Ergebnisse Dressur aus Nizza: Isabelle Steidle Dritte in Grand Prix-Kür

Platz zwei für Bernadette Brune im Grand Prix Special

Nizza/FRA (fn-press). In der Grand Prix-Kür beim Internationalen Dressurturnier (CDI***) von Nizza belegte Isabelle Steidle (Radolfzell) Platz drei.

Mit dem Holsteiner Long Drink (v. Langenhagen) erzielte sie 70,600 Prozent. Der Sieg ging an Italiens zurzeit erfolgreichste Dressurreiterin Valentina Truppa, die mit dem Rohdiamant-Sohn Fixdesign Eremo del Castegno von den Richtern 74,900 Prozent erhielt. Platz zwei ging an Grete Püvi (Estland) mit Talent 73,00 Prozent).

Im Grand Prix Special ging Platz zwei an die in Monaco lebende Deutsche Bernadette Brune, die mit Valeron auf 66,353 Prozent kam. Besser war lediglich Alexandre Ayache (Frankreich), die mit dem Hannoveraner Lights of Londonderry (v. Londonderry) 68,137 Prozent erzielte.