Ergebnisse Nachwuchs-EM Springen Millstreet 2016: Justine Tebbel Fünfte bei den Junioren

Deutschland mit vier Medaillen erfolgreichste Nation bei den EM in Millstreet

Millstreet/IRL (fn-press). Mit vier Medaillen und damit als erfolgreichste Nation kommen die deutschen Nachwuchsspringreiter von den Europameisterschaften aus dem irischen Millstreet nach Hause. Die Jungen Reiter erlebten mit Guido Klatte (Lastrup) erstmals seit 2003 wieder einen deutschen Europameister, die Children sicherten sich neben Teamsilber gleich zwei Einzelmedaillen: Gold für Viktoria Schmidt (Darmstadt) mit Sir Douglas und Bronze für Flemming Ripke (Steinfeld) mit Giunco della Loggia. Als Letzte kämpften die Junioren um die Einzeltitel. Hier konnte Justine Tebbel (Emsbüren) mit Casa Ciara als beste Deutsche Platz fünf erobern.

„Alle fünf deutschen Junioren haben das Finale erreicht. Das ist eine tolle Teamleistung, auch wenn es im Nationenpreis selbst nicht für eine Medaille gereicht hat“, freute sich Bundestrainer Markus Merschformann über den Ausgang der EM. In der Teamwertung war die Mannschaft Vierte geworden und auch in der Einzelwertung verpasste Justine Tebbel nur knapp Edelmetall. Sie leistete sich lediglich einen Zeitstrafpunkt im ersten Umlauf und beendete die EM, was am Ende 7,21 Strafpunkte und damit Platz fünf bedeutete. Ihre Teamkollegen Philipp Houston (Leichlingen) mit Kannella und Preis-der-Besten-Sieger Christoph Maack (Kirch-Mummendorf) mit Dyleen verpassten mit je einem Abwurf die Chance auf einen Platz in den Top Ten. Bei EM-Newcomer Henry Delfs (Steinburg) mit Carrington D sammelten sich sogar 13 Strafpunkte an. Besonderes Pech hatte Einzelreiter Lars Volmer (Legden). Der ehemalige deutsche Meister und Mannschaftseuropameister im Ponysattel war mit nur 3,99 Strafpunkten als bester Deutscher ins Finale gestartet, wurde aber mit zwei Abwürfen und einem Zeitfehler auf Platz 18 durchgereicht.

Unangefochtener Sieger bei den Junioren war der Belgier Thomas Gilles, der mit Indiana v.h. Kapelhof bereits das erste Wertungsspringen gewinnen konnte und im weiteren Verlauf keinen weiteren Strafpunkt sammelte. Auf dem Silberrang landete mit nur einem Endstand von nur einem Minuspunkt die Vorjahreseuropameisterin Camille Conde Ferreira aus Frankreich mit Pirole de la Chatre, Dritte wurde die Belgierin Zoe Conter mit Zeta i Sabuci.