Ergebnisse Dressur Cappeln International 2015: Victoria Max-Theurer und Bernadette Brune vorn

„'Beate' hat die Hitze gut vertragen und toll mitgekämpft. Es hat richtig Spaß gemacht, sie zu präsentieren", war Victoria Max-Theurer voll des Lobes für ihre vierbeinige Partnerin Blind Date. Dem Dreamteam gelang bei Dressur Cappeln International nunmehr der 17. Sieg in Folge. Mit 75,76 Prozent verwiesen die WM-Sechste aus Österreich und ihre13-jährige Hannoveraner Stute die Konkurrenz in der Grand Prix-Qualifikation für den Special deutlich in den Schatten. Diese wurde angeführt von der Zweiten Irin Judy Reynolds auf Vancouver K (71,66 Prozent) und dem Dritzten Hubertus Schmidt auf Sammy Deluxe (71,42 Prozent). Platz vier ging an die Dänische Kombination Nathalie zu Sayn-Wittgenstein und Fabienne (70,14 Prozent) vor der US-Amerikanerin Catherine Haddad auf Mane Stream Hotmail (69,32 Prozent).

Für ein weiteres Highlight aus österreichischer Sicht sorgte Evelyn Haim-Swarovski, die auf ihrer Dorina mit 68,18 Prozent eine Saisonbestleistung ins Cappelner Viereck zauberte.

Auch die zweite Siegerin des Tages, Bernadette Brune, strahlte über das ganze Gesicht: „Mein Spirit of the Age OLD hat heute mit dem Sieg in der Grand Prix-Qualifikation für die Kür seinen ersten internationalen Grand Prix gewonnen.“ Für den elfjährigen Oldenburger Hengst standen bereits zahlreiche nationale Siege sowie der Gewinn des Nationenpreises in Vidauban/FRA zu Buche. „Er wird von Mal zu Mal besser, hat eine unglaubliche Einstellung und hat mich noch nie enttäuscht.“

Rang zwei ging an die Nachwuchs-Grand Prix-Reiterin Nadine Husenbeth, die ihre Florida gesattelt hatte (69,32 Prozent). Platz drei sicherte sich knapp dahinter Hubertus Schmidt. Der Olympiasieger und Reitermeister kam mit dem bei Ludger Beerbaum stationierten Deckhengst Florenciano auf 69,06 Prozent. Beste ausländische Reiterin war die viertplatzierte Veronique Henschen auf Fontalero aus Luxemburg (67,72 Prozent).

Am morgigen Samstag startet das Programm bei Dressur Cappeln International um 9.00 Uhr mit dem Preis des Guts Sonnenhof, Sabine und Siegward Tesch, der Inter II. Um 10.30 Uhr steht der Preis der Metallbau Martin Niemann GmbH, der Prix St. Georges an, bevor um 14.30 Uhr der Preis der Familie Haim-Swarovski, die Grand Prix Kür den Tag in Cappeln beschließt.

Foto von Michael Rzepa: Die Grand Prix-Siegerin Victoria Max-Theurer bei Dressur Cappeln International