Ergebnisse Dressur DM Balve 2015: Kristina Sprehe Deutsche Meisterin

Isabell Werth und Jessica von Bredow-Werndl gewinnen Silber und Bronze

Balve (fn-press). Favoritensieg im Grand Prix Special: Kristina Sprehe hat ihren Titel bei den Deutschen Meisterschaften in Balve verteidigt: Mit dem 14-jährigen Hannoveraner Desperados ritt sie souverän zu erneutem Gold (82,49 Prozent). Vize-Meisterin wurde Isabell Werth mit Don Johnson (78,0), Bronze sicherte sich Jessica von Bredow-Werndl mit Unee BB (76,569).

Desperados FRH ist der König des Balver Vierecks. Der bildschöne Rappe tanzte mit seiner Reiterin Kristina Sprehe regelrecht durch die Lektionen des Grand Prix Special. Die Zusammenarbeit mit Bundestrainerin Monica Theodorescu habe vieles optimiert, erklärte die 28-Jährige. „Wir sind mehr ins Detail der Lektionen gegangen.“ Die Pirouetten beispielsweise des De Niro-Sohns fallen nun deutlich enger und gesetzter aus. Mit 81,49 Prozent präsentierte sich das Paar beinahe in einer anderen Liga.

Isabell Werths Don Johnson zeigte sich nach einem makellosen Grand Prix auch im Special von seiner besten Seite (78 Prozent). Den 13-jährigen Wallach von Don Frederico reite sie „mit kontrolliertem Risiko, bei ihm bin ich immer hellwach“, sagte 45-Jährige lachend. Der für seine kleinen Frechheiten bekannte Braune gibt sich zwar in Balve zahm, aber vor zwei Wochen war das noch ganz anders: „In Aachen lag ich fast unten, so sehr hat er gebockt“.

Letztes Jahr Bronze in der Kür, in diesem Jahr Bronze im Special: Jessica von Bredow-Werndl und der 14-jährige niederländische Hengst Unee BB begeisterten mit einer schönen Prüfung, die die Richter mit 76,569 Prozent bewerteten. Knapp an der Bronzemedaille vorbei ritt Hubertus Schmidt. Der Reitmeister war dennoch zurecht zufrieden, denn der schöne zwölfjährige Trakehner Imperio hat in seiner Entwicklung einen großen Schritt vorwärts getan. 76,235 Prozent sprechen für sich. Anabel Balkenhols Hannoveraner Dablino, der Fünfter wurde (75,02), ist ebenfalls gut in Form, verspielte aber mit Fehlern in den Einerwechseln und in den Galopp-Pirouetten einen besseren Platz. Morgen geht es auf dem Viereck um die zweite Deutsche Meisterschaft, die in der Kür entschieden wird.