Ergebnisse Springen Stuttgart German Masters 2013: Reed Kessler (USA) siegt…

 

…im Preis der Firma DIW Instandhaltung Ltd. & Co. KG vor Delaveau und Leprevost (FRA)

Reed Kessler, im letzten Jahr in London die jüngste Teilnehmerin aller Zeiten bei Olympischen Reiterspielen, gewann am Freitag beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS den Preis der Firma DIW Instandhaltung Ltd. & Co. KG, die zweite Qualifikation für den MERCEDES GERMAN MASTER am späteren Abend. Die mittlerweile 19-jährige Amerikanerin blieb im Sattel der elf Jahre alten Stute Cylana in 57.22 Sekunden fehlerfrei und verwies die Franzosen Patrice Delaveau (0/57.74 auf dem Hengst Orient Express HDC) und Penelope Leprevost (0/57.94 mit der Stute Nayana) auf die Plätze.

Trotz ihres Erfolges verpasste die US-Reiterin den Höhepunkt des Abends, den MERCEDES GERMAN MASTER, an dem nur die zwölf Besten aus den beiden Qualifikationsspringen startberechtigt sind – sie war am Donnerstag lediglich 42. geworden. Die beiden Mannschafts-Vizeweltmeister aus Frankreich hingegen haben sich qualifiziert und Patrice Delaveau könnte zum zweiten Mal nach 2009 den Mercedes mit nach Hause nehmen.

Außer den bereits Genannten qualifizierten sich auch der Überraschungssieger vom Donnerstag, der Marokkaner Abdelkebir Ouaddar, Kevin Staut (FRA), Rolf-Göran Bengtsson (SWE), Philipp Weishaupt (Hörstel), Max Kühner (München), Scott Brash (GBR), Daniel Deußer (Beerse/BEL), Roger-Yves Bost (FRA), Marcus Ehning (Borken) sowie die beiden punktgleichen Ludger Beerbaum (Riesenbeck) und Doda de Miranda (BRA).

Weitere infos unter stuttgart-german-masters.de