Ergebnisse Springen Equestrian Summer Circuit Lake Arena Wiener Neustadt 2016 – Woche 02 – Mittwoch

Italienischer Triumph für Marco Marmont in der Premium Tour © Sibil Slejko

Speedsieg von Marco Marmont in der Lake Arena

Italien schlug zurück in der Premium Tour: Nachdem gestern noch Deutschland die Nase vorne hatte und vergangene Woche Österreich zweimal siegreich war, folgte Marco Marmont seinem Landsmann Luca Coata, der ja das erste Springen für sich entscheiden konnte. Der tollkühne Italiener hatte heute Abend alles auf eine Karte gesetzt und ging in 67,80 Sekunden hochverdient als glorreicher Gewinner vom Platz. Dies hatte er nicht zuletzt seiner routinierten Fuchsstute „Schaffier“, einer in Holland gezogenen Tochter des „Horatio“ zu verdanken, mit der er schon viele Jahre eine starke Einheit bildet. Sie konnten in ihrer gemeinsamen Laufbahn schon etliche Erfolge verbuchen und unter anderem auch schon in Ebreichsdorf und Lanaken triumphieren. Und nun scheint auch die Lake Arena in Wiener Neustadt in ihrer persönlichen Siegerliste auf.

Dabei gestaltete sich das „Projekt Bestzeit“ alles andere als einfach, denn man durfte in dieser 1,30 Meter hohen Standardspringprüfung keine einziges Mal hadern oder zögern, eine der Varianten auf der Innenspur zu wählen. Diesen Plan verfolgten auch seine stärksten Kontrahenten Armin Schäfer und Andreas Brenner, die sich im Rahmen des Summer Circuits auch schon des Öfteren an der Spitze auszeichneten. Der Auftaktsieger der Big Tour am vergangenen Donnerstag war mit „Ciel 4“, einer Holsteinerstute von Casall-Coronado, in 68,20 Sekunden ins Ziel galoppiert. Die Zweitplatzierten von gestern, Andreas Brenner und ÖWB-Wallach „HB Leonard K“ blieben ihrer Formkurve treu, schlossen an den Lauf an und wurden in 68,24 Sekunden hauchdünn Dritter. Eine tolle Talentprobe lieferte Zayd Kuzbari ab: Nachdem er schon mit seinem sprunggewaltigen „Lionell 19“ eine sichere Runde zeigte, hatte er mit der pfeilschnellen „Lucie Kann“ hohes Tempo und enge Wendungen riskiert und schnappte sich am Ende den hervorragenden fünften Platz – Österreichs beste und einzige Platzierung in dieser zweiten Teilprüfung der Premium Tour.

Youngsters empfehlen sich fürs Finale

Mit den zweiten Teilbewerben der Jungpferde Touren wurde Mittwochvormittag der zweite Veranstaltungstag der zweiten Summer Circuit-Woche eingeläutet. Die Starterfelder waren wieder exquisit mit vielen aufstrebenden Nachwuchscracks, die sich im Parcours gegen Ihresgleichen gemessen hatten. Perfektes Sommerwetter und beste Stimmung rundete das Gesamtpaket ab und man durfte sich bei Top-Reitbedingungen auf weitere spannende Wettkämpfe einstellen.

Zwölf fehlerfreie Darbietungen in der Youngster Tour der fünfjährigen Pferde ließen den Turniertag einklingen. Acht von ihnen waren gestern schon im Openign mit astreinen Vorstellungen aufgefallen, meisterten die technischen Hürden mit Bravour und zählen nun zu Recht zu den Favoriten im samstägigen Finale. Neben der internationalen Beteiligung wie Bastian Kuckartz mit „Babett SD“ und „Tourano“, dem letztwöchige Finalgewinner Juraj Hanulay mit Siegerpferd „Gigolo“, Ivo Bonev mit seinen beiden Nachwuchscracks „Nimbus“ und „Copyright“ und Heinrich Holtgers auf der Carrico-Tochter „Doreen MH“ schafften auch die beiden Österreicher Stefan Eder und Lisa Maria Rudigier das Double. Der Salzburger zeigte mit Fuchsstute „Gavarni“ die mittlerweile sechste Runde hintereinander ohne Springfehler. Seiner Landsfrau gelang mit der vermögenden „Lots of Dreams M“ ebenfalls eine souveräne Vorstellung, die mit Platz eins belohnt wurde. Des Weiteren sprangen auch Martin Glavic auf „Adelita“, Manuel Pinto mit „Credo-Blue“, Heinrich Holtgers mit seinem zweiten Pferd „Lavender Brown“ und der Bereiter von Sportpferde Kriegler, Lajos Szikszai jr., mit der vielversprechenden „Diana 86“ on Top.

Im Anschluss lichtete sich das Starterfeld bei den Sechsjährigen: Nur sechs Pferd-Reiter-Paare schafften es nämlich, den 1,25 Meter hohen Kurs, aufgebaut von Franz Madl und Armin Krenn, ohne Strafpunkte zu absolvieren. Dabei war nicht nur die Linienführung an sich mit Tücken versehen, sondern auch die erlaubte Zeit. Viele mussten Zeitfehler aufs Punktekonto notieren, wie auch Markus Saurugg mit „Global Attraction“ von Arpeggio-Carolus I. Die Westfalenstute spielte sich mit den Anforderungen im Parcours – weder die Kombinationen noch der große, überbaute Graben sollten ein Problem darstellen, weshalb man auch die wenigen Zehntel Zeitüberschreitung nicht so hoch anrechnen durfte. Mit Nullern entzückten Hubertus Grosse Luemern, Gerfried Puck, Gilbert Böckmann und Bianca Babanitz. Ersterer punktete hierbei mit der bereits gestern prämierten „NN Celine“ nach Casino-Lord Z. Unser rot-weiß-roter Garant für Top-Platzierungen, Gerfried Puck, unterstrich seinen Erfolgsreigen und blieb mit beiden an den Start gebrachten Pferden „For Fun VT“ und „Flint 4“ ohne Fehler. Ihm gleich machte es der Sieger des letztwöchigen Finales, Gilbert Böckmann, der beide Nachwuchshengste „Label D´Amour“ und „Fire and Ice J“ wie aus Lehrbuch über die Ziellinie pilotierte. Als beste Amazone konnte sich die im Burgenland stationierte Berufsreiterin Bianca Babanitz an der Spitze durchsetzen: Im Sattel ihres selbstausgebildeten „Game DK Z“, den quirligen Nachkommen des Grison van den Bisschop, trumpfte auch sie mit einer Nullrunde auf, was nochmals viel Selbstvertrauen fürs samstägige Finale gibt.

Auf 1,35 Meter erhöht und um einige Klippen erschwert wurde abschließend der Kurs der siebenjährigen Youngsters, den 13 StarterInnen erfolgreich beenden und somit am ersten Rang beschließen konnten. Hervorgestochen waren dabei neun ReiterInnen, die bereits im Opening mit einem Auftakt nach Maß glänzten und somit komplett strafpunktfrei ins Finale jumpten: Niklas Engemann war einer der Glücklichen, dem dieses Kunststück gelang. Gemeinsam mit KWPN-Stute „Espace Killy“ trumpfte er sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch mit Top-Runden auf. Sein zweites Pferd „Eternity 65“ zog übrigens nach und konnte sich heute mit einer astreinen Darbietung in Szene setzen. Armin Schäfer und „Carissima 23“ von Calido I-Caretino schaffte es, zweifach null zu bleiben, ebenso wie Ann-Kathrin Brune mit Vincenzo-Wallach „Eclair“, Martin Wrede auf „La Martina“ v. Lord Pezi, Heinrich Holtgers mit der in Oldenburg gezogenen „La Luna“, Ivo Bonev auf dem imposanten Schimmel „Quentin“ und Schlussreiter Andreas Ripke mit „Coranos“. Zudem hielt das Duo Jörg Oppermann und „Miss Michael´s“ – sie kürten sich ja zu den Siegern im samstägigen Finale – seine Form sowie Gerfried Puck mit dem schicken Fuchswallach „Eclips 2“, der im Rahmen des Summer Circuits beständig Platzierungen sammelte.

 Auf der Überholspur!

Dritter Triumph für Fabia Scola Pinto in der Elite Tour I

Die Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen: Fabia Scola Pinto und ihr schicker Schimmelwallach „Cornetto“ sind beim Summer Circuit in der Lake Arena überragend unterwegs und springen von einem Top-Ergebnis zum nächsten. Konnte das eingespielte Duo bereits in der vergangenen Woche mit einem Sieg, einem zweiten und einer Top Ten-Klassierung auf sich aufmerksam machen, so entschieden sie beide bisher ausgetragenen Teilbewerbe der Elite Tour I für sich und sind am besten Weg, morgen das Triple zu machen. Bei 36,46 Sekunden lag ihre Siegerzeit im Zweiphasenspringen, wo sie in genialer Manier Andreas Wessely und Sabine Bachmeier auf die hinteren Ränge verwiesen. Der Burgenländer kam dicht an die Richtmarke heran und jumpte mit „Grace Kelly PZW“ in 36,83 Sekunden on Top. Dahinter reihte sich die deutsche Amazone mit „Lacos 5“ in 38,52 Sekunden aufs Podium.

Ergebnisse Springen Equestrian Summer Circuit Lake Arena Wiener Neustadt 2016 – Woche 02 – Mittwoch:

Youngster Tour - 5 year old horses

Int. Jumping Competition 115 cm

1.LOTS OF DREAMS M / RUDIGIER Lisa Maria (AUT) - 0 / 87.14  

1.BABETT SD / KUCKARTZ Bastian (GER) - 0 / 80.59  

1.TOURANO / KUCKARTZ Bastian (GER) - 0 / 79.93  

1.DIANA 86 / SZIKSZAI JR Lajos (HUN) - 0 / 82.49  

1.GIGOLO / HANULAY Juraj (SVK) - 0 / 83.91  

1.LAVENDER BROWN / HOLTGERS Heinrich (GER) - 0 / 83.09  

1.COPYRIGHT / BONEV Ivaylo (BUL) - 0 / 82.57  

1.GAVARNI / EDER Stefan (AUT) - 0 / 82.70  

1.ADELITA / GLAVIC Martin (SLO) - 0 / 86.24  

1.CREDO-BLUE / PINTO Manuel (ESP) - 0 / 79.49  

1.DOREEN MH / HOLTGERS Heinrich (GER) - 0 / 86.83  

1.NIMBUS / BONEV Ivaylo (BUL) - 0 / 82.57

Youngster Tour - 6 year old horses

Int. Jumping Competition 125 cm

1.GAME DK Z / BABANITZ Bianca (AUT) - 0 / 87.76  

1.FOR FUN VT / PUCK Gerfried (AUT) - 0 / 85.89  

1.FLINT 4 / PUCK Gerfried (AUT) - 0 / 81.10   

1.NN CELINE / GROSSE LUEMERN Hubertus (GER) - 0 / 85.90  

1.LABEL D'AMOUR / BÖCKMANN Gilbert (GER) - 0 / 87.39  

1.FIRE AND ICE J / BÖCKMANN Gilbert (GER) - 0 / 81.56  

7.GLOBAL ATTRACTION / SAURUGG Markus (AUT) - 1/ 89.53  

7.VALOUR / KNIPPLING Andreas (GER) - 1 / 89.48  

7.COSIMO 59 / ENGEMANN Niklas (GER) - 1 / 89.06  

7.FELIX-EMAIRE / MÜLLER Kathrin (GER) - 1 / 89.05  

11.FERANO / BONI Clio (ITA) - 3 / 97.64  

12.CONRAD 116 / SPENLENHAUER Alexandra (FRA) - 4 / 84.15  

12.HE'LAS DEQUIRA / KAINULAINEN Jenny (FIN) - 4 / 77.95  

12.NOBLEMAN 6 / LEMMER Oliver (GER) - 4 / 87.23  

12.CANTORO / SAURUGG Markus (AUT) - 4 / 86.22  

12.QUIMERA CM 2 / BAACKMANN Jens (GER) - 4 / 87.07  

12.GEPSOM GOLD / GROSSE LUEMERN Hubertus (GER) - 4 / 82.61

Youngster Tour - 7 year old horses

Int. Jumping Competition 135 cm

1.ECLIPS 2 / PUCK Gerfried (AUT) - 0 / 82.14 

1.ESPACE KILLY / ENGEMANN Niklas (GER) - 0 / 83.86  

1.SUMMER AFFAIR / HOLTGERS Heinrich (GER) - 0 / 83.64  

1.CARISSIMA 23 / SCHÄFER Armin (GER) - 0 / 80.90  

1.ECLAIR / BRUNE Ann-Kathrin (GER) - 0 / 80.71  

1.COLT / HIMMELREICH Armin (GER) - 0 / 79.79  

1.LA MARTINA / WREDE Martina (GER) - 0 / 84.30  

1.MISS MICHAEL'S / OPPERMANN Jörg (GER) - 0 / 82.92  

1.ETERNITY 65 / ENGEMANN Niklas (GER) - 0 / 83.46  

1.LA LUNA 356  / HOLTGERS Heinrich (GER) - 0/ 76.36  

1.BALDUR 75 / SCHÄFER Armin (GER) - 0 / 84.72  

1.QUENTIN / BONEV Ivaylo (BUL) - 0 / 86.12  

1.CORANOS / RIPKE Andreas (GER) - 0 / 81.58

Elite Tour I

Int. Jumping Competition in two phases 110 cm

1.CORNETTO / SCOLA PINTO Fabia (SUI) - 0 / 36.46 / 2.Phase

2.GRACE KELLY PZW / WESSELY Andreas (AUT) - 0 / 36.83 / 2.Phase

3.LACOS 5 / BACHMEIER Sabine (GER) - 0 / 38.52 / 2.Phase

4.CARLSSON 76 / AUER Frank (GER) - 0 / 39.24 / 2.Phase

5.LARINI 12 / BACHMEIER Sabine (GER) - 0 / 42.65 / 2.Phase

6.LEON / LEISTNER - MAYER Stephanie (GER) -0 / 47.79 / 2.Phase

7.L'ARCBERRY DE DIM Z / KUCKARTZ Bastian (GER) - 4 / 42.27 / 2.Phase

8.MALIBU D'AUROIS / WESSELY Dominik (AUT) - 8 / 38.47 / 2.Phase

9.CHIMAY DICE / ARTAR Seçil (TUR) - 4 / 56.56  

10.ANNICARD / SCHWARZ Rudolf (AUT) - 4 / 72.60  

11.KLEO PKZ / VINNICHENKO Svitlana (UKR) - 8 / 62.59

Premium Tour

Int. Jumping Competition 130 cm

1.SCHAFFIER /  MARMONT Marco (ITA) - 0 / 67.80  

2.CIEL 4 / SCHÄFER Armin (GER) - 0 / 68.20  

3.HB LEONARD K / BRENNER Andreas (GER) - 0 / 68.24  

4.LANCELOT / TURCHETTO Roberto (ITA) - 0 / 68.83  

5.LUCIE KANN / KUZBARI Zayd (AUT) - 0 / 70.30  

6.CHARISMA E 2 / NAGEL-TORNAU Sarah (GER) - 0 / 75.57  

7.QUIN BALOU / BRANDT Thomas (GER) - 0 / 78.16  

8.ANDOLUX VERTE / STUBENBORDT Rebecca (GER) - 0 / 79.73  

9.LARISSA DELLA VERDINA / ROSSI Andra Alessia (ITA) - 0 / 80.80  

10.CURTIS 54 / MÜLLER / Philipp (GER) - 0 / 80.89  

11.CHILI CON PEPPER / RIPKE Andreas (GER) - 0 / 81.21  

12.LORENZO 354 / SZÁSZ Sándor (HUN) - 0 / 82.37  

13.CUPIDO / BRANDT Thomas (GER) - 0 / 82.38  

14.LOOKING FOR YOU / SZÁSZ Sándor (HUN) - 1 / 83.15  

15.LESCOTT / BAACKMANN Jens (GER) - 1 / 83.48