Ergebnisse EM Junioren Vielseitigkeit 2014: Robine führt nach Dressur

 

Deutsche Mannschaft vor dem Gelände auf Rang drei

Bishop Burton/GBR (fn-press). Bei den Junioren-Europameisterschaften Vielseitigkeit in Bishop Burton haben die deutschen Reiter einen guten Start erwischt. Mit nur 40,0 Minuspunkten führt Jerome Robiné aus Darmstadt mit Quaddeldou R nach der Dressur. In der Teamwertung rangiert Deutschland zwar auf Platz drei, doch der Vorsprung der Briten und Iren ist knapp.

Die Junioren-EM 2014 begann etwas holperig – und das schon vor dem eigentlichen Start. Nacheinander fielen die Preis-der-Besten-Siegerin Anna-Katharina Vogel, Johanna Fahle und zuletzt Charlotte Whittaker für den Einsatz in Großbritannien aus. Für sie rückten die Reservisten Kai Ruggaber (Reutlingen) mit Carnamoyle, Hanna Knüppel (Kisdorf) mit Carismo und Tina Krüger (Fahrenzhausen) mit Dolce Mia nach. Letztere dankte es „mit der Dressur ihres Lebens“, so Equipechefin Philine Ganders-Meyer. Mit nur 41,5 Minuspunkten übertrumpfte sie am zweiten Dressurtag nicht nur die Overnightleader Rebecca-Juana Gerken (Rümpel) und Scipio (43,5/ Platz acht). Sie verschaffte sich auch mit einem dritten Platz eine gute Ausgangsposition für den Geländeritt, den sie sich allerdings mit der Schwedin Rebecka Kallgard mit Humty Doo Grans teilt.

Besser als Krüger, die als Einzelreiterin am Start ist, war nur der letzte deutsche Teamreiterin Jerome Robiné. Er sei nur am Ende etwas nervös geworden, als er plötzlich zwei Mal die „9“ an der Anzeigetafel gelesen habe, sagte der 16-Jährige. Auf dem zweiten Platz im Zwischenstand rangiert die Britin Ann Wilks mit Touch of Pleasure (41,2), ihr Team führt dagegen mit 129,2 Minuspunkten in der Mannschaftswertung vor Irland (132,6) und Deutschland (134,1).

Einen Platz in den Top 25 – bei insgesamt 76 Teilnehmern - sicherten sich Kai Ruggaber (50,4/Platz 23) und Hannah Knüppel (50,6/Platz 24). Etwas Pech hatte allerdings Flora Reemtsma (Groß Walmstorf). „Ikarosz war anfänglich etwas verspannt, wurde dann aber von Lektion zu Lektion lockerer“, sagte Ganders-Meyer. Damit nimmt das Paar 52,9 Minuspunkte ins Gelände mit.