Ergebnisse DJM Vielseitigkeit Kreuth 2015: Knorr und Neumann führen nach Dressur

Die Junioren und Jungen Reiter ermitteln ihre Vielseitigkeit-Meister im ostbayerischen Kreuth

Kreuth (fn-press). Heute haben im ostbayerischen Kreuth die Deutschen Jugendmeisterschaften in der Vielseitigkeit begonnen. Als erste Teilprüfung stand für die Teilnehmer die Dressur auf dem Programm. Mit der besten Ausgangsbasis starten morgen Sportsoldatin Pauline Knorr mit Abke’s Boy (Junge Reiter) und Anais Neumann (Junioren) mit Pumuckel E in den Geländeritt ihrer jeweiligen Altersklasse.

Gerade einmal 37,10 Minuspunkte bringen die ehemalige Juniorenmeisterin Pauline Knorr (Hude) und ihr Abke’s Boy mit in die kommenden Prüfungen und führen damit auch in der offenen Wertung der internationalen Zwei-Sterne-Prüfung (CCI2*). Allerdings haben auch Christoph Wahler (Bad Bevensen) mit Sammy Deluxe und Elisabeth Schindewolf (Salzkotten) mit Leni kaum schlechtere Voraussetzungen für den weiteren Verlauf der Prüfung. Christoph Wahler, gerade erst von einem Trainingsaufenthalt in England zurückgekehrt, wo er unter anderem das CIC2* Rockingham mit seinem neunjährigen Trakehner Schimmel gewinnen konnte und mit Green Mount Flight erfolgreich die internationale Drei-Sterne-Prüfung in Houghton Hall beendete, sammelte 39,3 Minuspunkte, Elisabeth Schindewolf 39,4. Insgesamt bewerben sich 19 Paare um den Meistertitel der Jungen Reiter.

Zahlenmäßig deutlich stärker besetzt ist mit 39 Teilnehmern das Starterfeld bei den Junioren. Hier übernahm am ersten Wettkampftag Anais Neumann aus dem rheinischen Wiehl die Führung. Die ehemalige Preis-der-Besten-Siegerin der Ponyvielseitigkeitsreiter sitzt seit dem Frühjahr im Sattel des achtjährigen Rheinländers Pumuckel E. Für den CCI1*-Geländeritt bringen sie 39,1 Minuspunkte mit. Allerdings liegen auch bei den Junioren das Führungstrio eng beieinander. So folgt mit 39,3 Minuspunkten Romina Engelberth (Wiesloch) mit High Speedy vor der Preis-der-Besten-Dritten Lara Schapmann (Ostbevern) mit Quinzi Royal.