Ergebnisse Dressur vom Freitag PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS Salzburg 2013

 

CDI5* Salzburg-Star Valentina Truppa! Der Grand Ebinger & Sohn Grand Prix de Dressage geht nach Italien – Vici nicht am Start

Die Lektionen waren am Punkt geritten, das Tempo voll Schwung, die Übergänge fein und auch enormen Ausdruck hat das Paar. Das war mit gesamt 75.021 Prozentpunkten der Sieg im Ebinger & Sohn Grand Prix de Dressage. Dennoch teilte Italiens Olympiateilnehmerin Valentina Truppa heute mit ihrem Rohdiamant-Sohn Fixdesign Eremo del Castegno das internationale Richterkollegium.

 

In der Qualifikation für die Grand Prix Kür am Sonntag bestachen heute acht Aktive aus sechs Nationen, doch lediglich die österreichische Richterin Elise Koffmahn (AUT) sah die Italienerin klar auf Platz eins, die anderen vier der fünf Richter vergaben Platz zwei. Drei davon waren anderer Ansicht, sie hätten heute Deutschlands Gold-Star Isabell Werth (GER) auf Platz eins gehoben. Die deutsche Ausnahmereiterin präsentierte ihren 12-jährigen Ehrentusch-Sohn El Santo NRW ebenfalls durchlässig mit exakten Lektionen die stets am Punkt geritten waren. Die drei Richterwertungen auf Platz eins unterschieden sich deutlich von Platz zwei, den Elise Koffmahn (AUT) vergab, abre vor allem von Rang drei von Gustav Svalling (SWE). Das machte gesamt dann doch den Ausschlag für den zweiten Platz der fünffachen Olympiasiegerin in diesem Grand Prix.

Rang drei war heute für den amtierenden schwedische Dressurmeister Patrik Kittel reserviert, der mit seinem 13-jährigen Wallach Toy Story von Richter Gustav Svalling aus Schweden ebenfalls einmal auf Platz eins gewertet wurde, von den weiteren vier RichterInnen jedoch einheitlich auf Rang drei (73,404%).

Vici nicht am Start

„Augustin ist nicht fit, wir werden ihn nicht einsetzen.“, war die Botschaft, die Familie Max-Theurer heute zum eigenen großen Bedauern ganz in der Früh machen musste. Vicis Olympiapferd Augustin OLD hätte heute im Grand Prix seinen Premierenauftritt in Salzburg gefeiert und viele Fans wollten sich am Sonntag die Meggle Musikkür ansehen. Daraus wird leider nichts: „Er hat nicht gut gefressen, ist nicht fit und wir wollen kein Risiko eingehen,“, war die verständliche Entscheidung der besorgten Familie Max-Theurer, ihr Spitzenpferd vom Start zurückzuziehen und in den heimatlichen Start zu bringen.

Vici-Fans deshalb aufgepasst: Am Samstag, 07.12.2013 um ca. 13.45 Uhr startet Victoria Max-Theurer um vielleicht den Sieg im Nürnberger Versicherung Grand Prix Special mit Eichendorff nach Hause zu holen und auch der 8-karätigen Edelstein von Mevisto im Wert von 15.000 Euro wird hier an den oder die SiegerIn vergeben!

Mehr Infos: www.amadeushorseindoors.at

Bilder:

Olympiareiterinnen unter sich: Valentina Truppa (ITA) holte heute den Qualifikationssieg für die Musikkür. © Nini Schäbel

Platz zwei ging an die 5-fache Olympiareiterin Isabell Werth (GER) auf El Santo NRW. © Nini Schäbel