Ergebnisse CSI2* Wiener Neustadt - Equestrian Summer Circuit 2013 - Part II - Donnerstag

 

Thomas Frühmann lässt sich in der Lake Arena als brillanter Big Tour-Sieger feiern!

Lake Arena – 83 ReiterInnen aus allen Ecken der Welt, zwölf Hindernisse – allesamt auf 1,45 Meter aufgebaut – und ein großartiger Gewinner! Thomas Frühmann demonstrierte uns heute Nachmittag wie man ein Springen gewinnen kann: Im Sattel seines Ausnahmepferdes „The Sixth Sense“, der sich mit seinen 17 Jahren immer noch in Bestform präsentiert, zauberte der Routinier eine bewundernswerte Runde aufs Parkett und sicherte sich bereits als 18. Starter den fulminanten Sieg im Auftaktbewerb der Großen Tour, der gleichzeitig als erste der beiden Qualifikationsprüfungen für den Großen Preis am Sonntag zählte. Für ihn war die heutige Top-Platzierung enorm wichtig, da er höchstwahrscheinlich die morgige zweite Qualifikation verpasst. Er hat nämlich eine Reise nach Bratislava geplant, wo er die rot-weiß-rote Mannschaft rund um Stefan Eder, Dieter Köfler, Markus Saurugg und Astrid Kneifel beim Nationenpreis unterstützen und coachen wird. Hinter den siegreichen 61,04 Sekunden reihte sich der Grand Prix Sieger von letzter Woche, Matteo Zamana am zweiten Platz ein. Mit „Fakir von Orshof“ gelang dem Italiener als drittletzter Teilnehmer das Spitzenergebnis von 62,90 Sekunden. Dritter wurde der Deutsche Jens Christ, der auf „Quax 25“ in frech angelegten 63,27 Sekunden über die Ziellinie jumpte. Einmal mehr im Rahmen der Großen Tour platzieren konnte sich der Kärntner Markus Stock, der auf „Quick Step 6“ eine fehlerfreie Runde in 67,90 Sekunden zeigte.

Otto Steurer triumphierte zum Auftakt der Kleinen Tour

Von den frühen Morgenstunden weg erwartete uns heute in der Lake Arena ein dichtes Programm. Neben den Finalprüfungen der Children und U25 Tour kam es auch zu den hochkarätigen Eröffnungsspringen der Kleinen, Mittleren und Großen Tour, wo sich die Profis zum ersten Mal an diesem Wochenende ein Stell-dich-ein gaben. Im Small Tour Opening musste man eine Top-Zeit unter 67,59 Sekunden aufstellen, um sich eine erhoffte Spitzenplatzierung sichern zu können. Und das war gar nicht so leicht, denn die 98 siegeshungrigen Arrivierten haderten nicht lang, um einen guten Auftakt hinzulegen. Am Ende triumphierte ein bekanntes Gesicht mit seiner Glanzleistung und der unüberholbaren Bombenzeit von 53,35 Sekunden: Otto Steurer, der sich im Rahmen der ersten Turnierwoche schon mehrfach auszeichnen konnte und von einer Top-Platzierung zur nächsten jumpte, hatte mit dem temperamentvollen „Lasandro 14“, einem Fuchswallach von Liberty M, von der Start- bis zur Ziellinie alles richtig gemacht, ritt so schnell wie kein anderer über die 1,25 Meter hohen Hürden und holte sich somit auch den verdienten Sieg zum Auftakt der Kleinen Tour. Mit Jürgen Stenfert stand am zweiten Platz der nächste große Siegesanwärter: Im Sattel von „Welly“, einer zehnjährigen KWPN-Stute, brauste er wie wir es von den beiden gewohnt mit viel Speed los und flog in 54,96 Sekunden ins Ziel. Auf den Rängen drei, vier und fünf strahlte Österreichs Phalanx entgegen: Isabel Roman-Karajan trumpfte auf ihrem „Cassandro 57“ mit einer couragierten Runde auf, die in 55,03 Sekunden auch irre schnell war. Die beiden Schülerinnen von Anton Martin Bauer, Victoire Martin und Theresa Pachler, legten mit ihren flinken Pferden „Girl Chin“ und „Louis 127“ gewagte Runden hin, die ihnen die phänomenalen Umlaufszeiten von 55,92 und 57,05 Sekunden einbrachten. Zudem lieferte Willi Fischer auf seinem „Stockinger 2“ wieder ein tolles Ergebnis ab. Der Oberösterreicher galoppierte in 59,45 Sekunden am neunten Platz. Null und schnell waren darüber hinaus Sandra Ziegler (11. Platz), Christoph Obernauer (12. Platz), Helmut Morbitzer (15. Platz), Bianca Babanitz (17. Platz), Jürgen Krackow (22. Platz) und Sascha Kainz (24. Platz).

Zwei Sieger im Medium Tour Opening - Simone Buhofer und Christoph Obernauer on Top!

Aufgrund des großen Starterfeldes musste das Eröffnungsspringen der Mittleren Tour in zwei Abteilungen getrennt werden. Die Siegerzeiten von 51,02 und 51,66 Sekunden brachten Christoph Obernauer und Simone Buhofer den großartigen Triumph ein. Sie scheuten mit ihren Pferden „Amitage“ und „Wimona 2“ weder Tempo noch Risiko und konnten sich somit an der Spitze wiederfinden. Für die Schweizerin Simone Buhofer war es übrigens der zweite Sieg im Rahmen des International Equestrian Summer Circuits in der Lake Arena, denn sie kürte sich vergangenes Wochenende schon zur überglücklichen Auftaktsiegerin der Mittleren Tour. Nicht schwierig und mit fast schon einer spielerischen Leichtigkeit wirkte der Siegesritt des Tirolers, der über eine halbe Sekunde schneller war als alle anderen. Seine schicke Argentinus-Tochter kämpfte mit großer Entschlossenheit mit und zeigte sich nicht nur motiviert, sondern auch mit vollstem Siegeswillen ausgestattet. Und so klappte neben der überragenden Bestzeit auch der glasklare Sieg im Opening. Die zweiten Plätze sicherten sich zum einen Patrick Lam mit „Kolibri´s E.T.“ und zum anderen an Bernhard Maier, der ja immer für eine schnelle Runde gut ist. Am dritten Rang ging es mit Isheau Wong und Elliott Gordon international weiter. Mit ihren schnellen Nullrunden zeichneten sich noch folgende Österreicher aus: Jürgen Krackow, der auf „Nando XVIII CH“ Fünfter wurde, Roland Englbrecht, der sich dahinter Rang sechs sicherte, siebtplatziert war Josef „Sheriff“ Konlechner, Alice Janout jumpte am neunten Rang und Matthias Raisch glänzte mit beiden Pferden „Rio Bravo Du Theil“ und „Cotes de Nuit“ am neunten und zwölften Platz.

Akela Sixta ritt Heimsieg im Children Tour Finale nach Hause

Akela Sixta gegen Nicol Fouzailov. So lautete das Stechduell im Finale der Children Tour. Die Österreicherin konnte mit ihrer Stute „AB 19 Blacky“ hochmotiviert von ihrem gestrigen Sieg in die Entscheidung einziehen und eröffnete in flott angelegten 40,76 Sekunden. Mit viel Übersicht und Courage ging ihre Mitstreiterin ins Rennen, meisterte die Runde mit Bravour und flog mit ihrem „Dassino“ freudestrahlend in 49,22 Sekunden am zweiten Platz. Mit jeweils vier Strafpunkten aus dem Grundumlauf sicherten sich Isabel Starke und Sandro Keller die Plätze drei und vier in der 1,20 Meter hohen Finalprüfung.

Déjà-vu in der U25 Tour! Maximilian Schmid dominierte im Finale

Im 1,40 Meter hohen Finale der U25-ReiterInnen zogen lediglich vier Teilnehmer ins Stechen ein: Iza Vele auf „Efkusweg“, Barbora Tomanova auf „Cojack“ und der letztwöchige Finalsieger Maximilian Schmid mit seinen beiden Pferden „Cassia De Lys 2“ und „Lords Guy“. Der Deutsche eröffnete auf seinem in Oldenburger gezogenen Lord Z-Sohn. Er spielte all´ seine Routine und Können aus, flog förmlich über die aufgebauten Hürden und legte in 42,29 Sekunden eine geniale Richtmarke vor. Als zweite Stechreiterin galoppierte Iza Vele in die Bahn. Sie legte im Sattel ihren 19-jährigen „Efkusweg“ nach Faust Z ordentlich los, kassierte jedoch einen unglücklichen Fehler (4/42,94 Sekunden). Mit Startnummer drei ging nochmals Maxi Schmid ins Rennen. Würde er auf „Cassia de Lys 2“ die Sensation schaffen? Konnte er sich mit einer weiteren Nullrunde die doppelte Führung an der Spitze sichern? Er zeigte weder Nerven noch Unsicherheiten und brauste in 41,27 Sekunden sogar schneller ins Ziel. Nun hatte die Schlussreiterin Barbora Tomanova alles in der Hand. Sie musste auf ihrem Hannoveraner aber ebenfalls vier Strafpunkte auf ihr Konto verbuchen und reihte sich in 44,39 Sekunden hinter der Slowenin am vierten Rang ein. Dass es dieses Finalspringen in sich hatte, verdeutlichte uns die wenigen Teilnehmer im Stechen. Und so schafften auch nur zwei Österreicher den Sprung in die Platzierung: Zum einen war es Rudolf Michael Fries, der am gesamten Wochenende mit beständigen Leistungen auffiel und heute an der Triple-Barre einen Pechfehler bekam (7.Platz), und zum anderen war es die zweifache Siegerin Romana Hartl, die nach einer kleinen Uneinigkeit am elften Rang landete.

Ergebnisse International Equestrian Summer Circuit Winer Neustadt 2013 – Woche 02 – Donnerstag:

Opening Small Tour

Int. Jumping Competition - 125cm

1.LASANDRO 14 / STEURER Otto (GER) - 0 / 53,35

2.WELLY / STENFERT Jürgen (NED) - 0 / 54,96

3.CASSANDRO 57 / ROMAN-KARAJAN Isabel (AUT) - 0 / 55,03

4.GIRL CHIN / MARTIN Victoire (AUT) - 0 / 55,92

5.LOUIS 127 / PACHLER Theresa (AUT) - 0 / 57,05

6.FIONA 430 / EUGSTER Manuel (SUI) - 0 / 57,28

7.CONTESSA LISA / SCHOCH Colette (SUI) - 0 / 57,68

8.COMODOR S Z / WÜRGLER-HAURI Carola (SUI) - 0 / 58,42

9.STOCKINGER 2 / FISCHER Willi (AUT) - 0 / 59,45

10.ELVIRA 56 / WÜRGLER-HAURI Carola (SUI) - 0 / 60,78

11.DUCHESS VAN T HEIKE / ZIEGLER Sandra (AUT) - 0 / 60,84

12.LANDIEGO / OBERNAUER Christoph (AUT) - 0 / 61,32

13.CORNETTA 24 / MÜLLER Kathrin (GER) - 0 / 62,29

14.DARIETE Z / ZAWADA Julia (POL) - 0 / 62,58

15.LADY IKARA / MORBITZER Helmut (AUT) - 0 / 62,59

16.SNOWBOY DES ORCETS / FÄH Urs (SUI) - 0 / 63,42

17.LATIN / BABANITZ Bianca (AUT) - 0 / 64,62

18.PENNY LANE / SÜSSMANN Jürgen (GER) - 0 / 66,01

19.ICEMAN 4 / FOUZAILOV Karen (ISR) - 0 / 66,09

20.STAKKI'S JUMPER / SPREHE Jörne (GER) - 0 / 66,14

21.AZIMUTH DI SAN PATRIGNANO / FOURCADE LOPEZ Fernando (ESP) - 0 / 66,23

22.BOULAHROUZ / KRACKOW Jürgen (AUT) - 0 / 66,24

23.ASCOT DI SAN PATRIGNANO / FOURCADE LOPEZ Fernando (ESP) - 0 / 66,32

24.AHMED DU CALVAIRE / KAINZ Sascha (AUT) - 0 / 67,37

25.QUANTILLY / HESS Christian (GER) - 0 / 67,59

Opening Medium Tour

Int. Jumping Competition - 135cm

1.AMITAGE / OBERNAUER Christoph (AUT) - 0 / 51,02

2.KOLIBRI'S E.T. / LAM Patric (HKG) - 0 / 51,70

3.ZADARIJKE V / WONG Isheau (TPE) - 0 / 51,90

4.CANDILLA ROYAL / MELLIGER Kevin (SUI) - 0 / 52,92

5.ROYAL STAR / CAPPONI Francesca (ITA) - 0 / 53,88

6.RHAPSODIE ST JEAN / MÜLLER Kathrin (GER) - 0 / 55,01

7.ARIA G / BONEV Ivaylo (BUL) - 0 / 55,09

8.NUMERO UNO 5 / FÄH Urs (SUI) - 0 / 55,87

9.COTES DE NUIT / RAISCH Matthias (AUT) - 0 / 56,70

10.CARNEBY 6 / HESS Christian (GER) - 0 / 57,05

11.QUEBEC I / STENFERT Jürgen (NED) - 0 / 57,64

12.CELANO 12 / RENNER Rüdiger (GER) - 0 / 58,17

13.ZOKARLA / NAJEM Joy A. (LIB) - 0 / 58,26

1.WIMONA 2 / Buhofer Simone (SUI) - 0 / 51,66

2.LILLIFEE / MAIER Bernhard (AUT) - 0 / 51,74

3.NO DOUBT 8 / GORDON Elliott (GBR) - 0 / 52,05

4.APART / KAZMIERCZAK Michal (POL) - 0 / 53,78

5.NANDO XVIII CH / KRACKOW Jürgen (AUT) - 0 / 53,97

6.BETTY BALOU 4 / ENGLBRECHT Roland (AUT) - 0 / 55,02

7.A CONTO / KONLECHNER Josef (AUT) - 0 / 55,10

8.QUICK STEPP / FÄH Urs (SUI) - 0 / 56,08

9.WODKA LIME / JANOUT Alice (AUT) - 0 / 56,92

10.ALEXIA K / WOLF Marcel (GER) - 0 / 57,36

11.BRUSTOR BOY OF KANNAN / MELLIGER Kevin (SUI) - 0 / 57,78

12.RIO BRAVO DU THEIL / RAISCH Matthias (AUT) - 0 / 58,24

13.KANNAVIA / HUGYECZ Mariann (HUN) - 0 / 58,43

Opening Big Tour

Int. Jumping Competition - 145cm

1.THE SIXTH SENSE / FRÜHMANN Thomas (AUT) - 0 / 61,04

2.FAKIR VAN ORSHOF / ZAMANA Matteo (ITA) - 0 / 62,90

3.QUAX 25 / CHRIST Jens (GER) - 0 / 63,27

4.KARA LUNA 2 / SPREHE Jörne (GER) - 0 / 65,72

5.COSMA SHIVA / RINTAMÄKI Lotta-Riikka (FIN) - 0 / 66,01

6.SIEC CASTILLO / GROM Richard (GER) - 0 / 66,22

7.RPM CANTURADO / HESS Christian (GER) - 0 / 66,62

8.MAYAR / HINDELANG Carina (GER) - 0 / 66,88

9.RPM BIG SURPRISE / HESS Christian (GER) - 0 / 67,40

10.ITEM DE QUINTIN / WONG Isheau (TPE) - 0 / 67,41

11.QUICK STEP 6 / STOCK Markus (AUT) - 0 / 67,90

12.QUANSAS DES IVERNONS / FÄH Urs (SUI) - 0 / 68,68

13.ROCK DE VAINS / MERONI Martina (SUI) - 0 / 69,06

14.ZABOR / STENFERT Jürgen (NED) - 0 / 69,33

15.OAKS MISS SCARLET / SCOTT Hilary (AUS) - 1 / 72,72

16.CHIARA / DINC Husnu (TUR) - 1 / 73,36

17.ROYAL BERRY / NAJEM Joy A. (LIB) - 1 / 75,32

18.CASHMIRE D / MADENOVA Maria (RUS) - 4 / 63,26

19.LARRY 186 / EUGSTER Manuel (SUI) - 4 / 63,64

20.LADY LIMBUS / DA SILVA Arthur (SUI) - 4 / 64,28

21.CORRITO / MASUI Toshiki (JPN) - 4 / 64,68

Children Tour Finale

Int. Jumping Competition with jump off – 120cm

1.AB 19 BLACKY / SIXTA Akela (AUT) - 0 / 40,76 / Stechen

2.DASSINO / FOUZAILOV Nicol (ISR) - 0 / 49,22 / Stechen

3.GEORGE CLOONEY 6 / STARKE Isabel (AUT) - 4 / 63,45 / Umlauf

4.PRONTO DE PABAN / KELLER Sandro (SUI) - 4 / 69,42 / Umlauf

U25 Tour Finale

Int. Jumping Competition with jump off - 140cm

1.CASSIA DE LYS 2 / SCHMID Maximilian (GER) - 0 / 41,27 / Stechen

2.LORDS GUY / SCHMID Maximilian (GER) - 0 / 42,29 / Stechen

3.EFKUSWEG / VELE Iza (SLO) - 4 / 42,94 / Stechen

4.COJACK / TOMANOVA Barbora (CZE) - 4 / 44,39 / Stechen

5.COURAGE 93 / BERGER Carolin (GER) - 2 / 78,86 / Umlauf

6.CSILLAG CASSINI / GORBACHEVA Anna (RUS) - 4 / 73,00 / Umlauf

7.CALVARO II / FRIES Rudolf Michael (AUT) - 4 / 73,48 / Umlauf

8.QUIDAMS BOY / MADENOVA Maria (RUS) - 5 / 75,22 / Umlauf

9.WINFIELD / THIRY Julie (LUX) - 5 / 76,17 / Umlauf

10.CAPRINI 3 / SIARKIEWICZ Klaudia (POL) - 7 / 82,92 / Umlauf

11.CLEVER BE B / HARTL Romana (AUT) - 7 / 84,00 / Umlauf

12.KOHEN / TOMANOVA Barbora (CZE) - 8 / 65,75 / Umlauf

Foto von © Pferdenews.eu: Thomas Frühmann, der in eindrucksvoller Manier die Big Tour gewinnen konnte