Ergebnisse Dressur CDI***** Doha/Katar: Isabell Werth beste Deutsche in der Grand-Prix-Kür

 

Prinzessin Nathalie zu Sayn-Wittgenstein siegt mit Digby

Doha/QAT (fn-press). Beste Deutsche in der mit insgesamt 100.000 Euro dotierten Grand Prix-Kür beim Internationalen Dressurturnier auf Fünf-Sterne-Niveau im katarischen Doha war Isabell Werth (Rheinberg). Mit dem Oldenburger Der Stern OLD (v. Dormello) erzielte sie 75,075 Prozent und belegte damit den vierten Platz. Den gleichen Platz hatte das Paar bereits am Freitag im Grand Prix erreicht.

Der Sieg in der Kür ging an Prinzessin Nathalie zu Sayn-Wittgenstein (Dänemark), die mit Digby auf 80,875 Prozent kam und damit die ebenfalls für Dänemark startende Lone Bang Larsen mit Fitou L auf Platz zwei verwies (79,200 Prozent). Dritter wurde der im westfälischen Nottuln beheimatete Patrik Kittel (Schweden) mit Toy Story (77,450 Prozent). Die Plätze sieben und acht gingen an Dorothee Schneider (Framersheim) mit Silvano (73,850 Prozent) und Uta Gräf (Kirchheimbolanden) mit Le Noir (73,400 Prozent).

Im zuvor ausgetragenen Grand Prix Special wurde Peter Borggreve (Warendorf) mit dem nordrhein-westfälischen Landbeschäler Laureus (v. Laurentianer) Fünfter (65,980 Prozent).