Ergebnisse Springen Equestrian Summer Circuit Lake Arena Wiener Neustadt 2016 – Woche 02 – Sonntag

Von den vier bis dato ausgetragenen Weltranglistenspringen konnten Jörg Oppermann und „Che Guevara 17“ drei für sich entscheiden © Pferdenews.eu

Jörg Oppermann & „Che Guevara 17“ jumpten imGrand Prix zum dritten Triumph in Folge

Das war ja fast klar! Der Sieg im zweiten Großen Preis des Equestrian Summer Circuits ging an das erfolgserprobte Duo Jörg Oppermann und „Che Guevara 17“. Sie besiegelten somit den dritten Triumph in Folge und konnten drei der bislang vier ausgetragenen Weltranglistenspringen für sich entscheiden. Und das überraschte nicht, immerhin waren sie ja auch zum Gewinnen nach Wiener Neustadt gereist.

Es war mit Sicherheit einer der besten Großen Preisen, die wir in der Lake Arena miterleben durften. Schon der Grundparcours, aufgebaut auf 1,45 Meter, bot attraktiven Sport, wo Rittigkeit, Übersicht und Können gefragt waren – sowohl vom Pferd als auch vom Reiter. Am Ende eines spannungsgeladenen Umlaufs konnten wir neun fehlerfreie Runden mit Applaus über die Ziellinie begleiten und somit auch im Stechen wiedersehen.

Dort hatte wie nicht anders erwartet das Favoritenpaar Jörg Oppermann und „Che Guevara 17“ das Sagen. Die Wiener Neustädter Zuseher wurden einmal mehr im Rahmen des ersten Summer Circuit-Parts Zeuge einer phantastischen Vorstellung, die sich das Attribut weltklasse verdient hatte. Ganz easy flogen sie über den verkürzten Kurs und sicherten sich in 44,88 Sekunden – nach dem Grand Prix-Erfolg am vergangenen Sonntag und dem Trophy-Triumph am Freitag – ihren dritten Sieg in Folge. Respekt! Die ersten Glückwünsche überreichte übrigens bei der Prämierung neben dem bewährten Ehrenkomitee auch Besitzer Heinz Eufinger, der live dabei war in der Lake Arena.

Der zweite Platz war mit Melissa Vanzani in italienischen Händen. Die couragierte Amazone brauste in exakt 47 Sekunden über das Ziel. Als wahrlich großartigen Heimerfolg durften wir den dritten Platz von Alfred Greimel und „Chablis Premier“ bezeichnen. Der Steirer zeigte schon im gefinkelten Grundparcours eine souveräne Darbietung und ging das Stechen genau mit der richtigen Taktik an. Der Lohn sollte der dritte Rang im Endklassement sein und ein respektables Resultat auf internationaler Bühne.

Auch Landsfrau Stefanie Bistan setzte sich gekonnt in Szene und holte auf „Celline 2“ nach einem Abwurf in der Entscheidung den siebenten Platz. Ein wenig vom Pech verfolgt war Markus Saurugg, dem auf „Texas I“ eine sehr starke Runde gelang und am Ende des Parcours einen Flüchtigkeitsfehler verbuchen musste. Ein kleiner Trost: Mit seiner schnellen Umlaufszeit war ihm noch eine Platzierung am zwölften Rang samt Weltranglistenpunkte sicher.

Fortsetzung folgte am Sonntag...

Der Finaltag der zweiten Equestrian Summer Circuit-Turnierwoche startete genau so wie der Vortag endete: mit einem Triumph von Roberto Turchetto. Konnte der Italiener gestern Abend beim Flutlichtspringen allen davon galoppieren, so gab es auch im sonntägigen Finalspringen der Small Tour kein Vorbeikommen. Im Sattel von „Copacabana“ brillierte er in 38,38 Sekunden an der Spitze des 1,30 Meter hohen Zweiphasenspringens.

Unterstrichen wurde die italienische Vorherrschaft mit Matteo Zamanas zweitem Platz. Ihm gelang mit „EH Querry“ die Top-Zeit von 40,05 Sekunden. Als vorletzter Starter rollte Bassel Kalai sprichwörtlich das Feld von hinten auf und holte in 41,00 Sekunden Platz drei.

Drei heimische ReiterInnen schafften es doppelnull zu bleiben. Die beste von ihnen war Alexandra Riedl. Zu Recht durfte sie bei der Siegerehrung über beide Ohren strahlen, immerhin zeigte sie auf „Staphael“, dem sprunggewaltigen, in Österreich gezogenen Deckhengst, eine perfekte Vorstellung im Parcours. Das Siegerduo des diesjährigen Hauptspringens von Karnabrunn beendete die zweite Phase in geschickt angelegten 42,60 Sekunden und wurde mit Rang vier belohnt. Dahinter wurden Rainer Zöger, der mit „Cancaro“ die Prüfung fulminant eröffnete, Fünfter (44,98 Sekunden) und Christian Rhomberg auf „Abby RZH“ Sechster (47,00 Sekunden). Mit einem Zeitfehler klassierte sich Andreas Kottner auf Platz acht. Pech gehabt hatte Alfred Greimel: Als Favorit war er mit Speedpferd „Astronaut Arni“ wie nicht anders erwartet in die zweite Phase gesprungen, dort musste er leider einen unglücklichen Abwurf zu Beginn der Runde hinnehmen. Wirklich schade, denn er hätte dem Führenden gut zwei Sekunden abgenommen (9. Rang). Ebenfalls vier Strafpunkte musste Rainer Zöger mit seinem zweiten Pferd „Igor van Bijsterveld D´09“ notieren. Sie wurden am Ende Zehnter.

Triple für Bastian Kuckartz in der Elite Tour II

Die Erfolgskurve konnte sich sehen lassen von Bastian Kuckartz und „Let me entertain you“: Im Rahmen der zweiten Veranstaltungswoche waren sie einfach unschlagbar unterwegs und gingen in allen drei Bewerben der Elite Tour II als Sieger hervor. Heute ließen sie ihren Kontrahenten in 44,73 Sekunden keine Chance und führten das Starterfeld vor Michaela Kammerbauer (47,39 Sekunden) und Lisa Janout (49,13 Sekunden) an. Ins Stechen zogen noch sechs weitere TeilnehmerInnen ein und da war Österreich mit Sarah-Denise Fink und Markus Hammer (7. & 8. Rang) auch noch zwei weitere Male vertreten.

Heißes Finish! Marcel Ewen vor Kathrin Müller

In 51,21 Sekunden sackte Marcel Ewen im abschließenden Punktespringen, der Last Chance/Good Bye Competition, die letzte Siegerdecke des ersten Summer Circuit-Parts ein. Ihm zu Ehren wurde bei der Ehrung die luxemburgische Hymne abgespielt. Ihre Top-Platzierung wiederholte, eigentlich müsste man sagen verbesserte, Kathrin Müller. Im Sattel von „Global Lifestyle“, dem schicken, aus der Zucht von Michael Steinbrecher kommenden L´Esprit-Nachkommen, brillierte Deutschlands Amazone in astreinen 52,04 Sekunden und sicherte sich Rang drei – in der Vorwoche strahlten sie am fünften Rang. Dritter wurde nach einer fehlerfreien Runde Thomas Brandt (52,78 Sekunden).

VORSCHAU:

Von 16.-28. August 2016 geht es weiter mit dem zweiten Part des Equestrian Summer Circuits!!

Es warten zwölf weitere, mit 249.000,- Euro dotierte Turniertage, fünf Weltranglistenspringen, das Große Steinfeld Derby und zwei Grand Prix.

Eintritt ist frei!!

Ergebnisse Springen Equestrian Summer Circuit Lake Arena Wiener Neustadt 2016 – Woche 02 – Sonntag:

Small Tour Finale

Int. Jumping Competition in two phases 130 cm

1.COPACABANA / TURCHETTO Roberto (ITA) - 0 / 38.38 / 2.Phase

2.EH QUERRY / ZAMANA Matteo (ITA) - 0/ 40.05 / 2.Phase

3.CONFETTI 2 / KALAI Bassel (SYR) - 0 / 41.00 / 2.Phase

4.STAPHAEL / RIEDL Alexandra (AUT) - 0 / 42.60 / 2.Phase

5.CANCARO / ZÖGER Rainer (AUT) - 0 / 44.98 / 2.Phase

6.ABBY RZH / RHOMBERG Christian (AUT) - 0 / 47.00 / 2.Phase

7.COBRA K / TYUSHKEVICH Alexey (RUS) - 0 / 52.57 / 2.Phase

8.LITTLE FOOT 41 / KOTTNER Andreas (AUT) - 1 / 55.25 / 2.Phase

9.ASTRONAUT ARNI / GREIMEL Alfred (AUT) - 4 / 35.80 / 2.Phase

10.IGOR VAN BIJSTERVELD D'09 / ZÖGER Rainer (AUT) - 4 / 38.89 / 2.Phase

11.INDIGO DELLA LOGGIA / SPAGLIARDI Massimiliano (ITA) - 4 / 41.58 / 2.Phase

12.LORENZO 354 / SZÁSZ Sándor (HUN) - 4 / 43.70 / 2.Phase

Elite Tour II

Int. Jumping Competition with jumpf off 120 cm

1.LET ME ENTERTAIN YOU / KUCKARTZ Bastian (GER) -0 / 44.73 / Stechen

2.COCO CHANEL 171 / KAMMERBAUER Michaela (AUT) - 0 / 47.39 / Stechen

3.EXTASY 6 / JANOUT Lisa (AUT) - 0 / 49.13 / Stechen

4.UTRILLA Z / BALDI Beatrice (ITA) - 0 / 49.15 / Stechen

5.FLIRT / VINNICHENKO Svitlana (UKR) - 0 / 49.68 / Stechen

6.LUTZ    MÖLTGEN / Maja (GER) - 0 / 53.17 / Stechen

7.CORIANA 22 / FINK Sarah-Denise (AUT) - 4 / 43.67 / Stechen

8.LADINA M / HAMMER Markus  (AUT) - 4 / 47.51 / Stechen

9.RAZZ FAZZ 6 / LEISTNER - MAYER Stephanie (GER) - 4 / 56.38 / Stechen

10.FLORIDA / SALERNI Oscar (ITA) - 4 / 68.85  

11.COCCABURRA / DEBORTOLI Alessia Nicole Romane (ITA) - 4 / 69.17  

12.BORDEAUX 4 / SZIKSZAI JR Lajos (HUN) - 4 / 71.30

Grand Prix of Bad Fischau Brunn 2016

Int. Jumping Competition with jo 145 cm

1.CHE GUEVARA 17 / OPPERMANN Jörg (GER) - 0 / 44.88 / Stechen

2.FABIO VAN'T ROOSAKKER / VANZANI Melissa (ITA) - 0 / 47.00 / Stechen

3.CHABLIS PREMIER / GREIMEL Alfred (AUT) - 0 / 51.00 / Stechen

4.SAMBA OELEK / CODECASA Elena (ITA) - 0 / 52.83 / Stechen

5.FELITIA DH / MÜLLER Kathrin (GER) - 4 / 46.35 / Stechen

6.RAMITA MAIL / ZAMANA Matteo (ITA) - 4 / 50.69 / Stechen

7.CELLINE 2 / BISTAN Stefanie (AUT) - 4 / 52.69 / Stechen

8.CARMEN 255 / BAACKMANN Jens (GER) - 8 / 49.37 / Stechen

9.SENORITA / HAMCHO Amre (SYR) - 15 / 69.86 / Stechen

10.CARUSO / ROSSI Andra Alessia (ITA) - 1 / 80.03  

11.BAQUERO 6 / NAGEL-TORNAU Sarah (GER) - 4 / 73.30  

12.TEXAS I / SAURUGG Markus (AUT) - 4 / 74.63

Good Bye Competition . Last Chance

Int. Accumulator Competition/Joker 140cm

1.UMOUR DU PUIT NEUF / EWEN Marcel (LUX) - 65,00 / 51.21  

2.GLOBAL LIFESTYLE / MÜLLER Kathrin (GER) - 65,00 / 52.04  

3.AKONIT S / BRANDT Thomas (GER) - 65,00 / 52.78  

4.CANNED HEAT / KAUFMANN Christoph (GER) - 65,00 / 59.89  

5.CORA / COATA Luca (ITA) - 62,00 / 60.36   

6.CALIPPO 46 / KAUFMANN Christoph (GER) - 61,00 / 62.87  

7.KLEONS EMPIRE / BURGER Thomas (AUT) - 57,00 / 54.05  

8.CARTOUCHE / TYUSHKEVICH Alexey (RUS) - 53,00 / 66.71  

9.COLD CASE 4 / HALLWIRTH Lea (AUT) - 34,00 / 83.98  

10.ZORITO / KARAGULLE Hulki (TUR) - 24,00 / 57.60