Ergebnisse Dressur vom Freitag Dressage Weekend Lamprechtshausen 2016

Diana Porsche

Nicola Luisa Ahorner

Stefanie Palm

Generalprobe geglückt - Diana Porsche (S) überzeugt im Viereck

Nicola Luise Ahorner (B) und Stefanie Palm (T) holen Spitzenplätze!

Tag eins beim Dressage Weekend vom Sportreitclub Lamprechtshausen startete für zwei österreichische Amazonen vielversprechend. Allen voran brillierten nämlich Burgenlands Nicola Luise Ahorner, Tirols Stefanie Palm und auch - und das freute das heimische Publikum besonders - Lokalmatadorin Diana Porsche in den internationalen Bewerben.

Während die 16-Jährige Nicola Luise Ahorner in der FEI Junior Tour und damit gleich im ersten Bewerb des Tages mit den Rängen zwei und fünf für Spitzenergebnisse sorgte, machte Salzburgs Diana Porsche in der darauffolgenden Young Rider Competition den ersten Österreich-Sieg klar!

Erfahrene Amazonen mit großen Zielen

Sowohl Nicola als auch Diana haben schon zahlreiche Erfolge auf internationalem Niveau gesammelt und starteten beide motiviert in das Dressage Weekend von Lamprechtshausen. "Ich hoffe hier auf weitere gute Trainingsrunden, um auf die Österreichischen Meisterschaften in zwei Wochen gut vorbereitet zu sein", fasste Nicola ihre Ziele fürs Wochenende zusammen. Diana wird das Heimturnier wiederum als Generalprobe für die im September anstehende EM nutzen. 

Nicolas 13-jähriger Wallach Robbespierre überzeugte die Richter der FEI Junior Competition mit 68.919 Prozent und sicherte der 16-Jährigen sowohl Platz zwei , als auch - diesmal mit dem hübschen Oldenburger Wallach Rosenborg - den tollen fünften Platz (67,432%).

Stolz durfte auch Diana sein, denn fast drei Prozentpunkte Vorsprung hatte die siegreiche Salzburgern im Porsche´s Eloy auf die belgische Konkurrentin Antonia Arl.

„Ich bin überglücklich über das Ergebnis. Er war richtig gut!“, freute sich die 20-Jährige über ihren Hannoveraner Wallach, mit dem die Amazone 70,307 % erhielt.

Sieg Nr. zwei für Diana im FEI U25 Bewerb!

Damit nicht genug, denn auch in der FEI U25 Competition triumpfierte Diana - diesmal mit dem Oldenburger Wallach Di Sandro!

Ein Grand Prix Sieg für Deutschland und rot-weiß-rote Glücksgefühle auf Platz drei!

Dass sich ein dritter Platz ausgeht, damit hätte Stefanie Palm wohl heute nicht gerechnet. Umso strahlender zeigte sich die Wahlsalzburgerin nach der Siegerehrung vom abschließenden FEI Grand Prix.

„Ich bin überglücklich und hab das gar nicht erwartet. Für heute ist es genug, aber ich hoffe, dass wir morgen noch eine Schippe drauf legen können“, zeigte sich die Juristin überwältigt.

Dass sie eigentlich Tennisspielerin werden sollte sieht man auch der 27-jährigen Stella-Charlott Roth nicht mehr an. Ihr Können im Dressursattel bewies die leidenschaftliche Reiterin heute einmal mehr. 72,90 Prozent bedeuteten den Sieg mit ihrem Rohdiamant-Sohn Rubin Action.

Auch ihre Landsfrau Dominique Bunse (GER) musste sich der in Osnabrück stationierten Stella geschlagen geben. Mit First Edition 9 (x Fiano) erhielt die Dominique auf Rang drei 67,760%.

Knapp zwei Wochen bevor auf ihrer eigenen Anlage in Gnadenwald die Staatsmeisterschaften für Österreichs Dressurelite ausgetragen wird bewies Evelyn Haim-Swarovski heute starke Nerven und beendete die Prüfung mit ihrer Erfolgsstute Dorina und 64,980% auf Platz fünf.

Favoritensieg im nationalen Hauptbewerb

Den Hauptbewerb der nationalen Bewerbe bildete heute die S Dressurprüfung und Jessica von Bredow-Werndl (GER) bestätigte mit einem Sieg gleich ihre Favoritenrolle: Auf Dante´s Peak erritt die aktuelle Nummer zehn der Weltrangliste und Bronzemedaillistin der Europameisterschaften von Aachen 2015 69,074 Prozent.

Österreich Premiere für eine Prinzessin

Für königliches Ambiente wird Thailands Prinzession H.R.H. Princess Sirivannavari Nariratana Mahidol ab morgen sorgen. Im FEI Prix St Georges wird sie mit ihrem Prince Charming WPA ab 12:15 Uhr erstmals in einem österreichischen Turnierviereck zu sehen sein.

Ergebnisse Dressur vom Freitag Dressage Weekend Lamprechtshausen 2016:

04 FEI Grand Prix (Tour A)

1. RUBIN ACTION - ROTH Stella-Charlott (GER) 72,90 %

2. FIRST EDITION - BUNSE Dominique (GER) 67,760%

3. ROYAL HAPPINESS OLD - PALM Stefanie (T/AUT) 66,880%

4. LONG DRINK 2 - STEIDLE Isabelle (GER) 66,240%

5. RANKRADO - VERBROEKKEN Arthur Pieter (NED) 66,00%

6. DORINA - HAIM-SWAROVSKI Evelyn (T/AUT) 64,980%

03 FEI U25 Competition

1. DI SANDRO - PORSCHE Diana (S/AUT) 72,184%

2. CATCH YOU - BUDA Jennifer (GER) 64,421%

02 FEI Young Rider Competition

1. PORSCHE´S ELOY - PORSCHE Diana (S/AUT) 70,307

2. EQUESTRICONS BOLITA - ARL Antonia (BEL) 67.895

3. EQUESTRICONS DUKE DE NIRO - ARL Antonia (BEL) 66,930%

4. LE BON AMIE - HÖNLE Franziska (GER) 66,140%

5. SHOW MAN M - FRANCZ Sophie Marlene (K/AUT)

01 FEI JUNIOR Competition

1. ERANTOS - LYBAN Elizaveta (RUS) 69.595 %

2. ROBBESPIERRE - AHORNER Nicola Luise (B/AUT) 68.919%

3. DONT THATCH W -  LYBAN Elizaveta (RUS) 68.288%

4. ROSENBORG - TRISCHBERGER Thomas (GER) 67.523 %

5. DIAMANTENBÖRSE OLD - AHORNER Nicola Luise (B/AUT) 67.432%

21 Nationale Dressurprüfung Klasse S

1. DANTE´S PEAK - VON BREDOW WERNDL Jessica (GER) 69,074

2. DISARONNO - MÜLLER Sophie (SUI) 68,611

3. FIFTH AVENUE - SCHWANZ Uwe (GER) 68,056

4. PLAISIR PUR - TRISCHBERGER Franz (GER) 67,407

Diana Porsche (S) holte als Lokalmatadorin den ersten Österreich-Sieg. © Fotoagentur Dill

Nicola Luisa Ahorner (B) und Robbespierre sind ein Spitzenteam. © Fotoagentur Dill

Stefanie Palm (T) überzeugte mit Royal Happiness OLD im FEI Grand Prix. © Fotoagentur Dill