Ergebnisse EUROPEAN YOUNGSTER CUP Graz 2014: Philipp Makowei siegt

 

Ticket nach Salzburg geholt, Goldenes Reitabzeichen gecheckt - Philipp Makowei triumphiert im Grazer EY-Cup Kat S2*

Ein unglaublich spannendes Finale legten die European Youngster Cup-Nachwuchsreiter heute in ihrem letzten Bewerb hin. Neun der 39 gestarteten Jungtalente aus neun Nationen schafften im anspruchsvollen Grundparcours dieses Kat. S2*-Springens über 1,45 m Nullrunden und konnten so im Kampf um den Sieg und das begehrte EY-Cup Finalticket mitmischen.

Mit ihrem zweiten Pferd im Stechen eröffnete Kassandra Orschel die Jagd auf die Bestzeit. Die 21-jährige Norddeutsche war bereits gestern im EY-Cup KatS1* Drittplatziert und nutzte heute die Erfahrung aus ihrer ersten Stechrunde mit der Holsteinerstute Coco del Pierre (12 FP/St) geschickt aus. Bei ihrem zweiten Start im Stechen mit dem 14-jährigen Heraldik XX-Sohn Herzblatt legte die junge Amazone ihre Linie ideal an, die Distanzen passten auf den Punkt, das Tempo war griffig und in fehlerfreien 35,07 Sekunden bedeutete das die Zwischenführung.

Doch auch ihre Konkurrenten lauerten auf ihre Chance. EY-Cup Eröfnungssieger Marcel Marschall (GER) griff mit seinem Hengst Castigo della Caccia vom Start weg an, zeigte Mut zum Risiko, hohes reiterliches Können und schaffte in 34,88 Sekunden die Zeit von Kassandra Orschel zu toppen.

Fast ein Zufall war es, dass Philipp Makowei beim Grazer EY-Cup mit der Chacco-Blue-Tochter Chantal dabei war, denn er hatte quasi im letzten Moment die Startzusage erhalten. Nach einem noch nicht ganz so runden Start (29. Pl im Eröffnungsspringen, 11. Pl im Kat S1*) mit der 10-jährigen Mecklenburger Stute lief das Duo heute zu voller Form auf: eine Stechrunde wie vom anderen Stern in einer unfassbaren Zeit (33,78) und mehr als eine Sekunde Vorsprung auf den bislang führenden Marcel Marschall – das war der Sieg! „Es war eine spontane Entscheidung, dass ich hier mitreiten durfte. Danke an Thomas Kleis, dass er mich unterstützt und dann hab ich gleich einen solchen Erfolg! Danke!“, zeigte sich Philipp Makowei voller Freude über seinen EY-Cup-Sieg. Der bescherte ihm zusätzlich zum begehrten fixen Startplatz im großen EY-Cup-Finale (Pappas Amadeus Horse Indoors vom 11.-14.12.2014 in Salzburg /AUT), auch noch das goldenen Reitabzeichen für zehn Siege in S2*-Springen! Chapeau!

Als Sahnegupf für die Platzierten gab es wunderschönen Sterlingsilber-Schmuck von Thomas Sabo und für den Sieger noch eine Geschenkbox der Brauerei Murauer.

 

18 EUROPEAN YOUNGSTER CUP U25 Kat. S**

Preis der European Youngster Cup Sponsorengruppe

CSIU25 | Int. Springprüfung mit Stechen (1.45 m)

1. Chantal - Makowei, Philipp (GER) 0 - 33.78 / Im Stechen

2. Castigo della Caccia - Marschall, Marcel (GER) 0 - 34.88 / Im Stechen

3. Herzblatt - Orschel, Cassandra (GER) 0 - 35.07 / Im Stechen

4. Lords Guy - Schmid, Maximilian (GER) 4 - 34.41 / Im Stechen

5. Eragon - Lill, Maximilian (GER) 4 - 35.14 / Im Stechen

6. Va Petit d'Hoogpoort - Marschall, Marcel (GER) 4 - 37.09 / Im Stechen

7. Candyman - Previtali, Roberto (ITA) 12 - 36.35 / Im Stechen

8. Coco del Pierre - Orschel, Cassandra (GER) 12 - 45.35 sec

9. Caspino - Borchert, Max-Hilmar (GER) 12 - 45.39 / Im Stechen

10.Carlie - Gordon, Jonathan (IRL) 1 - 68.04 / Im Umlauf

11.Common Sense - Tereshchenko, Olesya (RUS) 2 - 75.53 / Im Umlauf

12.AD Dinzy - Meroni, Martina (SUI) 4 - 63.16 / Im Umlauf

13.Commander - Gaillinger, Christoph (GER) 4 - 63.41 / Im Umlauf

14.Balouna Windana - Makowei, Philipp (GER) 4 - 63.53 / Im Umlauf

BILDER

So sehen EY-CUP Kat S2*-Sieger aus! Philipp Makowei (GER) ließ sich auf seiner Ehrenrunde zurecht feiern. © Fotoagentur Dill

Schnell und wendig präsentierte sich Chantal unter Philipp Makowei (GER). © Fotoagentur Dill