Ergebnisse Dressur vom Freitag DRESSAGE INTERNATIONAL GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER 2014​

 

GLOCK's Top Stars siegen dreifach!

05 CDI4* Int. Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage

GLOCK zum Vierten! Edward Gal siegt im CDI4*

Die Dressage International im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER könnte für die Reiter aus dem Hause GLOCK nicht viel besser laufen. Fünf Prüfungen gingen bisher über die Bühne, vier davon konnten die GLOCK Rider für sich entscheiden, drei davon alleine am heutigen Freitag. Den krönenden Abschluss eines perfekten Dressurtages bildete der Sieg im CDI4* Grand Prix de Dressage von GLOCK's Undercover und GLOCK Rider Edward Gal (NED). Mit grandiosen Wertnoten zwischen 77,800 % und 81,200 % wurde das Dreamteam, welches bereits mit Olympischem Bronze gekrönt ist, einhellig auf Platz eins gewertet (79,520 %). “Ein bisschen heiß war Fritsoe heute, aber ich bin happy mitr dem Sieg hier in unserer zweiten Heimat, dem GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER!”

Der bildhübsche Hengst GLOCK's Johnson TN und GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud (NED) wurde heute von vielen mit Spannung erwartet und das GLOCK Duo wusste alle zu begeistern. Die Gesamtnote von 73,140 % bedeutete Rang zwei und damit eine weitere Spitzenplatzierung für den hier bereits so erfolgreichen Niederländer.

Ausdrucksstark und mit viel Bewegung ausgestattet ist der Pura Raza Espanol Hengst des Spaniers Jose Daniel Martin Docks Grandioso. Der 15-jährige Sohn des Adelante faszinierte das Publikum gleichermaßen wie die Richter und mit 71,900 % schaffte das feurige Duo den Sprung auf den dritten Platz.

04 CDI3* Int. Dressurprüfung – Grand Prix Special

Dritter Start, dritter Sieg für Hans Peter Minderhoud!

GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud (NED) fühlt sich im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER als „zweite Heimat“ im wahrsten Sinne „pudelwohl“. Zum dritten Mal ging er an diesem Wochenende in einer CDI3*-Prüfung an den Start und zum dritten Mal wurde er einstimmig zum Sieger gekürt. In dieser anspruchsvollen Grand-Prix-Special-Prüfung hatte er heute wieder GLOCK’s Romanov unter dem Sattel und der 14-jährige Sohn des Rohdiamant bewies mit 73,157 % und dem Sieg einmal mehr seine Klasse im Dressurviereck.

Gestern noch auf Rang acht, doch heute stand Italiens Leonardo Tiozzo auf dem Podest. Er überzeugte im Sattel seines polnischen Warmblutwallachs Randon, der sich leichtfüßig durch das Viereck bewegte und mit 65,961 % eine solide Wertung erhielt. Einen geteilten dritten Platz gab es für Monica Iemi (ITA) auf dem 12-jährigen Vancouver und Alexandra Slanec (AUT/W) mit Lord of Dream. Die beiden erhielten von den Richtern exakt dieselbe Wertnote (65,137 %) und freuten sich über den Ex-aequo-Podestplatz.

Mit Heimo Kendlbacher (AUT/St) auf Ehrengold MJ (64,980 %) und Lokalmatador Nikolaus Erdmann (AUT/K) im Sattel von Lamborghini (63,000 %) sorgten zwei weitere Österreicher im CDI3* Grand Prix Special für Topergebnisse.

 

03 CDI3* Int. Dressurprüfung – Prix St. Georges

Sieg Nummer zwei für GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud!

Das Talent kommt wohl von seinem Vater. In den Adern des zehnjährigen Schimmelhengstes Zanardi fließt das Blut von Rubels, der immerhin zweifacher Weltmeister der jungen Dressurpferde war. Zanardi zeigte heute sein Potenzial im CDI3* Prix St. Georges und im Sattel saß kein Geringerer als GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud, der Rubels damals zu beiden Weltmeistertiteln führte. Heute präsentierte er den KWPN-Hengst Zanardi ideal und feierte von allen Richtern auf Platz eins gewertet mit 74,368 Prozentpunkten einen souveränen Sieg. „Er macht das schon sehr gut, das war erst sein fünftes Turnier und ich bin sehr zufrieden!“, freute sich der Niederländer über seinen zweiten Sieg bei der Dressage International 2014 im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER.

Knapp war die Entscheidung zwischen den Plätzen zwei und drei: Fie Christine Skarsoe (DEN) und ihr 10-jähriger Oldenburger-Wallach For My Life (von Fürst Heinrich x Don Schufro) konnten sich schlussendlich mit 69,605 % noch vor Österreichs Teresa Rochelt auf Dolana durchsetzen. Die Tirolerin stellte ihre ebenfalls erst 10-jährige Tochter des Dolany konzentriert vor und erhielt mit 69,263 % und Platz drei eine Spitzenbewertung in diesem CDI3* Grand Prix St. Georges.

Mit den Rängen fünf und neun tanzten heute zwei weitere Österreicherinnen in die Platzierungen. Die Burgenländerin Sonja Grossauer (Reitsportzentrum Pannonia Sieggraben) holte mit ihrem 11-jährigen Oldenburger-Hengst Davignio sowie 69,132 % Rang fünf, und die Steirerin Jacqueline Toniutti überzeugte mit ihrer erst neunjährigen Diamond-Tochter Sandrose und 68,184 % auf dem neunten Rang.

ERGEBNISÜBERBLICK vom FREITAG, 16.05.2014

05 CDI4* Int. Dressurprüfung - Grand Prix de Dressage

Aufgabe: FEI Grand Prix Edition 2009

1. Glock's Undercover - Gal, Edward (NED) 79.520 %

2. Glock's Johnson TN - Minderhoud, Hans Peter (NED) 73.140 %

3. Grandioso - Martin Docks, Jose Daniel (ESP) 71.900 %

4. Fixdesign Eremo Del Castegno - Truppa, Valentina (ITA) 70.800 %

5. Orlandus - Van den Brink, Lorraine (NED) 68.620 %

6. Jonstrupgardens Raneur - Seierskilde, Lisbeth (DEN) 68.080 %

7. One Night Stand - Skarsoe, Fie Christine (DEN) 68.020 %

8. Le Beau - Jorissen, Philippe (BEL) 66.980 %

9. Thriller - Gevers, Katja (NED) 66.520 %

10. Cappucino XIV - Schärli, Patricia (SUI) 64.760 %

11. Harmonia - Soldi, Ester (ITA) 63.700 %

12. Odame K - Logger-Beers, Petra (NED) 62.820 %

 

04 CDI3* Int. Dressurprüfung - Grand Prix Special

Aufgabe: FEI Grand Prix Special Edition 2009

1. Glock's Romanov - Minderhoud, Hans Peter (NED) 73.157 %

2. Randon - Tiozzo, Leonard (ITA) 65.961 %

3. Vancouver - Iemi, Monica (ITA) 65.137 %

4. Lord of Dream - Slanec, Alexandra (AUT/W) 65.137 %

5. Ehrengold MJ - Kendlbacher, Heimo (AUT/ST) 64.980 %

6. Cioccolatino - Vermeulen, Phillip (BEL) 63.745 %

7. Lamborghini - Erdmann, Nikolaus (AUT/K) 63.000 %

8. Tatler - Paoli, Norma     (ITA) 62.412 %

 

03 CDI3* Int. Dressurprüfung – Prix St. Georges

Aufgabe: FEI Prix St. Georges Edition 2009

1. Zanardi – Minderhoud, Hans Peter (NED) 74,368 %

2. For My Life – Skarsoe, Fie Christine (DEN) 69,605 %

3. Dolana – Rochelt, Teresa (AUT/T) 69,263 %

4. Forget Me Not – Merveldt, Anna (IRL) 69,184 %

5. Davignio – Grossauer, Sonja (AUT/B) 69,132 %

6. Sueno II – Graf, Markus (SUI) 68,974 %

7. Revolverheld NRW – Plönzke, Anja (GER) 68,868 %

8. Du Pre – Ferrer-Salat, Beatriz (ESP) 68,737 %

9. Sandrose – Toniutti, Jacqueline (AUT/ST) 68,184 %

10. Adriaan RVL – Boschman, Seth (NED) 68,132 %

11. Sisley Santino – Coppard-Dornig, Julia (GBR) 68,026 %

12. Catch Me – Timmermans, Margo (NED) 67,947 %

BILDER

GLOCK’s Dreamteam! Edward Gal und GLOCK’s Undercover spielten heute ihre Klasse im CDI4* Grand Prix de Dressage aus. © Michael Rzepa

GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud holte sich heute mit Zanardi den Sieg im CDI3* Prix St. Georges © Michael Rzepa