Ergebnisse Dressur CDN-A* Weikersdorf - 1. Vorrunde Hallencup 2013 - Sonntag

 

Erfolgsduo an der Spitze des HCHC-Grand Prix

Ulrike Prunthaller und „Bartlgut´s Harvard“ holten

den Triumph in der Hauptprüfung

Weikersdorf – Im High Class Horse Center ging es vom 15.-17. November um die erste Vorrunde des allseits beliebten und mittlerweile schon traditionellen Hallencups. Drei Tage lang lieferten sich die heimischen Dressurstars spannende Duelle im Viereck und vollbrachten Glanzleistungen, um die erhofften Bestnoten zu holen. Am Sonntagabend hatte das Warten auf das absolute Highlight ein Ende: Der Grand Prix war nicht nur der Höhepunkt des ersten Herbst-CDN-A* in Weikersdorf, sondern auch der krönende Abschluss eines wirklich erfolgreichen Turnierwochenendes.

In der Startliste tauchten erwartungsgemäß bekannte Namen aus dem In- und Ausland auf, die eine grandiose und erstklassige Prüfung garantierten. Noch vor der Pause war es Christian Schumach, der mit seinem bewegungsstarken „Auheim´s Rhaposario“, einem in Oldenburg gezogenen Deckhengst nach Rosario, die Führung übernehmen konnte. Nach einem gelungenen Ritt konnte er sich auch mit 67,66 Prozentpunkten bis zum Schluss an der Spitze halten.

Da ging jedoch seine härteste Konkurrentin Ulrike Prunthaller mit ihrem Spitzenpferd „Bartlgut´s Harvard“ ins Rennen und trumpfte mit einer fulminanten Runde auf: Sämtliche Lektionen der höchsten Klasse klappten nach Plan und zur vollsten Zufriedenheit, sodass ihnen die Richter nicht nur die Bestmarke von 68,51 Prozentpunkte zusprachen, sondern die beiden auch als glorreiches Siegerpaar sahen. Hinter dem zweitplatzierten Kärntner reihte sich die siegreiche Oberösterreicherin mit ihren Pferden „Bartlgut´s Aktionär“ und „Bartlgut´s Calaccio“ am dritten und vierten Rang ein. Mit 66,10 Prozentpunkten schaffte die Intermediaire II-Gewinnerin Karina Prochaska den Sprung in die Platzierung. Die Wiener setzte hierbei wiederum auf den bewährten „Don Walesko“ nach Donnerhall und wurde Fünfte.

Manuel Springhetti siegte in der sonntägigen M-Prüfung

Am Sonntagvormittag ging es in der Junioren Einzelwertung knapp her: Nur wenige Zehntel machten am Ende die ersten drei Plätze aus und mit 68,46 Prozentpunkten hatte Manuel Springhetti die Nase vorne. Der Wiener zauberte als 26. Starter eine grandiose Runde hin und konnte dabei voll und ganz auf „Louis Vuitton 3“ vertrauen. Das achtjährige Siegerpferd stammt aus Hannoveraner Zucht und ist Sohn des aktuellen Hengsts des Jahres Londonderry. Mit einem hauchdünnen Rückstand von 0,04 Prozentpünktchen landete die steirische Amazone Jacqueline Toniutti am zweiten Rang. Im Sattel von „Highlight 5“ ritt sie am gesamten Wochenende immer aufs Stockerl und holte heute zufriedenstellende 68,42 Prozentpunkte.

Einmal mehr ganz vorne auf der Ergebnisliste zu finden war Caroline Kottas-Heldenberg, die ja gestern Abend einen grandiosen Doppelsieg nach Hause reiten konnte. Heute Vormittag kam sie mit „Stb Artners Darius Rubin“ und 68,11 Prozentpunkten am dritten Platz.

Franziska Fries & „Alassio´s Boy“ sind nicht zu bremsen –

Die beiden schlugen auch in der Inter I zu

Das verdient das Prädikat beeindruckend! Franziska Fries kam mit ihrem „Alassio´s Boy“ nach Weikersdorf, zog mit ihren Vorstellungen Richter und Zuseher gleichermaßen in ihren Bann und konnte alle drei gestarteten Prüfungen für sich entscheiden. Den Grundstein für ihr erfolgreiches Turnierwochenende setzte die Studentin am Eröffnungstag mit ihrem Triumph im St. Georg, bestätigte in der Inter I-Kür ihre Form und sorgte in der sonntägigen Intermediaire I für den dritten Sieg in Folge. Das eingespielte Duo wurde vom Richterkollegium rund um Chefrichterin Barbara Franyo mit der Traumnote von 70,48 Prozentpunkten bewertet. „Es war heute unsere zweite Inter I-Prüfung und die ist wirklich super gegangen. Alassio´s Boy war am gesamten Wochenende wirklich gut drauf – es hätte nicht besser laufen können.“, freute sich die dreifache Siegerin Franziska Fries, die in zwei Wochen auch wieder für den Hallencup im High Class Horse Center genannt hatte.

Mit 67,06 Prozentpunkten wurden Markus Becker und Fritz Gaulhofer ex aequo am zweiten Rang gesehen. Die beiden konnten mit ihren Pferden „Milou“ und „Dioptas“ an der Spitze brillieren.

Die Form passt! Diana Porsche holte zweiten Sieg nach Salzburg

Bevor es mit dem spannungsgeladenen Grand Prix zum absoluten Höhepunkt des Turnierwochenendes kam wurde eine offene S-Prüfung, die Junge Reiter Einzelwertung, entschieden. Insgesamt 16 Reiterinnen und Reiter haben sich für diesen Bewerb eintragen lassen und stellten sich den gestrengen Augen der Jury, die mit Franz Kager, Aida Kalan und Ladislav Fabris sehr international besetzt war.

Zur famosen Siegerin kürte sich die erst 17 Jahre junge Diana Porsche, die auf „Porsche´s Elroy“ das Starterfeld nach der Pause eröffnet hatte. Die Schülerin von Dieter Laugks bestach bereits in der gestrigen M-Prüfung mit einem sensationellen Sieg und setzte am heutigen Sonntagnachmittag nochmals ein starkes Stück drauf: Nach einer wahrlich gelungenen und überaus konzentriert gerittenen, makellosen Runde zückten die Richter am Ende 68,07 Prozentpunkte, worauf auch ihr Trainer zufrieden nickte. Dahinter sicherten sich Caroline Kottas-Heldenberg und Karoline Valenta die Plätze zwei und drei. Die beiden zeigten bereits am Freitag und Samstag solide Leistungen, trumpften mit Top-Platzierungen auf und holten mit ihren Pferden „APT´s Darius Royal“ und „Diego“ die Spitzennoten von 67,94 und 67,72 Prozentpunkten.

Ergebnisse Dressur CDN-A* Weikersdorf 2013 – Sonntag:

FEI - Junioren Einzelwertung

1.Louis Vuitton 3 / Springhetti Manuel (W) - 68,46%

2.Highlight 5 / Toniutti Jacqueline (STMK) - 68,42%

3.Stb Artners Darius Rubin / Kottas-Heldenberg Caroline (W) - 68,11%  

4.Roger C / Suppan Madlen (STMK) - 67,06%

5.Cornell 16 / Feichtinger Alexandra (NÖ) - 66,97%

6.DiCaprio 3 / Hegenbarth Bettina (STMK) - 66,84%

7.Carpe Diem 2 / Rehberger Laura (NÖ) - 66,80%

8.Daisy Diamond 2 / Mai Lisa Maria (NÖ) - 66,67%    

9.Sir Marlon / Doskar-Raidl Nina (W) - 66,58%        

10.Sandor S / Tilly Dora Emma (HUN) - 66,49%

 

FEI - Intermediaire I

1.Alassio's Boy / Fries Franziska (NÖ) - 70,48%

2.Milou / Becker Markus (GER) - 67,06%

2.Dioptas / Gaulhofer Fritz (W) - 67,06%    

4.Ronaldinho 12 / Kafka Zsofia (HUN) - 66,97%

5.Choucou / Mayer Katharina (NÖ) - 66,23%

6.Simply Red 8 / Benes Kristina (NÖ) - 65,61%

7.Deinhardt 2 / Schermann Stefanie (STMK) - 65,39%

 

FEI - Junge Reiter Einzelwertung

1.Porsche's Eloy / Porsche Diana (S) - 68,07%

2.APT's Darius Royal / Kottas-Heldenberg Caroline (W) - 67,94

3.Diego 349 / Valenta Karoline (NÖ) - 67,72%

4.Racoon H / Hauptmann Martin (STMK) - 67,32%    

5.Willow-C / Suppan Madlen (STMK) - 66,89%

 

FEI – Grand Prix

1.Bartlgut's Harvard / Prunthaller Ulrike (OÖ) - 68,51%

2.Auheim's Rhaposario / Schumach Christian (K) - 67,66%

3.Bartlgut's Aktionär / Prunthaller Ulrike (OÖ) - 66,95%

4.Bartlgut's Calaccio / Prunthaller Ulrike (OÖ) - 66,49%

5.Don Walesko / Prochaska Karina (W) - 66,10%

Ergebnisse auf www.horse-events.at

Foto von © Dr. István Lehoczky: Siegerehrung mit Gewinnerin Ulrike Prunthaller sowie die Gratulanten Wenzel Schmidt vom Bartlgut, Trainer Peter Gerö und die Veranstalter Jörg und Elli Preimesberger vom High Class Horse Center