Ergebnisse Dressur MEGGLE Preis - Grand Prix Special Dortmund 2014: Langehanenberg siegt erneut

 

Volle Ränge für Dressurstars in Dortmund – MEGGLE Champions Finale

(Dortmund) Fröhlich strahlte sie in jede Kamera: Helen Langehanenberg hat mit Damon Hill NRW den mit 75.000 Euro dotierten Grand Prix Special und damit das Finale der Dressurserie MEGGLE Champions in Dortmunds Westfalenhalle gewonnen. Nach dem Grand Prix am Freitag sicherte sich die Westfälin auch den Grand Prix Special und das mit 85,27 Prozent. Es war der erste Sieg im Finale der Serie für das Paar und insgesamt das sechste Finale der internationalen Serie.

Spannender Sport mit exquisiten Bildern verfehlte auch seine Wirkung auf die Zuschauer nicht, die die Tribünen und die Ausstellungshalle bevölkerten. Isabell Werth (Rheinberg) verteilte Komplimente: „Das knüpft daran an wie Dortmund früher mal war. Wir meckern ja viel, aber Kompliment an Kaspar Funke. Das erste was mir hier auffiel war der Weg zum Einritt mitten durch die Ausstellung. Das sieht schon einfach mal ganz anders aus und hat was.“

Werth belegte mit Don Johnson FRH Platz zwei und nahm die 78,15 Prozent als wichtige Marke mit. Don Johnson besah sich die ganze Sache genau, freute sich über einen flotten Galopp und konzentrierte sich dann auf die beginnende Prüfung. Auf dem dritten Rang folgte Fabienne Lütkemeier (Paderborn) mit D`Agostino. Alle drei Reiterinnen gewannen auch Mannschaftsgold bei den Europameisterschaften in Herning.

„Das fühlt sich super an,“ so Langehanenberg, „Dami war in jedem Moment bei mir und hatte Spaß. Wir sind richtig gut zusammengewachsen.“ Für Damon Hill steht jetzt erst mal ausspannen, Spaß und Konditionserhaltung auf dem Programm, bevor es dann zum Weltcupfinale nach Lyon geht. Voll und ganz zufrieden war auch Fabienne Lütkemeier. „D’Agostino ist schon viel ruhiger geworden. Selbst wenn er sich mal ablenken lässt, konzentriert er sich am Ende doch auf mich.“ Die Mannschafts-Europameisterin konnte sich gegenüber dem Grand Prix am Vortag nochmal deutlich steigern.

Zu den begeisterten Zuschauern zählten auch Toni und Marina Meggle selbst, die sich über elegantes und schönes Reiten freuten. MEGGLE Champions – so der Wille der Initiatoren, soll es auch 2015 wieder in den Dortmunder Westfalenhallen geben. Am Sonntag endet der Meggle- Prüfungsreigen mit der Grand Prix Kür um 12.20 Uhr in Dortmund.

Ergebnisse Dressur MEGGLE Preis - Grand Prix Special Dortmund 2014:

1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Damon Hill NRW, 85,27 Prozent;

2. Isabell Werth (Rheinberg), Don Johnson FRH, 78,15;

3. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), D'Agostino FRH, 75,78;

4. Dorothee Schneider (Framersheim), Forward Looking, 75,02;

5. Marcela Krinke-Susmelj (Schweiz), Smeyers Molberg, 72,80;

6. Nadine Capellmann (Würselen), Girasol, 70,03

Foto von sportfotos-lafrentz.de: (v. l. n. r.) Dr. Jochen Berninghaus, Helen Langehanenberg, Marina und Toni Meggle