; 5. Malte Laub (Leisnig), Sierra Madre, 0/65.93; 6. Maria Margarita Vargas (Venezuela), Toscana, 0/67.32

37 Eggersmann Junior Cup – Hamburg, Einlaufprüfung

Stilspringprüfung Kl. M - national

1. Paige Jacobs (Südafrika), Montanus Clyde, Wertnote 9.0; 2. Maximilian Rolf (Bremen), Carachio, 8.8; 3. Sven Gero Hünicke (Fehmarn), Sunshine Brown, 8.7; 4. Cerrin Kock (Neumünster), Crackolino, 8.6; 5. Mylen Kruse (Zeven), Jolly Joker, 8.5; 5. Lynn Stahlbuhk (Hamburg), Caddington Blue, 8.5

Bilder:

Mylen Kruse aus Zeven und Jolly Joker sind erste Sieger des Eggersmann Junior Cup-Finals. (Foto: Stefan Lafrentz)

Mario Stevens und El Bandiata sicherten sich den Sieg im Eröffnungsspringen des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys. (Foto: Stefan Lafrentz)