Ergebnisse DKB-Bundeschampionate Warendorf 2014: Conquest erobert Platz 1

 

Warendorfer Youngster Championat

Warendorf (fn-press). Gekommen, um zu bleiben: Nicht nur das Warendorfer Youngster Championat hat die DKB-Bundeschampionate erobert. Der Holsteiner Hengst Conquest gewann die zweite Auflage der Prüfung für siebenjährige Springpferde.

Der Caretino-Quidam de Revel-Sohn startete mit dem Sieg in der ersten Finalqualifikation vorgestellt von Mario Stevens sehr vielversprechend. In der zweiten Qualifikation – einem Zwei-Phasen-Springen – schwächelte der Springer dann. Acht Fehlerpunkte warfen ihn auf Platz 22 und aus der Platzierung. Im Finale war der Hengst aus der Zucht von Hermann Boeve aber wieder voll da: Conquest setzte sich fehlerfrei und am schnellsten an die Spitze des Feldes. Im ersten Umlauf am schnellsten und fehlerfrei (0/74,21 Sekunden), wiederholte er diese Leistung im Stechen (0/42,91).

Die Silbermedaille ging an Messenger (0/78,46; 0/43,63). Nach Platz 10 in der ersten Qualifikation steigerte sich der Hannoveraner Hengst von Paul Schockemöhle mit seinem Reiter Florian Meyer zu Hartum sukzessive über Platz 5 in der zweiten Quali, um dann auf das Treppchen zu springen. Der Montender-Baloubet de Rouet-Sohn stammt aus der Zucht von Bruna de Paolis. Offenbar erst warm werden musste die Drittplatzierte Cairo (Deutsches Sportpferd, Züchter: Reit- und Ausbildungsstall Bruhns). Mit Platz 21, dann Platz 29 hielt sich die Couleur Rouge-Kolibri-Tochter bedeckt, um dann in der entscheidenden Prüfung zur Freude ihres Reiters und Besitzers Robert Bruhns abzuliefern: Zwei Nullrunden (78,74; 50,20).

„Wir haben letztes Jahr bei der Premiere schon tollen Sport gesehen. Dieses Jahr war die Qualität der Pferde aber nochmal höher. Es ist genau der Jahrgang, der nun in der Ausbildung den Schritt in den internationalen Sport macht“, sagte Joachim Geilfus, der zusammen mit Peter Schmeling und Karl-Heinz Streng den Nachwuchs richtete.

Weitere Informationen: www.DKB-Bundeschampionate.de