Ergebnisse Sonntag ÖSTERREICHISCHE STAATSMEISTERSCHAFTEN im SPRINGREITEN 2014

 

17 Jahre später: Astrid Kneifel ist wieder Staatsmeisterin! – Die Österr. Meistertitel gehen an M. Buchner, L. Sutterlüty und J. Sixt

Tageszusammenfassung vom Sonntag, 06.07.2014

Um die Österr. Meisterschafts- und Staatsmeisterschaftsmedaillen ging es in der Theresianischen Militärakademie, wo heute die Entscheidungen bei den Junioren, Junge Reiter und in der Allgemeinen Klasse fielen.

 

Allg. Klasse:

In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Finale schaffte es die Oberösterreicherin Astrid Kneifel heute sich 17 Jahre nach ihrem ersten ÖSTM Titel in der Allgemeinen Klasse mit lediglich 1,25 Punkten Vorsprung Gold zu sichern. Vize-Staatsmeisterin wurde Stefanie Bistan (NÖ). Sie ist mit 22 Jahren als Jüngste in diesem Teilenehmerfeld und ritt heuer das erste Mal in der Allgemeinen Klasse. Platz drei ging mit Sascha Kainz ebenfalls an Niederösterreich.

Junge Reiter:

Keine Chance ließ die Salzburgerin Melanie Buchner heute ihren Konkurrentinnen in der OM Junge Reiter. Sie siegte mit weißer Weste vor Theresa Pachler (NÖ) und Vanessa Pfurtscheller (St).

Junioren:

In zwei Altersklassen für 15- und 16-jährige (Junioren I), sowie für 17- und 18-jährige Reiter wurden heute die Österr. Meisterschaften der Junioren entschieden. Beständig fehlerfrei kürte sich Laura Sutterlüty (V) zur Österr. Meisterin Junioren II vor Alessandra Reich (OÖ) und Johanna Goes-Saurau (B).

Bei den Junioren I sicherte sich Johanna Sixt (B) Gold und damit den dritten Meistertitel in diesem Jahr, vor Ana Markel (NÖ) und Leonard Platzer (NÖ).

ÖSTERR. MEISTERSCHAFTSBEWERBE

ÖSTM Allgemeine Klasse

17 Jahre nach dem letzten ÖSTM Titel: Astrid Kneifel (OÖ) ist Österr. Staatsmeisterin im Springreiten 2014

Hoch, schwer, technisch und anstrengend waren die beiden 1,60 m hohen Umläufe der Österreichischen Staatsmeisterschaften, die Parcourschef Gregor Gschlenk am großen Rasenplatz der Theresianischen Militärakademie aufgebaut hatte. 13 Aktive stellten sich dieser meisterlichen Herausforderung wobei Stefanie Bistan (NÖ) als einzige Fehlerfreie und damit als Führende aus dem ersten Teilbewerb in das Finale ging. Doch mit lediglich 0,25 Strafpunkten lag Astrid Kneifel (OÖ) nur knapp hinter ihr und auch Sascha Kainz (NÖ) hatte mit 4,25 Fehlerpunkten alle Chancen. Die rechneten sich auch Georg Hladik (NÖ) mit sechs Fehlerpunkten, Marianne Schindele (K) mit acht Fehlerpunkten oder Daniel Sonnberger (OÖ), Iris Murray (OÖ) und Jörg Domaingo (NÖ) aus, die jeweils 8,.25 Fehlerpunkte am Konto hatten.

 

Nach dem ersten Umlauf war das Rennen um die Medaillen noch immer offen. Astrid Kneifel (OÖ) lag nun mit einer Glanzrunde und weiterhin 0,25 Fehlerpukten vor Stefanie Bistan (NÖ) in Führung, die auf der Schlusslinie einen Abwurf kassierte (4 FP).

Am dritten Zwischenrang lag nun Daniel Sonnberger mit einem Abwurf und gesamt 12,25 Fehlerpunkten knapp vor Sascha Kainz (NÖ) und Iris Murray (OÖ), die beide 12,75 Fehlerpunkte aufwiesen.

Im zweiten Umlauf warteten noch einmal 13 Hindernisse mit 16 Sprüngen und nun hieß es die letzten Kraftreserven heraus zu holen, möglichst fehlerfrei und in der Zeit zu bleiben. Von hinten aufgerollt starteten die Aktiven nun und die Spannung blieb bis zum Schluss. Ganz knapp fiel hier die Entscheidung um Bronze, die am Ende Sascha Kainz (NÖ) auf seinem Holsteiner Hengst Coeur de Lion 14 und gesamt 18,00 Fehlerpunkten knapp vor Iris Murray (NÖ) auf ihrem 9-jährigen Qui Doo mit 18,25 Fehlerpunkten für sich entschied.

Gespannte Stille herrschte nun bei den beiden verbleibenden Amazonen. Team Fixkraft und MAGNA RACINO Reiterin Stefanie Bistan legte in ihrem ersten Jahre in der Allgemeinen Klasse einmal mehr eine Talentprobe hin, sie blieb in dieser Runde mit ihrer Bogegaardens Apollonia an den Hindernissen fehlerfrei, kassierte aber 1,25 Straffehlerpunkte aus Zeitüberschreitung und nun war der Weg frei für Astrid Kneifel. Die Oberösterreicherin vom Reitclub Schiedelberg kassierte mit ihrem 9-jährigen Royal des Bissons gleich am ersten Sprung einen Abwurf, ritt dann aber zügig weiter und kam mit gesamt 5,25 Fehlerpunkten exakt 17 Jahre nach ihrem ersten ÖSTM Titel heute als die neue Österr. Staatsmeisterin ins Ziel!

„Es fühlt sich einfach super an!“, strahlte die Schiedelbergerin, die im Jahr 1997 damals noch als Astrid Wöss bei der ÖSTM für Furore gesorgt hatte und hier bereits am Freitag mit der OÖ Mannschaft Silber holte, „die Bedingungen waren top und der Boden einfach herrlich zu reiten! Danke an alle!“

ÖSTM ALLG. KLASSE

GOLD Astrid Kneifel (OÖ) - Royal des Bissons - 4,25 FP

SILBER Stefanie Bistan (NÖ) - Bogegaardens Apollonia - 5,25 FP

BRONZE Sascha Kainz (NÖ) - Coeur de Lion 14 - 18 FP

 

ÖM Junge Reiter

Melanie Buchner (S) ist die neue Österr. Meisterin Junge Reiter 2014!

Einen zwar fairen, aber ansprechenden Meisterschaftsparcours stellte Parcourschef Gregor Gschlenk heute den sechs Finalistinnen der Österr. Meisterschaften Junge Reiter 2014 hin. Von der Höhe über 1,45 m über die gewählten Hindernisse bis hin zu den Distanzen und aus der Wendung kommenden Sprüngen fragte er den 18- bis 21-jährigen Nachwuchstalenten alles ab. Nach dem ersten Teilbewerb lag Melanie Buchner (S) unangetastet als einzige Fehlerfreie in Führung, dahinter wartete Vanessa Pfurttscheller (St) mit 4,50 Fehlerpunkten auf ihre Chance und auch Lea-Florentina Kohl (OÖ) und Theresa Pachler (NÖ) konnten mit acht (Kohl) und 8, 25 Fehlerpunkten am Meisterschaftskonto noch einiges wettmachen.

Unantastbar blieb jedoch der Platz an der Spitze. Melanie Buchner (S)  ritt als letzte Starterin in diesen zweiten Teilbewerb ein, ihr Schimmelwallach Zilton sprang wieder gewaltig und die junge Salzburgerin vom SRC Lamprechtshausen sorgte mit einer weiteren fehlerfreien Meiserleistung im Parcours dann auch für ihren ersten Titel Österr. Meister Junge Reiter 2014. Damit hat die Salzburgerin nicht nur Gold gewonnen, sondern auch eine Startplatz beim Vienna Masters 2014, das ab dem 18. September 2014 mit der Longines Global Champions Tour im MAGNA RACINO gastieren wird.

Die Nerven und ihre Chancen hat auch Theresa Pachler (NÖ) bewahrt. Die junge Amazone vom Reitstall Schloß Karnabrunn bewies sich mit ihrer Acord II-Tochter Acorada 11 sowie einem fehlerfreien Ritt im zweiten Teilbewerb und eroberte damit den Vize-Meistertitel Junge Reiter 2014!

Ihr Zeitfehler aus dem ersten Umlauf wurde heute leider Vanessa Pfurtscheller (St) zum „Verhängnis“. Die gebürtige Tirolerin reitet für den steirischen Reit-u. Fahrverein Zechmannhof, leistete sich mit ihrem KWPN Wallach Warland VDL ebenfalls nur einen Abwurf, doch somit lag sie um ärgerliche 0,25 Punkte hinter Theresa Pachler und damit knapp am dritten Rang.

ÖMS JUNGE REITER

GOLD Melanie Buchner (S) - Zilton - 4 FP

SILBER Theresa Pachler (NÖ) - Acorada 11 - 8,25 FP

BRONZE Vanessa Pfurtscheller (St) - Garland VDL - 8,50 FP

 

ÖM Junioren I + II

ÖM Junioren II

Souverän! Laura Sutterlüty (V) ist die neue Österr. Meisterin Junioren II

Elf 17- und 18-jährige NachwuchsreiterInnen starteten heute in das Finale der Österr. Meisterschaften Junioren II und auch hier drehte sich nach dem Zwischenergebnis noch so einiges. In Führung lagen mit astreinen Punktekonten Laura Sutterlüty (V), Alessandra Reich (OÖ) und Felix Koller (OÖ). Dahinter wartete mit lediglich einem halben Zeitfehler Johanna Goess-Saurau (B) auf ihre Chance, doch auch Magdalena Margreiter (NÖ) und Lisa Maria Rudigier (V) wollten mit lediglich vier Fehlerpunkten behaftet ein Wörtchen mitreden. Mit jeweils acht Fehlerpunkten am Meisterschaftskonto schienen hingegen Josefina Goess-Saurau (B) und Lisa Schranz (NÖ) schon etwas chancenlos im Kampf um die Medaillen.

Eines war hier ganz klar, Laura Sutterlüty (V) ließ den anderen keine Chance. Die junge Vorarlbergerin zog mit einer nervenstark und souverän gerittenen Runde auf ihrer Hannoveraner Stute Saphir VIII den anderen davon, siegte in diesem zweiten Teilbewerb über anspruchsvolle 1,40 m und darf sich nun neue Österr. Meisterin Junioren II nennen!

Nur einen Abwurf leistete sich Alessandra Reich. Die talentierte Jungamazone vom URV Schloss Kammer (OÖ) verlor zwar damit Gold, gewann aber mit ihrer starken Runde auf dem KWPN Fuchswallach U Mijnheer den Vize-Meistertitel.

Ihre Chance auf eine Medaille wahrte auch Johanna Goess-Saurau (B). Die junge Burgenländerin schaffte im anspruchsvollen Parcours eine Runde mit lediglich vier Fehlerpunkten und konnte sich damit über Bronze bei den ÖM Junioren II freuen.

Eine tolle Aufholjagd schaffte Lisa Schranz. Die Nachwuchsamazone vom Reitsportverein Lassee legte im Sattel ihres achtjährigen Quantus 12 vom achten Zwischenrang aus eine entfesselte Runde hin, wurde im Zwischenklassement Zweite und im Endklassement Vierte!

ÖMS JUNIOREN II

GOLD Laura Sutterlüty (V) - Saphir VIII - 0 FP

SILBER Alessandra Reich (OÖ) - U Mijnheer - 4 FP

BRONZE Johanna Goess-Saurau (B) - Phantastic 2 - 4,50 FP

 

ÖM Junioren I

Unglaublich! Johanna Sixt (B) ist auch bei den Junioren I die Österr. Meisterin!

Aufregung lag heute in der Luft und die war durchaus berechtigt zu spüren, denn im großen Finale der Junioren ging es heute um die Österr. Meisterschaftsmedaillen in den Klassen Junioren I und II für 15- und 16-jährige, sowie 17- und 18-jährige Nachwuchstalente. Mit Nullrunden führten Johanna Sixt (B) und Leonard Platzer (NÖ) die Meisterschaftswertung der Junioren I an, doch am dritten Zwischenrang war mit lediglich einem Zeitfehlerpunkt ganz klar auch mit Anna Markel (NÖ) zu rechnen. Dahinter lauerten mit Caroline Strnad und Johanna Biber zwei Niederösterreicherinnen mit jeweils vier Fehlerpunkten, Stephanie Ausch (NÖ) ging von sechsten Zwischenrang aus mit 4,25 Fehlerpunkten ins Rennen und mit Julia Böhm (NÖ), Luisa Daimer (NÖ) und Pia Hochreiter (OÖ) gingen drei weitere Jungamazonen mit jeweils acht Fehlerpunkten schon etwas abgeschlagen von den Rängen sieben, acht und neun aus in den Kampf um die Medaillen.

Doch dann kam einiges anders: Julia Böhm, die eigentlich am wenig aussichtsreichen siebten Zwischenrang lag, legte mit ihrem Contrino Z eine wahre Glanzrunde hin, wurde in diesem Teilbewerb zweite und kämpfte sich damit weit nach vorne. Leonard Platzer musste hingegen mit seinem Dominant van’t Heike zwei bittere Abwürfe hinnehmen und schlussendlich mit Julia Böhm in ein Stechen um Platz drei gehen. Hier zeigte er seine ganze Klasse, blieb locker fehlerfrei und hat nach Bronze bei den ÖMS Ponys nun auch Bronze bei den Junioren I in der Tasche.

Im Kampf um Platz zwei blieb Anna Markel nervenstark, leistete sich mit ihrer 10-jährigen Stute  Catwalk Caj lediglich 4,25 Fehlerpunkte und war damit klare Vize-Meisterin der Junioren I. Ihrer Favoritenrolle wurde einmal mehr Johanna Sixt gerecht. Die Burgenländerin ritt auf ihrem ÖWB Hengst Anturio als letzte Starterin eine überlegt angelegte Runde, zeigte einmal mehr welch starkes Nervenkostüm sie besitzt und war mit einer fehlerfreien Glanzrunde nicht nur die Siegerin in diesem zweiten Teilbewerb, sondern ist auch die ganz klar die neue Staatsmeisterin Junioren I.

ÖMS JUNIOREN I

GOLD Sixt Johanna (B)  - Anturio - 0 FP

SILBER Anna Markel (NÖ) - Catwalk Kaj - 5,25 FP

BRONZE Leonard Platzer (NÖ) - Dominant Van T Heike - 8 FP - im Stechen 0 FP

RAHMENBEWERBE

30 Standardspringprüfung Kl.

L1. Abt.: 5 jährige Pferde 1,15 m - 2. Abt.: 6-jährige Pferde 1,20 m

David Kranz St) und Lisa Maria Rudigier (V) gewinnen die Jungpferde-Springen

Eine L-Springprüfung, die in zwei Abteilungen über 1,15 m und 1,20 m ausgetragen wurde erwartete heute die fünf- und sechsjährigen Nachwuchspferde. Mit 5,75 Punkten feierte David Kranz (St) auf seinem ÖWB Hengst Alexander's Ass Platz eins bei den Fünfjährigen vor Lisa Maria Rudigier (V) auf dem KWPN Hengst Clayton 2. Bei den Sechsjährigen setzte sich die junge Vorarlbergerin dann mit einer astreinen Runde auf ihrer BWB Stute Indoctra De Reve locker vor Laura Sutterlüty (V) auf dem Hannoveraner Wallach For Henry C und Georg Hladik (NÖ) auf der Canturo-Tochter Josephine 4 durch, die beide ebenfalls fehlerfrei geblieben waren.

Beinwachs Reisen Amateur Trophy Finale

29/0 Standardspringprüfung Kl. L mit Stechen 1,20 m

Souveräner Beinwachs Reisen Amateur Trophy Finalsieg von Alexandra Steiner (NÖ)

24 Aktive gingen heute in das Beinwachs Reisen Amateur Trophy Finale, welches über einen Parcours von 1,20 m führte und im Stechen entschieden wurde. Fehlerfrei im Grundumlauf blieben lediglich fünf und sie konnten nun im Kampf um den Sieg mitmischen. Der ging mit einer Bombenzeit von 48,98 Sekunden an Alexandra Steiner (NÖ). Die Niederösterreicherin legte mit ihrer in Holstein gezogenen Acodetto-Tochter Anabell S richtig los, galoppierte in 48,98 Sekunden über die Ziellinie und hatte damit fast unglaublich anmutende neun Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Roland Pulsinger (NÖ), der hier die veranstaltende Theresianische Militärakademie mit seiner achtjährigen Calato-Tochter Royal Championesse  ideal vertrat. Platz drei ging mit Verona Ehrenböck auf der Selle Francais Stute Raffesie Du Monde in 44,18 Sekunden an das Burgenland.

ALLE ÖMS + ÖSTM 2014 ERGEBNISSE auf 1 Blick

ÖSTM ALLG. KLASSE

ÖSTERR. STAATSMEISTERSCHAFTEN IM SPRINGREITEN 2014

GOLD Astrid Kneifel (OÖ) - Royal des Bissons - 4,25 FP

SILBER Stefanie Bistan (NÖ) - Bogegaardens Apollonia - 5,25 FP

BRONZE Sascha Kainz (NÖ) - Coeur de Lion 14 - 18 FP

ÖSTM ALLG. KLASSE MANNSCHAFT

GOLD: Niederösterreich (12,5 FP)

Bogegaardens Apollonia - Bistan Stefanie

Coeur de Lion 14 - Kainz Sascha

Qui Doo - Murray Iris

V.I.P. 2 - Schranz Christian

SILBER: Oberösterreich (24,75 FP)

Pokerface 31 - Schwarz jun. Josef

Royal des Bissons - Kneifel Astrid

Clever be B - Hartl Romana

Zypria - Raisch Matthias

BRONZE: Kärnten (42,25 FP)

Merrywell Alfie Douglas - Schindele Marianne

Killagriff Cruise on Lou - Rainer Franz Josef

Emir Vh Moleneind - Köfler Dieter

4. Steiermark/Burgenland (49,75 FP)

Carrion De Los Condes - Bichler Mario

Whinny Loretto - Prömer Patrick

Kuba 2 - Beck Gerald

Coeur de Loup - Maier Bernhard

ÖMS JUNGE REITER 2014

ÖMS JUNGE REITER

GOLD Melanie Buchner (S) - Zilton - 4 FP

SILBER Theresa Pichler (NÖ) - Acorada 11 - 8,25 FP

BRONZE Vanessa Pfurtscheller (St) - Garland VDL - 8,50 FP

2. TB ÖM Junge Reiter

33/0 Standardspringprüfung Kl. S** 145 cm

1. Zilton - Buchner Melanie (S) 0,00/82,00

2. Acorada 11 - Pachler Theresa (NÖ) 0,00/83,49

ÖMS JUNIOREN 2014

ÖMS JUNIOREN II

GOLD Laura Sutterlüty (V) - Saphir VIII - 0 FP

SILBER Alessandra Reich (OÖ) - U Mijnheer - 4 FP

BRONZE Johanna Goess-Saurau (B) - Phantastic 2 - 4,50 FP

ÖMS JUNIOREN I

GOLD Sixt Johanna (B)  - Anturio - 0 FP

SILBER Anna Markel (NÖ) - Catwalk Kaj - 5,25 FP

BRONZE Leonard Platzer (NÖ) - Dominant Van T Heike - 8 FP - im Stechen 0 FP

ÖMS JUGEND / CHILDREN 2014

ÖMS Jugend / Children II

GOLD: Katharina Biber (NÖ) - Nagoya Foxx – 0 FP

SILBER: Dominik Juffinger (T) - Copido – 4 FP

BRONZE: Stella Egger (OÖ) - Candyman 114 – 8 FP

ÖMS JUGEND / Children I

GOLD Marie Christine Sebesta (W) - Olala 2 - 8 FP

SILBER Lara Stampler-Ullrich (St) - Lousann 3 - 12 FP

ÖMS PONYS 2014

GOLD Johanna Sixt (B) - Lilly Vanilly - 0 FP

SILBER Denise Ruth (OÖ) - Edenside Blue Eyes - 4 FP - im Stechen 0 FP

BRONZE Leonard Platzer (NÖ) - Smart Girl - 4 FP - im Stechen 8 FP

PONY NACHWUCHS TROPHY

GOLD Ludovica Goess-Saurau (B) - Rusty 14 - 0 FP - im Stechen 0 FP

SILBER Leona Koller Ludwig (B) - Where´s the Party - 0 FP - im Stechen 0 FP

BRONZE Lena Binder (NÖ) - Lady Foxx - 4 FP

ÖMS B-PONYS 2014

GOLD:  Ludovica Goess-Saurau (B) - Elmer - 0 FP

SILBER: Celina Dollberger Celina (NÖ) - Sunshine H - 4 FP - im Stechen ( 0 FP)

BRONZE: Daniela Merkinger (OÖ) – Jimbo - 4 FP - im Stechen ( 0 FP)

4. Alina Ehart (K) - Saphir Blue - 4 FP - im Stechen (4 FP)

ÖMS Pony Mannschaft 2014

GOLD: Burgenland 

(8 FP / 0 im Stechen)

Goess-Saurau Klara - Zoey

Goess-Saurau Ludovica - Rusty 14

Zinsmeister Sophie - Girlfriend

Sixt Johanna - Lily Vanilly

SILBER: Niederösterreich

(8 FP / 4 im Stechen)

Kaltenbrunner Hanna - Starlight 7

Binder Lena - Lady Foxx

Platzer Leonard - Smart Girl

Ausch Stefanie - Flor Van De Mispelaere

BRONZE: Oberösterreich

(20 FP)

Ruth Naomi - Staccionata

Lindner Stefanie - Helissa

Ruth Denise - Edenside Blue Eyes

Lindner Viktoria - Beka´s Pascha

ÖHSV Verbandsmeisterschaften Springen 2014

GOLD: Nina Brand (NÖ) - Calima P - 0 FP

SILBER: Sabine Strohmaier (NÖ) - Lucatoni 11 - 4 FP

BRONZE: Daniel Stachl (NÖ) - Candy Crush SL - 12 FP

ERGEBNISÜBERBLICK – Sonntag, 06.07.2014

ÖSTERR. MEISTERSCHAFTSBEWERBE

ÖSTM ALLG. KLASSE

GOLD Astrid Kneifel (OÖ) - Royal des Bissons - 4,25 FP

SILBER Stefanie Bistan (NÖ) - Bogegaardens Apollonia - 5,25 FP

BRONZE Sascha Kainz (NÖ) - Coeur de Lion 14 - 18 FP

34/0 Springprüfung mit 2 Umläufen Kl. S*** 160 cm

2. TB ÖSTM Allgemeine Klasse

1 Royal des Bissons - Kneifel Astrid (O) 4,00/60,45

2 Bogegaardens Apollonia - Bistan Stefanie (N) 5,25/67,23

3 Qui Doo - Murray Iris (N) 10,00/68,01

4 Charmeur M - Sonnberger Daniel (T) 13,00/66,72

nicht platziert

5 Lionell 19 - Domaingo Jörg (N) 13,75/65,53

6 Coeur de Lion 14 - Kainz Sascha (N) 13,75/66,01

7 Emir Vh Moleneind - Köfler Dieter (K) 18,25/67,81

8 Merrywell Alfie Douglas - Schindele Marianne (K) 20,50/64,14

9 Obora's Partano - Hladik Georg (N) 25,00/66,27

10 Coeur de Loup - Maier Bernhard (B) 41,50/68,98

11 Killagriff Cruise on Lou - Rainer Franz Josef (K) /

-- Zypria - Raisch Matthias (O) / (im Stechen)

ÖMS JUNGE REITER 2014

ÖMS JUNGE REITER

GOLD Melanie Buchner (S) - Zilton - 4 FP

SILBER Theresa Pichler (NÖ) - Acorada 11 - 8,25 FP

BRONZE Vanessa Pfurtscheller (St) - Garland VDL - 8,50 FP

2. TB ÖM Junge Reiter

33/0 Standardspringprüfung Kl. S** 145 cm

1. Zilton - Buchner Melanie (S) 0,00/82,00

2. Acorada 11 - Pachler Theresa (NÖ) 0,00/83,49

ÖMS JUNIOREN 2014

ÖMS JUNIOREN II

GOLD Laura Sutterlüty (V) - Saphir VIII - 0 FP

SILBER Alessandra Reich (OÖ) - U Mijnheer - 4 FP

BRONZE Johanna Goess-Saurau (B) - Phantastic 2 - 4,50 FP

32/0 Standardspringprüfung Kl. S* 140 cm

2. TB ÖM Junioren II

1 Saphir VIII - Sutterlüty Laura (V) 0,00/78,68

2 Quantus 12 - Schranz Lisa (N) 0,00/82,39

3 U Mijnheer - Reich Alessandra (O) 4,00/78,58

4 Phantastic 2 - Goess-Saurau Johanna (B) 4,00/85,16

ÖMS JUNIOREN I

GOLD Sixt Johanna (B)  - Anturio - 0 FP

SILBER Anna Markel (NÖ) - Catwalk Kaj - 5,25 FP

BRONZE Leonard Platzer (NÖ) - Dominant Van T Heike - 8 FP - im Stechen 0 FP

31/0 Standardspringprüfung Kl. LM 130 cm

2. TB ÖM Junioren I

1 Anturio - Sixt Johanna (B) 0,00/84,55

2 Contrino Z - Böhm Julia (N) 0,00/88,58

3 Wendy 25 - Ausch Stephanie (N) 4,00/87,61

RAHMENBEWERBE

30/1 + 2 Standardspringprüfung Kl.

1. Abt.: für 5 jährige Pferde – 1,15 m

1 Alexander's Ass - Kranz David (St) 5,75/73,95

2 Clayton 2 - Rudigier Lisa Maria (V) 29,50/104,67

2. Abt.: für 6 jährige Pferde - 1,20 m

1 Indoctra De Reve - Rudigier Lisa Maria (V) 0,00/57,30

2 For Henry C - Sutterlüty Laura (V) 0,00/61,36 

3 Josephine 4 - Hladik Georg (N) 0,00/65,30

29/0 Standardspringprüfung Kl. L mit Stechen 1,20 m

Beinwachs Reisen Amateur Trophy Finale

1 Annabell S - Steiner Alexandra (N) 0,00/39,09 (im Stechen)

2 Royal Championesse - Pulsinger Roland (N) 0,00/48,98 (im Stechen)

3 Rafflesie Du Monoda - Ehrenböck Verona (B) 8,00/44,18 (im Stechen)

4 Salm - Rinner Eva (N) 30,00/65,43 (im Stechen)

5 Calypo - Hirsch Katharina (N) -998,50/ (im Stechen)

6 Image - Böhm Julia (N) 4,00/55,19

BILDER:

Astrid Kneifel (OÖ) holte mit Royal de Bissons den Staatsmeisterschaftstitel im Springreiten nach Oberösterreich.  © Helmut Harringer

Gold, Silber und Bronze bei der Österr. Staatsmeisterschaft im Springreiten 2014 gab es mit Astrid Kneifel (OÖ), Stefanie Bistan (NÖ) und Sascha Kainz (NÖ). © Helmut Harringer

Als jüngste Teilnehmerin schlug sich Stefanie Bistan (NÖ) in ihrem ersten Jahr in der Allgemeinen Klasse mit dem Vize-Staatsmeistertitel hervorragend. © Helmut Harringer

Unangefochten ging der Österr. Meistertitel der Jungen Reiter 2014 an die Salzburgerin Melanie Buchner und ihren tollen Schimmel Zilton. © Helmut Harringer

Dreimal Null und ganz klar Staatsmeisterin der Junioren II wurde heute Laura Sutterlüty (V) mit Saphir VIII. © Helmut Harringer

Mit den Österr. Meistertitel der Junioren I kommt Johanna Sixt (B) nun mit insgesamt drei Meisterschaftsmedaillen nach Hause. © Helmut Harringer