Ergebnisse Deutsche Meisterschaften Reining Kreuth 2014: Volker Schmitt holt nationalen Titel

 

Fabienne Krämer gewinnt bei den Jungen Reitern, Michelle Maibaum bei den Junioren

Kreuth (fn-press). Drei neue Deutsche Meister Reining sind gestern im ostbayerischen Kreuth gekürt worden: Volker Schmitt holte sich mit Smokin Milfillena den Titel bei den Senioren. In der Altersklasse der Jungen Reiter ging der Titel an Fabienne Christin Krämer mit Dual Tack Tari, bei den Junioren erritt sich Michelle Maibaum mit Chics Lil Revolution die Goldmedaille.

Die German Open, in deren Rahmen die Erste Westernreiter Union die Deutschen Meisterschaften ausrichteten, standen bis in den späten Freitagabend im Zeichen der nationalen Reining-Titelkämpfe. In der letzten von drei Finalprüfungen gingen die besten zehn „Großen“ an den Start, die sich Mittwoch in der Vorrunde von 44 Teilnehmern qualifiziert hatten. Volker Schmitt, der wie einige seiner Konkurrenten noch vor drei Wochen in der Normandie nur knapp einen WM-Mannschaftsmedaille verpasst hatte, konnte zwei Pferde ins Finale bringen. Vor begeistert jubelnden Reiningfans in der Ostbayernhalle legte der Deutsche Meister von 2007 mit Smart Electric Spark gleich zu Beginn mit dem Score 221 die Messlatte ganz hoch und blieb lange in Führung. Nur Grischa Ludwig, mit Platz vier bester deutscher Reiner bei der WM, konnte mit Ruf Footwork noch einen drauflegen: 222er Score und tosender Applaus. Als letzter Reiter kam Volker Schmitt mit seinem WM-Pferd Smokin Mifillena erneut in die Arena und gab alles, um den Topscore zu knacken. Mit rasanten Zirkeln, schnellen Spins und langen Stopps toppte Volker Schmitt Grischa Ludwigs Score. Mit 224,5 Punkten sicherte er sich den Titel Deutscher Meister Reining 2014. Auf den dritten Platz hinter dem neuen Vize-Meister Grischa Ludwig rutschte Emanuel Ernst mit My Guns Loaded (218,5). Der Grund: Laut Regelwerk kann ein Reiter nicht zweimal in den Medaillenrängen platziert werden.

In der Klasse der Jungen Reiter, der 18-21-Jährigen, konnte Fabienne Christin Krämer ihre Leistung aus der von ihr gewonnenen Vorrunde halten. Mit ihrem Quarter Horse Dual Tack Tari holte sich die Mannschafts-Vize-Europameisterin von 2013 mit einem 221er Score ihren ersten Deutschen Meistertitel. Neue Vize-Meisterin der Jungen Reiter wurde Jennifer Luhmer mit Peppys Lil Dreamer (216 Punkte). Auch Laura Spielmann mit Little Peppy Olena gelang der Sprung aufs Siegertreppchen, sie erhielten für ihren Finalritt die Bronzemedaille.

Bei den Junioren sollte bereits der erste Start alles entscheiden. Michelle Maibaum legte mit Chics Lil Revolution einen Score vor, der von keinem der folgenden Reitern zu toppen war: 214 Punkte machten sie zur Deutschen Juniorenmeisterin Reining. Mit einer ebenfalls sehr guten Leistung sicherte sich Winifred Mühr auf PLR Silver Jac mit einem 211er Score den Titel als Vize-Juniorenmeister mit nur einem halben Punkt Vorsprung vor Katharina Ramm auf Scarlet Sugar Jac, die das Finale als Dritte abschloss.