Ergebnisse DM Pony Vielseitigkeit Rüspel 2015: Führung für Anna Lena Schaaf

Geländeritt des CCI1* und Bundesfinales wetterbedingt abgesagt

Rüspel (fn-press). Der Wettergott meinte es nicht gut mit dem Veranstalter und den Teilnehmern der Vielseitigkeitsprüfung in Rüspel bei Elsdorf. Nachdem die Dressur noch bei guten Bedingungen stattfinden konnte, war heute nach der Geländeprüfung der Deutschen Ponymeisterschaft Schluss. Aufgrund der widrigen Bodenverhältnisse wurden die Geländeprüfungen des CCI1* und des U15-Bundesfinales des Derby-Dynamic-Junioren-Cups kurzentschlossen abgesagt. „Das ist wirklich sehr schade. Vor allem für die Veranstalter, die hier alles Erdenkliche getan haben, um ein gelungenes Turnier auf die Beine zu stellen“, sagte Bundestrainer Fritz Lutter.

Bei den ersten Startern am Samstagmorgen hielt der Boden noch, doch die Bedingungen verschlechterten sich zusehends. Bereits im Vorfeld hatten die sich die Verantwortlichen darauf verständigt, das geforderte Tempo für den Geländeritt der Deutschen Ponymeisterschaft herunterzusetzen, im Verlauf der Prüfung wurde ein Sprung herausgenommen. Am Ende sahen 28 von 38 Paaren das Ziel. „Die Reiter sind hier wirklich angemessen und vor allem verantwortungsvoll geritten. Alle haben an ihre Ponys gedacht, lieber Zeitfehler in Kauf genommen oder eben eine Verweigerung, wenn es dann eben nicht aus dem Fluss heraus klappte. Und das auf eine Meisterschaft“, lobte Lutter.

Zu denjenigen, die vorzeitig aufs Weiterreiten verzichteten, zählte u.a. der amtierende Europameister Calvin Böckmann aus Lastrup. Er rangierte mit Askaban B nach Dressur auf Platz zwei, merkte jedoch bereits an Hindernis vier, „dass nichts mehr ging“. Nach einer Verweigerung hob er die Hand. In der Meisterschaft bleibt er allerdings, denn mit Camissa Nera hat er ein weiteres Eisen im Feuer. Die Caprimond-Tochter hatte sich zwar in der Dressur einmal mehr als schwierig erwiesen, doch als eine der Ersten auf dem Kurs konnten die beiden die schnellste Zeit vorlegen und rückten im Zwischenstand vom letzten auf den neunten Platz vor.

Die Spitzenreiterinnen nach Dressur und Geländeritt sind Anna Lena Schaaf mit Pearl mit 45,1 Minuspunkten und Jana Lehmkuhl mit On Top mit 52,5 Minuspunkten, beide aus Voerde, beide Mitglied im RFV Hünxe und beide auch beim CCIP1* in ihrem Heimatverein Erste und Zweite. Auf das rheinische Duo folgt Linn Sophie Mauchert (Wurster Nordseeküste) mit Marlec mit 52,6 Minuspunkten.

Die Pony-DM wird morgen mit der Verfassungsprüfung und dem Springen fortgesetzt. Dazwischen ist die Springprüfung des Derby-Dynamic-Junioren-Cup-Finales angesetzt. Während das CCI1* komplett abgesagt wurde, soll das U15-Bundesfinale als kombinierte Prüfung aus Dressur und Springen gewertet werden. Auch hier führt nach Dressur Anna Lena Schaaf; in diesem Fall mit ihrem Pferd Fairytale.