Ergebnisse CSI*****-W Zürich 2014: Christian Ahlmann Dritter im Weltcupspringen

 

Marcus Ehning zur Zeit bester Deutscher in der Gesamtwertung

Zürich/SUI (fn-press). Bester Deutscher bei der achten Etappe des Weltcups Springen im schweizerischen Zürich war Christian Ahlmann (Marl). Im Stechen, das neun Paare des Normalumlaufs erreichen konnten, belegte der 39-Jährige, der 2011 das Finale des Weltcups gewonnen hatte, mit dem Brandenburger Aragon Z (v. Kolibri) mit einer Nullrunde in 35,56 Sekunden Platz drei und konnte sich dafür über ein Preisgeld von 25.000 Schweizer Franken freuen.

Einen Heimsieg im Weltcup-Springen konnte Pius Schwizer (Schweiz) verbuchen. Mit dem Toulon-Sohn Toulago (Zuchtverband Oldenburger Springpferde international) lieferte er mit einem fehlerfreien Ritt in 34,65 Sekunden die beste Leistung im Stechen ab und durfte die Halle mit einem neuen PKW als Siegprämie verlassen. Platz zwei ging an Joe Clee (Großbritannien) mit Diablesse de Muze (null Strafpunkte in 34,79 Sekunden).

Zweitbester Deutscher im Weltcupspringen von Zürich war Marcus Ehning (Borken) mit Plot Blue auf Platz neun (acht Strafpunkte im Stechen). Mit dem westfälischen Landbeschäler Cornado NRW (v. Cornet Obolensky) hatte Ehning am Freitagabend den Sieg im Hauptspringen nur knapp verpasst und Platz zwei belegt, was ihm 20.000 Franken einbrachte. Drittbester Deutscher im Weltcupspringen war Lars Nieberg (Sendenhorst). Mit Leonie W belegte er nach einem Strafpunkt für Zeitüberschreitung im Normalumlauf Platz zehn. Damit holte der zweifache Mannschafts-Olympiasieger in diesem Winter zum vierten Mal hintereinander Weltcuppunkte. Mit insgesamt 39 Punkten nach acht von zehn Etappen belegt Nieberg Platz neun.

Mit seinem achten Platz im Weltcupspringen von Zürich übernimmt Patrice Delaveau (Frankreich) nach acht von zehn Qualifikationen die Führung (52 Punkte). Bester Deutscher ist Marcus Ehning, der mit 44 Punkten Platz sechs hält. Auf Platz elf rangiert nun Christian Ahlmann mit 35 Punkten. Die Plätze 17 und 19 halten der im belgischen Beerse lebende Daniel Deusser (27 Punkte) und Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen / 26 Punkte).

Foto von FEI/Valeria Streun: Juan Carlos Capelli, Head of International Marketing for Longines und Pius Schwizer auf Toulago