Ergebnisse Fahren CHI Donaueschingen 2016: Jaqueline Walter ist Deutsche Meisterin Pony Vierspänner

Georg von Stein in der Siegerehrung

Doppelerfolg für Deutschlands Fahrer: Georg von Stein und Jaqueline Walter verweisen internationale Konkurrenz auf die Plätze

Das 60. Internationale S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier war erneut Austragungsort der Deutschen Meisterschaften Vierspänner Pony und des Deutschen Fahrderby Vierspänner Pferde. Während es in den Disziplinen Springen und Dressur erst am Freitag ernst wurde, mussten sich die Fahrer bereits am Donnerstag in ihren jeweils ersten Wertungsprüfungen der Teildisziplin Dressur miteinander messen. Actiongeladen ging es am Freitag in der „Jagd um Punkte“ weiter, die nur für das Deutsche Fahrderby als Wertungsprüfung zählte. Bei den Pony-Vierspännern holte sich die Niederländerin Marijke Hammink den Sieg, die es gleich zweimal schaffte, den anspruchsvollen Joker zu durchfahren.

Den Preis der Straub Verpackungen GmbH, eine Gelände-/Marathonfahrt und gleichzeitig die zweite Wertungsprüfung der Vierspänner Pony, entschied Aart van de Kamp für sich. Der 36-jährige Niederländer setzte sich damit gestern an die Spitze der internationalen Wertung, wurde heute jedoch von der Amazone Jaqueline Walter auf den zweiten Platz verwiesen.

Die kombinierte Wertung der Deutschen Meisterschaften Vierspänner Pony führte nach den ersten beiden Wertungsprüfungen ebenfalls Jaqueline Walter mit vier Punkten Vorsprung an. Das erst 26-jährige Ausnahmetalent zählt zu den stärksten Fahrerinnen der Welt und besetzt derzeit Platz drei auf der Weltrangliste der Fahrer. Durch ihre Null-Fehler Fahrt in der heutigen, letzten Wertungsprüfung bestätigte sie ihr vorläufiges Ergebnis und darf sich ab heute „Deutsche Meisterin Vierspänner Pony“ nennen. Der Vizemeistertitel geht an den Westfalen Tobias Bücker mit zehn Punkten Abstand gefolgt von den Favoriten Michael Bügener auf Rang drei und Steffen Brauchle auf Rang vier. Der deutsche Meister der Zweispänner Pony konnte hier seine diesjährige Erfolgsserie nicht fortsetzen.

Georg von Stein kam, sah, und siegte beim Deutschen Fahrderby. Der aktuelle Deutschen Meister der Vierspänner Pferde knüpfte mit einem Vorsprung von 26,5 Punkten an seine bisherigen Erfolge dieses Jahres an. Schon gestern nach der Gelände-/Marathonfahrt lag er mit komfortablen 13 Punkten Vorsprung deutlich vor seinen Mitstreitern. Dieser Sieg bedeutet ihm viel: 20 weitere Weltcuppunkte werden dem Landestrainer der Fahrer in Hessen gutgeschrieben, mit denen er sich beim Weltcup in Göteborg 2017 für eine weitere wichtige Prüfung qualifizieren konnte. Auf Platz zwei rangierte die beste Amazone der Welt im Gespannfahren Pferde, Mareike Harms für Deutschland gefolgt vom Niederländer Theo Timmermann auf Rang drei.

Ein Zwischenfall ereignete sich am Samstag während der Gelände-/Marathonfahrt der Vierspänner Pferde. Die Kutsche des Schweizers Jérome Voutaz kippte um, als er gegen einen Hindernispfosten fuhr. Informationen der Funktionäre zufolge ist er den Umständen entsprechend wohlauf. „Ein großes Lob und Hut ab vor den Organisatoren der Veranstaltung, die mit dem Vorfall vorbildlich umgegangen sind. Die Malteser Sanitätsreiterstaffel Ravensburg / Weingarten sowie das Donaueschinger DRK waren sofort zur Stelle“, so Georg von Stein in der gestrigen Pressekonferenz. In selbiger Prüfung disqualifizierte sich Michael Brauchle, da seine Hinterpferde wohl über die Vorderbracke gekommen waren und er es nicht schaffte, rechtzeitig anzuhalten.

Ergebnisse Fahren CHI Donaueschingen 2016:

30 Hindernisfahrprüfung der Sponsorengemeinschaft –

Standard Hindernisfahren mit Siegerrunde – Pferde Vierspänner –

4. Wertungsprüfung Deutsches Fahrderby

1. Georg von Stein (Modautal), Fax, Odin, Playboy, Popey, 110.72

2. Sebastian Heß (Ubstadt-Weiher), Andron, Cycloon, Dea, Wendero, 123.96

3. Raphael Tobias (Haan), Don Remember, Gaspari, Lexion, Zorro, 127.49

4. Theo Timmermann (Niederlande), Balero, Boy, Conversano Congo, Mister, EL

5. Mareike Harm (Negernbötel), Sunfire, Luxus Boy, Amicello, Racciano, n.St.

6. Martin Wagner (Schweiz), Finity, Korina, Lucky XIX ch, Ninjo Ch, n.St.

7. Benjamin Aillaud (Frankreich), Atomo, Donald, Ufano, El Rey, n.St.

31 Kombinationswertung für Vierspänner (Pferde) –

Ehrung Deutsches Fahrderby Vierspänner Pferde

1. Georg von Stein (Modautal), Fax, Odin, Playboy, Popey, Donald Duck, 178.5

2. Mareike Harm (Negernbötel), Sunfire, Luxus Boy, Amicello, Racciano, Vizier, 152.0

3. Theo Timmermann (Niederlande), Balero, Boy, Conversano Congo, Mister, Dakota, 144.0

4. Sebastian Heß (Ubstadt-Weiher), Andron, Cycloon, Dea, Wendero, Elvestro, 142.0

5. Ludwig Weinmayr (Fischbachau), Piccolino, Frieda, Charly, Vagabund, 137.5

6. Benjamin Aillaud (Frankreich), Atomo, Donald, Ufano, El Rey, Pampero Mad, 125.0

7. Dirk Gerkens (Paderborn), Everytime Magic, Frederikus, Friedolin, Pompas, Florentine, 119.0

35 Standard Hindernisfahren mit Siegerrunde –

Pony Vierspänner präsentiert vom Schwarzwaldhof – aus Liebe zum Genuss. –

3. Wertungsprüfung Deutsche Meisterschaft

1. Aart van de Kamp jr. (Niederlande), Bono, Loes vd kampweg, Maxh, Prins, 102.78

2. Marijke Hammink (Niederlande), Beukenhof’s Wesley, Pietje v.d. Knollentuin, Wohld Neal, De Everthoef’s Endurance, 103.90

3. Jaqueline Walter (Petershagen), Galileo, Thibo, Timesquare WE, Timing, 107.89

4. Yannik Scherrer (Schweiz), Gogo, Holstuds Carthago, Kai Mon Bijou, Ramonshof Triumph, 110.15

5. Jan de Boer (Niederlande), Alezan, Louischoever Matador, Shorebrooks Hot ’n Spicey, Templedruid Jumanii, 115.36

6. Sven Kneifel (Wunstorf), Keno, Lavaro, Moreno, Tivoli, EL

7. Tobias Bücker (Emsdetten), Hesselteich’s Lion King, Joldis Giuseppe, King Peveril, Timor, n.St.

36 Preis des Ministerium für Ländlichen Raum und

Verbraucherschutz Baden-Württemberg –

Kombinationswertung für Vierspänner (Pony)

1. Jaqueline Walter (Petershagen), Galileo, Thibo, Timesquare WE, Timing, Gaston, 146.83

2. Aart van de Kamp jr. (Niederlande), Bono, Loes vd kampweg, Maxh, Prins, Salto, 151.72

3. Jan de Boer (Niederlande), Alezan, Louischoever Matador, Shorebrooks Hot ’n Spicey, Templedruid Jumanii, Templedruid Smirnoff, 152.54

4. Marijke Hammink (Niederlande), Beukenhof’s Wesley, Pietje v.d. Knollentuin, Pronto, Wohld Neal, De Everthoef’s Endurance, 155.41

5. Tobias Bücker (Emsdetten), Hesselteich’s Lion King, Joldis Giuseppe, King Peveril, Timor, 156.93

6. Yannik Scherrer (Schweiz), Gogo, Holstuds Carthago, Kai Mon Bijou, Ramonshof Triumph, Wanhantuvan Wiking, 158.40

7. Michael Bügener (Gronau-Epe), Bekshoeve Sandpiper, Blaubär, Howell, Hywell, Vechtzicht’s El Condor, 162.60

37 Ehrung Deutsche Meisterschaft Vierspänner Pony

1. Jaqueline Walter (Petershagen), Galileo, Thibo, Timesquare WE, Timing, Gaston, 146.83

2. Tobias Bücker (Emsdetten), Hesselteich’s Lion King, Joldis Giuseppe, King Peveril, Timor, 156.93

3. Michael Bügener (Gronau-Epe), Bekshoeve Sandpiper, Blaubär, Howell, Hywell, Vechtzicht’s El Condor, 162.61

4. Steffen Brauchle (Lauchheim), Dana, Diamant, Nobel Man, P’Tau, Tinkerbell, 164.33

5. Dieter Höfs (Weil der Stadt), Big Ben, Chember, Störtebekers Pablo, Troix Soixante et Onze, 172.32

6. Thomas Köppen (Dreieich), Dominic, Heike, Robin Hood, Jolan, Jessy, 174.03

7. Reiner Ochs (Bruchköbel), Little Rose, Holsteins Joselin, Holsteins Omar, Dandy, Hofstee’s Elles, 177.21

Foto von sportfotos-lafrentz.de: Georg von Stein