Ergebnisse Springen CHIO Aachen 2016 : Marcus Ehning siegt im Sparkassen-Youngsters Cup-Finale

Foto von CHIO Aachen/ Michael Strauch: Dem Sieger Marcus Ehning gratulieren Hubert Herpers (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Aachen) und Hans Kauhsen, Mitglied des ALRV-Aufsichtsrats (rechts)

Springreiter Marcus Ehning ist kein Mann großer Worte. Außer, wenn es um seine Pferde geht. Und wenn er von der achtjährigen Hannoveraner Schönheit Calanda spricht, dann gerät er regelrecht ins Schwärmen. Mit ihr hat er heute das Finale im Sparkassen-Youngsters-Cup beim Weltfest des Pferdesports gewonnen, dem CHIO Aachen.

Stechen können etwas sehr Dramatisches haben. Da wird Gas gegeben und gebremst, abgekürzt und auf dem Teller gewendet. Stechen von Marcus Ehning sind anders. Der kürzt auch ab und wendet auf dem Teller. Aber niemals wird er hektisch oder grob zu den Pferden. Egal wie schnell, bei Ehning ist es immer noch feines Reiten. So auch heute. Das fand der Borkener selbst: „Das war definitiv eines meiner besseren Stechen.“ Und das will wie gesagt etwas heißen. Wobei dazu nicht nur der Reiter beigetragen hat: „Calanda ist ein fantastisches Pferd! Sie ist einfach grundschnell und kein anderes Pferd in meinem Stall liefert so konstant Null-Runden wie sie“, schwärmte der Borkener. Calanda könnte sein nächster ganz großer Star werden, ist er überzeugt.

Ehning und Calanda hatten fehlerfreie 42,15 Sekunden im Stechen vorgelegt. Der Ire Bertram Allen versuchte alles, wirklich alles, um zusammen mit dem Holsteiner Hengst GK Casper seinen einstigen Mentor einzuholen. Vergeblich. Die Uhr stoppte nach 42,21 Sekunden, knapp geschlagener zweiter Platz. Dritter wurde Frankreichs Weltranglisten-Erster Simon Delestre im Sattel von Utah d’Aiguilly (42,71).