Ergebnisse Nachwuchs-EM Springen Millstreet 2016: Guido Klatte und Qinghai U21-Europameister

Foto von FEI/Alexis Vasilopoulos: Das Podium mit v.l.n.r. Lisa Nooren (Silber), Guido Klatte (Gold) sowie Vladya Reverdin (Bronze)

Drei Gründe zum Feiern

Millstreet/IRL (fn-press). Guido Klatte jr. und sein neunjähriger Fuchswallach Qinghai haben die Goldmedaille der Jungen Reiter bei den Nachwuchs-Europameisterschaften im irischen Millstreet gewonnen. „Heute ist ein perfekter Tag“, sagte der Sieger bei der Medaillenverleihung. Er und seine Familie hatten neben der Goldmedaille noch weitere Gründe zum Feiern.

Guido Klatte aus Lastrup und Qinghai blieben an allen Turniertagen fehlerfrei, so auch im ersten, sehr anspruchsvollen und technischen ersten Umlauf des Einzelfinales. Vor dem ersten Umlauf lagen einige Junge Reiter mit fehlerfreien Ritten dicht beieinander, doch in der ersten Runde unterliefen viele Fehler und für Guido Klatte war klar: „Ich wusste, dass ich auch mit acht Strafpunkten im zweiten Umlauf noch gewinnen kann. Ganz ohne Druck konnte ich natürlich trotzdem nicht einreiten, so ein Fehler kann sehr schnell passieren. Aber ich weiß, dass mein Pferd gut ist und bin es relativ ruhig angegangen, eigentlich hatte ich ja nichts zu verlieren“, sagt der 20-Jährige. Sein Wallach Qinghai, den Klatte reitet, seit er drei Jahre alt war, habe sich in den letzten beiden Runden des Turniers außerdem frisch und vorsichtig angefühlt und als er die letzten beiden Sprünge angeritten habe, sei ihm klargeworden, dass es etwas werden könnte, mit dem Titelgewinn. Silber geht an die Niederländerin Lisa Nooren, Bronze an Vladya Reverdin aus der Schweiz.

„Ich bin sehr glücklich darüber, mein letztes Jahr bei den Jungen Reitern mit dieser Medaille abzuschließen“, sagte Klatte. Er wolle den Sieg ausgiebig feiern, schließlich sei der EM-Finaltag gleichzeitg der Geburtstag seines Vaters, Guido Senior, und der 30-jährige Hochzeitstag seiner Eltern. So landeten Guido Junior und Senior auch nach der Medaillenvergabe gemeinsam im irischen Wassergraben. Der frischgebackene Europameister meint: „Meine Eltern und auch mein bester Freund Maurice Tebbel sind mit nach Millstreet gekommen und haben einen großen Anteil an diesem Erfolg.“