Ergebnisse Jugend - EM Fahren Schildau 2016: Deutsche Nachwuchsfahrer weiter in Führung

Marcella Meinecke gewinnt Marathon

Schildau (fn-press). Für die deutschen Nachwuchsfahrer, die an diesem Wochenende im sächsischen Schildau um Europameisterschaftstitel kämpfen, bleibt Gold weiter in greifbarer Nähe. Nach dem heutigen Marathon ist der Vorsprung auf die nachfolgenden Teams – trotz guter Einzelleistungen – allerdings etwas geschrumpft. Vor der letzten Teilprüfung, dem Hindernisfahren, zählen für die Schützlinge von Bundestrainer Dieter Lauterbach (Dillenburg) und Equipechefin Claudia Lauterbach (Dillenburg) nun 338,09 Punkte. Das derzeit zweitplatzierte Schwedische Team kommt auf 343,74 Punkte, die Franzosen folgen mit etwas Abstand (350,22 Punkte) auf Platz drei.

Ein Herzschlag-Finale gab es in der Marathonprüfung bei den Jungen Einspännern-Fahrern: Gerade mal 0,07 Punkte trennen die beiden Erstplatzierten, Einzelfahrerin Marcella Meinecke (Eicklingen) mit Santino, und Mannschaftsfahrerin Annika Geiger (Rechtmehring) mit Annabelle. Platz drei ging an die Polin Monika Swiecicka, auf Platz vier fuhr Marie Tischer (Neu-Isenburg) mit Dreamgirl. Das morgige Hindernisfahren sollte für deutsche Medaillen sorgen: Annika Geiger hat einen recht komfortablen Vorsprung von 5,46 Punkten vor Marie Tischer. Auf Platz drei derzeit Marcella Meinecke, Vierte sind Jovanca Marie Kessler (Dillenburg) und Eiko.

Nach ihrem Dressursieg und Platz drei im Marathon führen auch Marlena Brenner (Schüttorf) und Leonardo als einzige deutsche Vertreter bei den Pony-Einspännern (Junge Fahrer) das Klassement an. Der Vorsprung auf die nachfolgende Schwedin Linnea Kristiansen beträgt 3,07 Punkte. In der Juniorenklasse der Pony-Einspänner liegt derzeit Karolin Schettler (Haltern am See) mit Ricardo auf Platz drei, Fünfte sind die Dressursieger Carla Rietzler (Rettenberg) und Nakuri. Beide Mädchen verloren im Marathon „etwas an Boden“. Karolin kam als 13. ins Ziel, Carla als 20. Den Marathon gewann der Schwede Markus Clasen, in der Gesamtwertung führt derzeit Mikkel Kruse Johansen aus Dänemark.

Starke Nerven müssen morgen vor allem die Children-Fahrer beim Hindernisfahren bewahren. Sie starten um 9 Uhr als Erste in den Kegelparcours. Zwischen dem derzeit Führenden Andreas Sjöberg (Schweden) und dem Siebtplatzierten Tom Bücker (Emsdetten) mit Tigris liegen lediglich 3,03 Punkte – also etwas mehr als ein Kegelabwurf. Beste Deutsche im Marathon war die erst 12-jährige Joann Luca Rühmkorf (Algermissen), die mit ihrer Stute Larina als Fünfte ins Ziel fuhr, aber als nunmehr Zwölfte kaum noch Chancen auf eine Medaille hat. Den Sieg im Marathon holte sich die Französin Chloe Ubeda.