Ergebnisse EM Junioren Vielseitigkeit 2014: Silber für deutsches Team

 

Jerome Robiné gewinnt Einzel-Bronze

Bishop Burton/GBR (fn-press). Bei den Junioren-Europameisterschaften Vielseitigkeit im britischen Bishop Burton hat die deutsche Mannschaft die Silbermedaille gewonnen. In der Einzelwertung gab es Bronze für Jerome Robiné aus Darmstadt mit Quaddeldou R.

Es war eine Achterbahnfahrt für die deutschen Reiter. Nach Dressur noch auf Rang drei, rückte die deutsche Mannschaft nicht zuletzt dank der souveränen Nullrunden von Rebbeca Juana Gerken (Rümpel) und Scipio und Flora Reemtsma (Groß-Walmstorf) mit Ikarosz im anspruchsvollen Gelände auf den Spitzenplatz vor. Da auch Hanna Knüppel (Kisdorf) mit Carismo, sondern auch Schlussreiter Jerome Robiné mit Quaddeldou R ohne Hindernisfehler, nur etwas zu langsam im Ziel gekommen waren, hatten die Deutschen vor dem Springen mehr als zwei Abwürfe Vorsprung auf die Titelverteidiger Irland. Dieser war allerdings aufgebraucht, nachdem Robiné als letzter und einziger deutsche Starter im Parcours blieb. Vor ihm machten sowohl Hanna Knüppel, als auch Flora Reemtsma einen Fehler, bei Rebecca Gerken fielen sogar zwei Mal die Stangen. Schließlich hatte der letzte irische Reiter Cathal Daniels mit Rioghan Rua noch in der Hand, dem Team von Bundestrainer Rüdiger Schwarz durch einen Fehler die Goldmedaille zu bescheren. Der 17-Jährige tat den Deutschen diesen Gefallen nicht: Er drehte eine Nullrunde und sicherte damit seiner irischen Mannschaft den zweiten Titel in Folge. Die Bronzemedaille ging nach Großbritannien.

Für Daniels gab es darüber hinaus die Silbermedaille, nachdem auch die deutsche Einzelreiterin Tina Krüger (Fahrenzhausen) mit Dolce Mia mit einem Abwurf vom zweiten auf den sechsten Platz zurückfiel. Damit war wie schon nach der Dressur Jerome Robiné der beste Deutsche und durfte sich über die Bronzemedaille freuen. Nicht zu rütteln war allerdings am Sieg der Britin Ann Wilks, die mit Touch of Pleasure als führende nach Dressur und Gelände ins Springen startete. Sie erwies sich als nervenstark, blieb fehlerfrei und gewann damit die Goldmedaille.