Ergebnisse Springen CSI***** Paris: Marcus Ehning und Cornado NRW siegen im Großen Preis

 

Drei deutsche Pferde im Großen Preis auf den Plätzen eins bis drei

Paris/FRA (fn-press). Mit zwei ganz souveränen Runden sicherte sich Marcus Ehning (Borken) mit dem westfälischen Landbeschäler Cornado NRW überlegen den prestigeträchtigen Großen Preis beim Internationalen Springturnier (CSI*****) von Paris.

Bereits im Normalumlauf lieferte der 39-Jährige mit dem Cornet Obolensky-Sohn ein sichere Runde ab. Als letzter Starter im Stechen, das lediglich vier Paare erreichen konnten, spielte Ehning seine ganze Routine aus und pilotierte den elfjährigen Schimmel mit einer Nullrunde in 37,59 Sekunden zum Sieg, der ihm ein Preisgeld von 132.000 Euro einbrachte.

Mit nur drei Hundertstel Sekunden Abstand landete Patrice Delaveau (Frankreich) mit dem Holsteiner Lacrimoso HDC (v. Landjunge) nach einem fehlerfreien Ritt auf Platz zwei. Dritte wurde die im rheinischen Wipperfürth ansässige Wahlukrainerin Katharina Offel mit dem Hannoveraner Lacontino (v. Landgold) mit vier Strafpunkten in 39,16 Sekunden. Neben dem Sieg von Marcus Ehning war der Große Preis damit auch ein grandioser Erfolg für die deutsche Pferdezucht.

Zweitbester Deutscher war Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), der mit dem Hannoveraner Embassy II (v. Escudo I) Platz sieben belegte (vier Strafpunkte im Normalumlauf in 66,32 Sekunden). Mit ebenfalls vier Strafpunkten im Normalumlauf (67,00 Sekunden) landete Marco Kutscher (Riesenbeck) mit dem Westfalen Cornet´s Cristallo (v. Cornet Obolensky) auf dem zwölften Platz.    

Etliche weitere Platzierungen konnten die deutschen Teilnehmer in den übrigen Prüfungen des Turniers erzielen. So belegte Hans-Dieter Dreher mit dem Hannoveraner Constantin B (v. Contendro) am Sonntagmorgen in einem Springen der Fünf-Sterne-Tour Platz drei. In einem hoch dotierten Stafettenspringen auf Fünf-Sterne-Niveau am Samstagabend durfte sich Marco Kutscher mit dem Westfalen Colestus (v. Cornet Obolensky) gemeinsam mit Penelope Leprevost (Frankreich) mit Flora de Mariposa über einen Sieg freuen.

In den Springen für Reiter unter 25 Jahre zeigten sich gleich zwei deutsche Teilnehmerinnen erfolgreich. Jana Wargers (Emsdetten) belegte mit dem westfälischen Hengst Cornet´s Dream (v. Cornet Obolensky) einen zweiten Platz. Dritte wurde Angelina Herröder (Büttelborn) mit Abc Trixi. Mit der Holsteiner Stute (v. Quidam de Revel) erzielte Herröder am Tag zuvor ebenfalls einen dritten Platz.

Foto von Jan-Pierre Habicht (Archiv): Marcus Ehning