Ergebnisse Springen CSI***** London: Ben Maher gewinnt den Großen Preis

Marco Kutscher mit zwei Siegen und guten Platzierungen bester Deutscher

London/GBR (fn-press). Den abschließenden Großen Preis beim Internationalen Springturnier (CSI*****) in London gewann der Brite Ben Maher. Im Stechen lieferte er mit seinem Hengst Tripple X III mit einer Nullrunde in 31,85 Sekunden das beste Ergebnis ab und kassierte dafür eine Siegprämie von gut 27.000 Euro.

Sieben Hunderstel Sekunden mehr benötigte „Altmeister“ John Whitaker (Großbritannien) für seine fehlerfreie Runde mit Argento, womit der Große Preis zur Freude des heimischen Publikums einen britischen Doppelerfolg sah. Platz drei ging an Penelope Leprevost (Frankreich) mit Flora de Mariposa (null Strafpunkte in 32,73 Sekunden).

Konnten die deutschen Teilnehmer beim Großen Preis nicht punkten, so erzielten sie in den übrigen Prüfungen auf Fünf-Sterne-Niveau doch mehrere Siege und etliche gute Platzierungen. Bester Deutscher war Marco Kutscher (Riesenbeck), der mit Cash bereits am Mittwoch einen Sieg in der wichtigsten Prüfung knapp verfehlte und Platz zwei belegte. Am Samstagabend erzielte er dafür mit dem Holsteiner Carthago-Sohn einen Sieg. Auch am Sonntagmittag war Kutscher mit der Oldenburger Stute Chamira (v. Chacco-Blue) in einer Prüfung siegreich. Hier belegte Lars Nieberg mit Casallora Platz zwei. Nieberg war mit Leonie W auf dem fünften Platz auch bester Deutscher im Weltcupspringen. am Samstag.