Ergebnisse Großer Preis der HIPPOLOGICA 2013: Immer wieder der Thieme

 

Jaja, er kommt gerne nach Brandenburg, weil er da ordentlich abräumen kann und ja - er kommt auch gerne zur HIPPO nach Berlin, weil es da ja auch so gut läuft. Unser Überflieger aus dem Osten André Thieme hatte im letzten Jahr den HIPPO-GP gewonnen und wollte das in diesem Jahr wiederholen, so erklärte sich der Mann aus Plau am See jedenfalls bei der Pressekonferenz. Da gab er auch fleißig Infos über seine Pferde zum Besten und so mancher dachte vielleicht: Soll er mal reden, dreimal Hamburg ist noch lange nicht zweimal Berlin… Aber nix da. AT war nicht zu stoppen und lehrte der Konkurrenz das Fürchten.

26 Paare füllten in der Meldestelle das Antragsformular für die Siegprämie im Großen Preis der HIPPOLOGICA aus. Und so gingen sie dann in den Umlauf der Springprüfung á la Klasse S** inklusive SR. Einige Mitfavoriten hatten keinen guten Tag erwischt – streckten die Waffen frühzeitig. Erster Fehlerpunktelieferant war die dreifache Kombi. Gnadenlos und unerbittlich wurden Punkte auf das Fehlerkonto gebucht.

Das alles aber störte weder Herrn Thieme noch seine 8jährige französische Schimmelstute Ramona de Flobecq. In wohlbekanntem Stil ging es akkurat durch die Bahn. Das galt sowohl für den Umlauf als auch für die SR. Alles sieht immer so wenig spektakulär aus beim blonden Mecklenburger. Aber es sitzt.

In der Siegerrunde setzte Jörg Möller mit Sandro Queen alles auf eine Karte. Das ging leider etwas daneben. Belastet mit vier Punkten aus dem Umlauf, kam noch ein Abwurf dazu. Am Ende wurde es Rang vier. Die fünf holten sich Ulf Ebel und Quinara, die in gleicher Punktekonstellation etwas langsamer waren. Die erste Doppelnull legte Frankie Boy Krückel auf Carrado hin. Für ihn wäre der Sieg gleichbedeutend mit dem Goldenen Reitabzeichen gewesen. Aber darauf legte er es nicht an. Ihm war bei mäßigem Tempo in jedem Fall erst einmal die Doppelnull wichtig. Und die holte er sich auch. Den Applaus der Zuschauer gab es als Zugabe und eine Führung, die verdient war. Obwohl der Carrado ja gerne mal ein wenig in der Gegend herumschaut, war es eine saubere Vorstellung.

Es folgten Jan Peters und Kokolores. Sie wurden mit zwölf Punkten Sechste in der Schlussabrechnung. Da sah es für den amtierenden LM BB schon besser aus. Maik Junghänel und Casting unterboten die fehlerfreie Krückel-Zeit um fast genau vier Sekunden. Das war die Führung – zumindest für den Augenblick.

 

Der vorletzte Starter in der SR war André Thieme, der die Junghänel-Zeit nochmals um 14 Hundertstel kürzte – Platz eins! Als letztes Paar leistete sich Ulf Ebel auf Les Lennet drei Abwürfe. Damit war die Titelverteidigung im Großen Preis der HIPPOLOICA in Berlin 2013 perfekt.

Plädoyer für den BB-Springsport: Einreiseverbot für André Thieme, damit es mal wieder was zu feiern gibt!

Fotos von Angelique Rebentisch – www.photobyangelique.de -

Es folgen die Ergebnisse Springen Großer Preis der HIPPOLOGICA Berlin 2013:

1. Ramona de Flobecq Thieme,Andre 0.00 / 39.23s
2. Casting 3 Junghänel,Maik 0.00 / 39.37s
3. Carrado 5 Krückel,Frank 0.00 / 43.32s
4. Sandro Queen Möller,Jörg 8.00 / 36.23s
5. Quinara 7 Ebel,Ulf 8.00 / 37.35s
6. Kokolores 2 Peters,Jan 12.00 / 39.55s
7. Les Lennet Ebel,Ulf 12.00 / 39.83s
8. Levado 15 Jürgens,Anna 4.00 / 61.51s
9. Cuba Libre 29 Borchert,Max-Hilmar 4.00 / 65.54s
10. Canderel 2 Krückel,Frank 4.50 / 68.68s
11. Cinderella 475 Lehrfeld,Volker 4.50 / 68.72s
12. Voigtsdorfs Quonschbob Thieme,Andre 8.00 / 62.01s
13. Skipper 85 Selke-John,Jasmin 8.00 / 62.06s
14. Caspino 4 Borchert,Max-Hilmar 8.00 / 63.88s
15. Cool Man ES Lehrfeld,Volker 8.00 / 64.12s
16. DSP Cheer Dietrich,Christian 8.00 / 64.64s
17. Clitschko 4 Mackerodt,Julia 8.00 / 65.18s
18. For Felicila Möller,Jörg 8.00 / 66.84s
19. Amira 109 Wallenhauer,Kai 12.00 / 62.33s
20. Canberra 38 Peters,Jan 12.00 / 65.24s
21. Leopold 209 Grabow,Torsten 12.00 / 65.33s
22. Cantu 5 Grabow,Torsten 12.50 / 68.02s
23. Cera 59 Prehl,Hannes 14.75 / 77.03s
24. Cassius 53 Mackerodt,Julia 16.00 / 82.18s
25. Cordabelle N Ewald,Felix 20.25 / 83.04s
  Game Boy 67 Tabaczek,Ricardo 0 / 0.00s