Ergebnisse Rolex Grand Slam der Springreiter: Guter Start für Ahlmann und Guerdat in Kanada

 

Der Schweizer Springreiter Steve Guerdat und sein deutscher Kollege Christian Ahlmann stehen im Mittelpunkt des Interesses beim Spruce Meadows `Masters´. Denn diese beiden haben beim Major-Turnier am Fuße der kanadischen Rocky Mountains die Chance, einen Bonus im „Rolex Grand Slam der Springreiter“ zu erreichen. Diese Initiative der drei Major-Turniere CHI Genf, CHIO Aachen und Spruce Meadows `Masters´ ist die ultimative Herausforderung im Pferdesport.

Guerdat als Sieger von Genf und Ahlmann, der den Rolex Grand Prix beim CHIO Aachen 2014 gewinnen konnte, sind mit guten Ergebnissen in Kanada gestartet. Zwar verpasste Guerdat im Sattel von „Nasa“ mit fünf Fehlerpunkten und Ahlmann mit „Cornado II“ (ein Fehler für Zeitüberschreitung) das Stechen im „Tourmaline Oil Cup“ am Freitag, doch präsentierten sich beide in starker Verfassung für den Sonntag. Dann werden sie versuchen, im „CP International präsentiert von Rolex“ erfolgreich zu sein und als erste Reiter der Geschichte einen Bonus im Rolex Grand Slam der Springreiter zu erreichen.

Aktuelle Infos unter www.rolexgrandslam.com

Der Rolex Grand Slam der Springreiter ist der Beginn einer neuen Ära im Pferdesport. Die Jagd nach der am schwierigsten zu erringenden Trophäe der Reitsport-Welt eint die besten Reiter der Welt. Die Majors Aachen, Spruce Meadows und Genf – große Namen im internationalen Pferdesport, nun verbunden durch ein spektakuläres Bonus-System. So wird der Rolex Grand Slam zu einer unendlichen Geschichte, zu einem der spannendsten Konzepte im internationalen Sportgeschehen.