Ergebnisse Dressur und Springen vom Sonntag Reitturnier Baltic Horse Show Kiel 2014

 

Großer Preis blieb bei der Baltic Horse Show in Schleswig-Holstein

Kiel – Peter Rathmann strahlte über das ganze Gesicht nach vier Tagen Baltic Horse Show, weil Sport und Zuschauerzuspruch gut waren, Jörg Naeve strahlte über das ganze Gesicht, weil er den Großen Preis von Schleswig-Holstein, präsentiert vom Partner- und Wirtschaftskreis Holsteiner Masters gewinnen konnte. Mit Cashflow blieb der 47 Jahre alte Nationenpreisreiter aus Ehlersdorf in der Gemeinde Bovenau fehlerfrei in 33,91 Sekunden und sicherte sich damit 10.000 Euro Preisgeld und Punkte für die Weltrangliste.

“Das ist einfach etwas besonderes, hier zuhause zu gewinnen,” lachte der Springreiter, “manchmal im Parcours denke ich wirklich, dass Cashflow lesen kann.” Wenn es so wäre, dann hat der zehn Jahre alte Holsteiner Hengst vermutlich die Ausschreibung gelesen und sich die kostbarste Prüfung der Baltic Horse Show ausgesucht…. Direkt hinter dem glücklichen Sieger wurde Denis Lynch aus Irland Zweiter mit einem Pferd namens Quote Zavaan, das eigentlich seiner Schülerin Flaminia Straumann aus der Schweiz gehört. “Das war unser erstes Turnier, wir müssen noch ein wenig an der Rittigkeit arbeiten,” so der irische WM-Teilnehmer. Keinen optimalen Auftakt mit Carinou erwischte der Riesenbecker Philipp Weishaupt am Freitag, gönnte dem Pferd samstags eine Pause und sprang nun im Großen Preis weit nach vorn. Das habe den “Chef” auch gefreut schmunzelte Weishaupt: “Ludger Beerbaum hat das zuhause im Livestream gesehen und war ganz happy.” Kiel habe ihm gut gefallen, so Weishaupt. “Ich hatte fünf Pferde mit, also auch gut zu tun, und ich hoffe, ich darf nächstes Jahr wiederkommen.”

Mit Holsteiner Pferd zum Sieg getanzt

Annabel Frenzen aus Krefeld gewann die Grand Prix Kür, Teil zwei der Cellagon Dressur Matinée, mit ihrem 15 Jahre alten Holsteiner Cristobal von Coriander. 77,70 Prozent waren nicht zu toppen und so freute sich die 24-jährige Rheinländerin, die zur deutschen Perspektivgruppe gehört und zum B2-Kader Dressur über eine Art Heimsieg für ihr Pferd. “Er fand das gut hier, auch an der Strasse lang zu gehen, macht ihm nichts aus. Das einzige, was er nicht mag sind andere Pferde,” so die Dressurreiterin, die den Wallach seit sechs Jahren hat. Als Fohlen wurde Cristobal nach München verkauft, Jahre später erwarb die Familie Frenzen den dunkelbraunen Wallach. Nächstes Ziel für beide ist das Finale des Piaff Förderpreises in Stuttgart.

Platz zwei holte sich Nadine Husenbeth (Sottrum) mit Florida vor der Pinnebergerin Alexandra Bimschas mit Dick Tracy. Bundestrainerin Monica Theodorescu freute sich, gleich zwei ihrer Zukunftshoffnungen in Kiel an der Spitze zu sehen.

“Kohl, Korn und Kontrollverlust” begeistert im Kostümspringen der Kieler Nachrichten

Dithmarschens Reiter hatten einfach mal mehrere Sorten Kohl eingepackt, waren an die Ostseeküste gekommen und eroberten die Landeshauptstadt im Sturm. Marten Witt aus Friedrichskoog, als Kohl verkleidet mit bunt bemaltem Pferd, inszenierte sich selbst als ausgebüxtes Gemüse, dass von entschlossenen Kohlbauern im Parcours wieder eingefangen wurde. Das Kostümspringen der Kieler Nachrichten geriet erneut zu einem absoluten Highlight. Aufwändige Kostümierungen und urkomische Inszenierungen sorgten für ungebremstes Vergnügen und bargen erstaunliche Erkenntnisse. Conchita Wurst, Eurovisionssiegerin, sauste im Sattel durch die Halle und kommt tatsächlich aus Schnarup-Thumby. Manche wollten den Springreiter Mike Patrick Leichle erkannt haben. Michael Cristofoletti aus Italien und Jana Wargers tauchten gar als RTL-Millionärs-Paar Robert und Carmen Geissen auf und richtig blau war die Schlumpftruppe - im buchstäblichen und nicht im übertragenen Sinn…

Ergebnisse Dressur und Springen vom Sonntag Reitturnier Baltic Horse Show Kiel 2014:

Großer Preis von Schleswig-Holstein,

präsentiert von Holsteiner Masters,

Springen Kl. S mit Stechen ***

1. Jörg Naeve (Bovenau), Cashflow 0/33,91,

2. Denis Lynch 8Irland), Quote Zavaan 0/ 34,11

3. Philipp Weishaupt (Riesenbeck), Carinou 0/ 34,34,

4. Sebastian Karshüning (Borken), Taquila 0/36,15,

5. Felix Haßmann (Lienen), Horse Gym`s Balzaci 4/ 32,52,

6. Tobias Meyer (Löningen-Benstrup), Seal 4/ 32,871

 

15 Nat. Dressurprüfung Kl. L* - Trense

LVM-Cup / Finale Dressur

1. Jule Marie Schönfeldt (Hamburg/RV Hof Eggerstedt eV/GER) auf Tyra M 9.00

2. Vivien Koecher (Bokel/RV Rehagen-Hamburg e.V./GER) auf Villeneuve 5 8.30

3. Eve Deilmann-Walsh (Bad Schwartau/ Groß Parin/PS Granderheide e.V./GER) auf Na Also 8.00

4. Louis Rohde (Huje/RuFV Nutteln u.U. eV/GER) auf AMD Superb 7.80

5. Chantal Gaus (Tornesch/RV Esingen u.U.e.V. von 1925/GER) auf Senorita May 7.60

6. Anna Schölermann (Brande-Hörnerkirchen/RG Hof Barkholz e.V./GER) auf Dinarion 7.40

 

18 Nat. Grand Prix Kür

Cellagon Dressur Matinée

1. Annabel Frenzen (Krefeld/RV Lenzenhof Krefeld e.V./GER) auf Cristobal 14 388.50

2. Nadine Husenbeth (Sottrum/Der Reitclub St. Georg zu Bremen e./GER) auf Florida 94 387.75

3. Alexandra Bimschas (Schenefeld/Elbdörfer u.Schenefelder RV e.V./GER) auf Dick Tracy OLD 377.88

4. Wolfgang Schade (Hamburg/TRSG Holstenhalle Neumünster e.V./GER) auf Dressman 55 364.13

5. Kirsten Sieber (Dortmund/ZRFV Schwerte e.V./GER) auf Charly WRT 349.75

6. Inger Jane Steen (Appen/RV Rehagen-Hamburg e.V./GER) auf Fairy Dancer 349.13

 

Informationen im Internet: www.baltic-horse-show.de

Bild: Jörg Naeve aus Bovenau beendete mit Cashflow die „Durststrecke“ der schleswig-holsteinischen Reiter. (Foto: Karl-Heinz Frieler)