Ergebnisse EM Herning / Dänemark 2013: Goldmedaille für Hannelore Brenner

 

Schwierige Bedingungen auf dem Viereck der Para-Reiter

Herning (fn-press). Hannelore Brenner ist Europameisterin der Para Equestrian-Reiter in Grade III. Die 50-jährige Betriebswirtin aus Wachenheim (Rheinland-Pfalz) sicherte sich mit der Hannoveranerin Women oft he World die Goldmedaille vor der Niederländerin Sanne Voets und dem Franzosen Josè Latarte.

Direkt am Ausstellungsgelände, viele vorbei flanierende Zuschauer, ein hoher Geräuschpegel, im Wind flatternde Zeltwände – die Para-Reiter haben es in Herning wahrlich nicht leicht. Auch Hanne Brenner kämpfte mit den Bedingungen. Ihre 18-jährge Stute Women oft the World erschrak sich vor dem Einritt aufs Viereck, wollte kaum vorwärts gehen. „Das war das schwierigste Viereck, das ich je auf einem Championat erlebt habe. Ich habe mich wie auf einem Pulverfass gefühlt. Wenn die Stute auch nur einen Satz zur Seite gemacht hätte, wäre ich garantiert aus dem Sattel geflogen. Aber irgendwie habe ich es geschafft, ihr Sicherheit zu geben“, erzählte sie sichtlich erleichtert. Bundestrainer Bernhard Fiegl lobte: „Ich bin unglaublich stolz auf Hanne, wie sie diese Prüfung gemeistert hat.“

Women oft he World absolvierte die Lektionen wie am Schnürchen, gehorchte bestens auf die Reiterhilfen und bestach durch einen ungemein schwungvollen und raumgreifenden Trab. 72,61 Prozent lautete das Urteil der Jury ­– Goldmedaille. Mit diesem Erfolg hat Hanne Brenner, amtierende Weltmeisterin und Paralympics-Siegerin in Grande III, die Sammlung ihrer Goldmedaillen auf internationalen Championaten auf 14 aufgestockt. Hinzu kommen 14 silberne und zwei bronzene Medaillen.

Im Laufe des Samstagnachmittags werden auch in den Grades Ib und II die Europameister gekürt. Anschließend folgt die Medaillenvergabe an die erfolgreichsten Mannschaften.

Ergebnisse: www.european-herning.dk