Ergebnisse Springen Magna Racino Springtour Ebreichsdorf am 02.05.2015

Rene Tebbel (UKR) sichert sich den Sieg im Weltranglistenspringen der Diamond Tour vor Markus Saurugg (AUT) - Zwei Siege und 17 Platzierungen für Österreich

Drei Jungpferde Finalspringen, das CSICH-A Children Finale, ein Weltranglistenspringen, die CSI3* Gold Tour und die CSI3* Amateurspringen standen auf dem Programm der Magna Racino Spring Tour Woche III am Samstag, den 2. Mai.

Im mit 24.500 Euro dotierten Weltranglistenspringen der CSI3* Diamond Tour (1,50 m) hatte der Grand Prix Sieger von Woche eins ganz knapp die Nase vorne. Rene Tebbel (UKR) und Zipper siegten mit vier Hundertstel Sekunden Vorsprung vor WM Teamreiter Markus Saurugg und seiner erst 8-jährigen Zita 94. 

CSI3* Gold Tour Sieger war einmal mehr der Routinier Keith Shore (GBR) auf Zegreanne, der damit seinen siebenten Sieg im Rahmen der dreiwöchigen Tour klar machte. Sowohl Neo Österreicher Max Kühner (T) auf Cielito Lindo 2 als auch Alpenspan Team Reiter Dieter Köfler (K) auf Cabalou schafften eine fehlerfreie Runde und damit Platz zehn und elf.

Waren die CSI3* VIP Touren gestern noch fest in deutscher Hand, so musste sich die Bundesrepublik heute mit einem Sieg von Wilhelm Haberl in der VIP Tour Small (1,15m) zufrieden geben. In der VIP Tour Medium (1,25 m) dominierte die 22-jährige britische Amazone Stephanie Babes und auch in der VIP Tour Large (1,40 m) stand mit der erst 15-jährigen Slowakin Sara Stangelova eine junge Amazone auf Platz eins. Österreichs Springreiter erritten insgesamt zehn Platzierungen in den Amateurspringen.

In den CSIYH1* Youngster Tour Finali für 5,-6- und 7-jährige Pferde (1,20 m – 1,30 m – 1,40 m) gab es mit Valerika unter Aleksandr Lis (BLR), Evoshana unter Stefanie Bistan (AUT/NÖ) und Castlefield Rubinus  unter Eoin Mcmahon (IRL) Siege für Weißrussland, Österreich und Irland zu feiern. Darüber hinaus sammelten die östereichischen Springreitern mit ihren Jungpferden noch weitere vier Platzierungen in diesen Finalspringen.

Im Children Tour Finale standen ebenso wie in den Teilbewerben Marie-Christine Sebesta (AUT/W) und Queichtal auf Platz eins.

Hier sind die detaillierten Tagesberichte und Ergebnisse vom Samstag,02.05.2015:

CSI3* Diamond Tour – 1,50

Sieg im Weltranglistenspringen für Rene Tebbel (UKR)  – Markus Saurugg (AUT/St) sensationeller Zweiter

10 Hindernisse bzw. 13 Sprünge auf einer Länge von 540 Metern, eine maximale Höhe von 1,50 Metern und eine erlaubte Zeit von 81 Sekunden waren die Eckdaten der heutigen CSI3* Springprüfung der Diamond Tour, die mit einer Dotation von 24.500 Euro als Weltranglistenspringen zählte. Insgesamt konnten 25 Paare fehlerfrei bleiben und die schnellste Zeit gelang den  Grand Prix Siegern von Woche I der Magna Racino Spring Tour 2015. Der 11-jährige Hengst Zipper und sein Reiter Rene Tebbel (UKR) absolvierten den selektiven Grundumlauf von Parcourschef Stefan Wirth (GER) in unschlagbaren 65,10 Sekunden und sicherten sich damit die 6125.- Euro Siegesprämie.

Der rasante Steirer Markus Saurugg, der mit der 8-jährigen Stakkato Tochter Zita 94 am Start war, musste sich nur um 4 Hundertstelsekunden geschlagen geben und belegte den hervorragenden zweiten Platz für Österreich  vor Ferenc Szentirmai (UKR) auf dem 10-jährigen Oldenburger Sportpferd Chaccland.

CSI3* Gold Tour – 1,35

Goldjunge Keith Shore (GBR) führt Doppelsieg für England an in der Gold Tour an - 2 Platzierungen für Österreich

Bereits zum siebenten Mal ertönte heute nach der Gold Tour die britische Hymne für den 51-jährigen Routinier Keith Shore, der auf seiner erfahrenen Zegreanne Z wieder eine Lehrbuchrunde hinlegte. Über Platz zwei durfte sich Pippa Allen (GBR) freuen, die auf Brooklyn 28 ebenfalls fehlerfreie geblieben war (62,48 Sekunden). Der Bronze Tour Sieger von gestern, Hubert Kierznowski (POL), stand mit Carkoretto in der heutigen 1,35 m Springprüfung auf Platz drei.

Österreich war gleich zwei Mal in den Platzierungsrängen vertreten weil sowohl Max Kühner (T) auf Cielito Lindo 2 als auch Alpenspan Team Reiter Dieter Köfler (K) auf Cabalou eine fehlerfreie Runde schafften und sich Platz zehn und elf holten.

CSI3* Amateure

CSI3* VIP Tour Large – 1,40 m

Jugend siegt!  Sara Stangelova (SVK) schnappt sich Platz eins und drei in der VIP Tour Large – 2 Platzierungen für Österreich

Auf ihrem 11-jährigen Oldenburger Sportpferd Silkanna konnte sich die erst 15-jährige Sara Stangelova (SVK) in der VIP Tour Large gegen ihre 14 Konkurrenten behaupten. Mit 2,62 Sekunden Vorsprung verwies sie den mehrmaligen VIP Tour Sieger Michael Wittschier (GER) auf Avanti auf Platz zwei. Mit ihrem zweiten Pferd Pinocchio ritt die junge Slowakin ebenfalls souverän und fehlerfrei auf Platz drei.

Für Österreich schafften es Katja Teufelbauer (NÖ) auf Jet Set HZ und Jenny Fehleisen (St) auf Silver Flow in die Platzierungsränge.

CSI3* VIP Tour Medium – 1,25 m

Stephanie Babes (GBR) gewinnt die VIP Tour Medium – 4 Platzierungen für Österreich

Die britische Amazone Stephanie Babes feierte mit einer schnellen, fehlerfreien Runde (0/66,73)  ihren ersten Sieg im Rahmen der Magna Racino Spring Tour. Auf ihrer 12-jährigen irischen Stute Corgary Atoz konnte sie Svitlana Vinnichenko (UKR) mit Flirt (0/68,31) und Franco Cavegn (SUI) auf Alexandro (0/75,22) auf die Plätze verweisen. Gleich vier Platzierungen für Österreich gab es darüber hinaus zu feiern. Safiyah König (W) auf King Lordy (4.), Akela Sixta (NÖ) auf AB 19 Gipsy King (5.) und Ab 19 Macbeth (12.) und Klemes Zak (NÖ) auf Amaretto 247 punkteten für die Alpenrebublik.

CSI3* VIP Tour Small – 1,15 m

Doppelsieg für Deutschland in der VIP Tour Small  - 4 Platzierungen für Österreich

Deutschland demonstrierte auch am Samstag eindrucksvoll seine Übermacht in den Amateurtouren: Das deutsche Warmblut Lucky Sunday 2 und Wilhelm Haberl führten mit einem fehlerfreien Umlauf in 77,78 Sekunden den Doppelerfolg für Deutschland in der VIP Tour Small (1,15 m) an vor dem Siegerpaar von gestern, Sebastian Lang und Jonker 12 (0/84,87). Der Holsteiner Akki und seine Reiterin Sarah Hoyningen (SUI) standen auf Platz drei (0/86,38) vor den österreichischen Amazonen Safiyh König (W- Carero – 0/87,75) und Doris Hackl (NÖ – Zordon – 0/90,15).

Nicole Batliner (V) mit Trendy, Nora Poschalko (NÖ) auf Loriot Z und Caroline Lazar (NÖ) auf Cambridge steuerten drei weitere Platzierungen für Österreich bei.

CSIYH1* - Young Horses

CSIYH1* Young Horses Final 5-year old – 1,15 m

Souveräner Finalsieg für Valerika und Aleksandr Lis (BLR) – 2 Platzierungen für Österreich

Zehn Hindernisse bzw. zwölf Sprünge galt es im Grundparcours der Youngster Tour für fünfjährige Jungpferde fehlerfrei zu überwinden, um ins entscheidende Stechen zu gelangen, was lediglich zwei Paaren gelang.

Ein erster und ein zweiter Platz standen bei der Oldenburger Stute Valerika und ihrem Reiter Aleksandr Lis (BLR) bereits zu Buche vor diesem Finale (1,20 m) und nach einer souveränen Runde im Grundparcours konnten sie als Einzige auch das Stechen mit weißer Weste beenden. Damit stand die Corlensky G Tochter und der Weissrusse Aleksandr Lis als erste Finalsieger der dritten Woche fest. Auf dem zweiten Platz standen der in Bayern gezogene Baloussini Sohn Bombastic Baloussini und Patrik Majher für die Slowakei vor Full Swing BH unter Frantisek Pal, die ebenfalls für die Slowakei am Start waren.

Mit einem siebten Platz für den Holsteiner Cantoro unter Markus Saurugg (St) und einem neunten Platz für die im Zucht- und Reitstall Allgäu gezogene Gusti CK unter Bianca Babanitz (NÖ) gab es auch zwei österreichische Finalplatzierungen zu feiern.

CSIYH1* Young Horses Final 6-year-old – 1,25 m

Super Evi und Steffi! Rot-weiß-roter Finalsieg für Evoshana und Magna Racino Reiterin Stefanie Bistan – 1 Platzierung für Österreich

Drei Paare schafften es ins Stechen im selektiven Finale für sechsjährige Jungpferde (1,30 m), darunter neben Jan Sprehe und Andreas Brenner für Deutschland auch Lokalmatadorin Stefanie Bistan (AUT/NÖ), die auf ihrer bildhübschen Berlin Tochter Evoshana als erste Starterin den Stechparcours in Angriff nahm. Bei 40,97 Sekunden blieb die Uhr stehen und keine Stange war gefallen und damit übernahm das sympathische Duo die Führung. Da Andreas Brenner mit seiner Holsteiner Stute Colonja auf das Einreiten ins Stechen verzichtete, konnte ihnen nur mehr der Limbus Sohn Limbarto unter Jan Sprehe (GER) gefährlich werden. Die beiden blieben ebenfalls ein zweites Mal fehlerfrei, benötigten aber 2,36 Sekunden mehr. Damit standen die KWPN Stute Evoshana und Magna Racino und Team Fixkraft Reiterin Stefanie Bistan (AUT/NÖ) als Sieger in dieser mit 2000 Euro dotierten internationalen Springprüfung fest. Platz drei ging an die Holsteinerin Colonja und Andreas Brenner (GER). Für eine weitere österreichische Top Platzierung sorgte einmal mehr der Steirer Markus Saurugg mit der Numero Uno Tochter Namibia 16.

CSIYH1* Young Horses Final 7-year-old – 1,35 m

Irischer Finalsieg für Castlefield Rubinus und Eoin Mcmahon – 1 Platzierung für Österreich

Als Einziger fehlerfrei im Grundparcours und im Stechen des Finalspringens für siebenjährige Jungpferde (1,40 m) blieb der Westfale Castlefield Rubinus (Rock Forever x Renoir I) unter seinem Reiter Eoin Mcmahon, was den Sieg in diesem mit 3000 Euro dotierten Bewerb bedeutete. Platz zwei ging an den Zirocco Blue Sohn Donjo, der von Juraj Hanulay (SVK) im Grundparours ebenfalls fehlerfrei vorgestellt worden war. Ohne Fehler an den Hindernissen, aber mit einem Zeitfehler im Grundparcours beendete das Oldenburger Sportpferd Stalando 2 (Stakkatol x Lando) unter seinem Reiter Oleksandr Onyschenko (UKR) das Finale als Dritter.

Der Westfale Like A Spot  konnte unter seinem Reiter Markus Saurugg (AUT/St) ebenfalls wieder eine gelungene Performance abliefern und rangierte mit Platz neun in den Top Ten für Österreich.

Ergebnisse Springen Magna Racino Spring Tour Ebreichsdorf am 02.05.2015:

CSI3*

Bewerb 96: CSI3* Diamond Tour

International jumping competition 1.50 m

Total prize money: € 24.500.00

Valid for the FEI LONGINES Ranking List

1. Zipper - Tebbel Rene (UKR) 0,00/65,10

2. Zita 94 - Saurugg Markus (AUT/St) 0,00/65,14

3. Chaccland - Szentirmai Ferenc (UKR) 0,00/66,50

4. Denver Z - Kierznowski Hubert (POL) 0,00/66,69

5. Celano 12 - Renner Rüdiger (GER) 0,00/67,07

6. Cartina 8 - Niagolov Angel (BUL) 0,00/67,28

7. Special One 2 - Sprehe Jan (GER) 0,00/67,57

8. Mystic Hurricane - Shore Keith (GBR) 0,00/68,05

9. Rubens LS La Silla - Mannix Vanessa (CAN) 0,00/68,29

10. Cosimo 48 - Belova Natalia (RUS) 0,00/68,69

11. Badarco - Stangel Marian (SVK) 0,00/69,32

12. Caliber 5 - Majher Patrik (SVK) 0,00/70,22

13. Chapter - Belekhov Alexandr (RUS) 0,00/70,59

14. Wavo Aramis - Sulek Igor (SVK) 0,00/70,61

15. Renato du Jardin - Kremer Dan (ISR) 0,00/70,88

16. Barca - Wenz Holger (GER) 0,00/72,34

Bewerb 100: CSI3* Gold Tour

International jumping competition, 1.35 m

1. Zegreanne Z - Shore Keith (GBR) 0,00/61,75

2. Brooklyn 28 - Allen Pippa (GBR) 0,00/62,48

3. Carkoretto - Kierznowski Hubert (POL) 0,00/62,50

4. Champ 174 - Holz Thomas (GER) 0,00/63,49

5. Dooley's Deluxe - Mannix Vanessa (CAN) 0,00/65,23

6. Benevita - Fellows Chad (GBR) 0,00/65,64

7. Armani - Pilipenko Mykhailo (UKR) 0,00/67,30

8. Cobolensky - Bachl Tobias (GER) 0,00/67,93

9. Quebec I - Stenfert Jürgen (NED) 0,00/67,95

10.Cielito Lindo 2 - Kühner Max (AUT/T) 0,00/68,43

11.Cabalou 2 - Köfler Dieter (AUT/K) 0,00/68,86

12.Dadas Dynamite - Misner Nakita (AUS) 0,00/70,47

CSI3* Amateure

Bewerb 97: CSI3* VIP Tour Small

International jumping competition, 1.15 m

1. Lucky Sunday 2 - Haberl Wilhelm (GER) 0,00/77,78

2. Jonker 12 - Lang Sebastian (GER) 0,00/84,87

3. Akki - Hoyningen Sarah (SUI) 0,00/86,38

4. Carero - König Safiyah (AUT/W) 0,00/87,75

5. Zordon - Hackl Doris (AUT/NÖ) 0,00/90,15

6. Carlos 638 - Sim Sangbum (KOR) 2,00/96,33

7. Trendy B - Batliner Nicole (AUT/V) 4,00/86,64

8. Weica - Veshkurtseva Uliana (RUS) 6,00/96,78

9. Loriot Z - Poschalko Nora (AUT/NÖ) 8,00/85,99

10.Dayson - Kim Boseon (KOR) 14,00/129,33

11.Cambridge 20 - Lazar Caroline (AUT/NÖ) 18,00/114,19

Bewerb 99: CSI3* VIP Tour Medium

International jumping competition, 1.25 m

1. Corgary Atoz - Babes Stephanie (GBR) 0,00/66,73

2. Flirt - Vinnichenko Svitlana (UKR) 0,00/68,31

3. Alexandro - Cavegn Franco (SUI) 0,00/75,22

4. King Lordy - König Safiyah (AUT/W) 0,00/78,61

5. AB 19 Gipsy King - Sixta Akela (AUT/NÖ) 0,00/81,79

6. Sandro's Son - Boros Zsuzsanna (HUN) 1,00/88,25

7. PMS Capella - Cavegn Denise (SUI) 4,00/66,51

8. Lesotho 13 - Haberl Wilhelm (GER) 4,00/67,95

9. Valesco Van De Geeneinde - Boos Christiane (GER) 4,00/69,68

10.Amaretto 247 - Zak Klemens (AUT/NÖ) 4,00/72,78

11.Amadeus U - Haberl Wilhelm (GER) 4,00/73,49

12.Ab 19 Macbenah - Sixta Akela (AUT/NÖ) 4,00/78,07

Bewerb 95: CSI3* VIP Tour Large

International jumping competition, 1.40 m

1. Silkanna - Stangelova Sara (SVK) 0,00/58,78

2. Avanti - Wittschier Michael (GER) 0,00/61,40

3. Pinocchio - Stangelova Sara (SVK) 0,00/67,27

4. Kilar - Wittschier Michael (GER) 4,00/56,75

5. Flash 224 - Von Daniels Celina (GER) 4,00/68,48

6. Classica 12 - Prasek Kornelia (GER) 4,00/69,18

7. Cap pas Cap van Godselbos - Vinnichenko Svitlana (UKR) 4,00/75,63

8. Barrichello 8 - Wittschier Michael (GER) 8,00/68,16

9. Callimero 24 - Kim Boseon (KOR) 8,00/71,67

10.Jet Set HZ - Teufelbauer Katja (AUT/NÖ) 10,00/86,54

11.Luemmel 57 - Sim Sangbum (KOR) 12,00/73,15

12.Silver Flow - Fehleisen Jenny (AUT/St) 20,00/77,95

CSIYH1* Finals Young Horses

Bewerb 92: CSIYH1* FINAL 5-year-old-horses

International jumping competition with jump off, 1.20 m

1. Valerika - Lis Aleksandr (BLR) 0,00/47,10 (im Stechen)

2. Bombastic Baloussini - Majher Patrik (SVK) 8,00/47,37 (im Stechen)

3. Full Swing BH - Pal Frantisek (SVK) 4,00/58,18

4. Lucky Strike - Lis Aleksandr (BLR) 4,00/59,91

5. Clintas 3 - Majher Patrik (SVK) 4,00/63,20

6. Clicquot II - Gent Olivia (GBR) 4,00/63,72

7. Cantoro - Saurugg Markus (AUT/St) 4,00/64,19

8. Luniko - Danilova Alisa (UKR) 4,00/66,26

9. Gusti CK - Babanitz Bianca (AUT/NÖ) 4,00/69,52

10.Dignity - Babes Stacy (GBR) 4,00/70,00

11.Upsala Du Petit Bois Z - Dinc Husnu (TUR) 8,00/67,89

12.TGF For Gold - Crosby Stephen (GBR) 12,00/60,29

Bewerb 93: FINAL 6-year-old-horses

International jumping competition with jump off 1.30 m

1. Evoshana - Bistan Stefanie (AUT/NÖ) 0,00/40,97 (im Stechen)

2. Limbarto - Sprehe Jan (GER) 0,00/43,33 (im Stechen)

3. Colonja - Brenner Andreas (GER) nicht angetreten im Stechen

4. Carthagon G Z - Allen Pippa (GBR) 4,00/60,54

5. My Pleasure - Pilipenko Mykhailo (UKR) 4,00/60,64

6. Namibia 16 - Saurugg Markus (AUT/St) 4,00/65,54

7. Eldorissa - Wenz Holger (GER) 4,00/65,79

8. Taormina - Mcmahon Eoin (IRL) 4,00/68,30

9. Lord Thuder - Bick Benjamin (GBR) 4,00/68,52

10. E. Clintons Diamant - Yaniv Elad (ISR) 4,00/68,86

11. Cyrano VDV - Hervas Asencio Juan (ESP) 5,00/72,08

12. Creed - Yaniv Elad (ISR) 8,00/68,01

Bewerb 94: CSIYH1* FINAL 7-year-old-horses

International jumping competition with jump off, 1.40 m

1. Castlefield Rubinus - Mcmahon Eoin (IRL) 0,00/43,66 (im Stechen)

2. Donjo - Hanulay Juraj (SVK) aufgegeben (im Stechen)

3. Stalando 2 - Onyshchenko Oleksandr (UKR) 1,00/82,45

4. Remix - Schmid Adrian (SUI) 4,00/74,82

5. ESI Florence - Mcmahon Eoin (IRL) 4,00/75,03

6. Cipetto 2 - Wenz Holger (GER) 4,00/76,20

7. Ugo De La Tour Vidal - Wenz Holger (GER) 5,00/81,53

8. Skelton 4 - Sprehe Jan (GER) 5,00/81,66

9. Like A Spot - Saurugg Markus (AUT/St) 5,00/82,17

10.Dew Drop - Spenlenhauer Alexandra (FRA) 6,00/85,34

11.Salitos 9 - Müller Louisa (GER) 9,00/81,19

12.Zipiro - Bick Benjamin (GBR) 9,00/82,31

CSICh-A Children

Bewerb 98: CSICh FINAL Children Tour

International jumping competition with jump off 1.25 m

1. Queichtal - Sebesta Marie Christine (AUT) 0,00/87,59

Bilder:

Rene Tebbel (UKR) und Zipper siegten im Weltranglistenspringen der Diamond Tour © 1clicphoto Hervè Bonnaud

Markus Saurugg (AUT/ST) und seine Zita 94 sprangen souverän auf Platz zwei im Hauptspringen des Tages © 1clicphoto Hervè Bonnaud

Lokalmatadorin Stefanie Bistan sorgte auf Evoshana für einen (nieder-)österreichischen Sieg im Finale der 6-jährigen Jungpferde © Nicole Ciscato