Ergebnisse CSI***** Stockholm/SWE: Daniel Deusser gewinnt Finale des Top Ten-Springens

 

Vier Deutsche im Finale dabei

Stockholm/SWE (fn-press). Der im belgischen Wolvertem lebende deutsche Springreiter Daniel Deusser sicherte sich beim Internationalen Springturnier (CSI*****) im schwedischen Stockholm das Finale im Springen der Top Ten der Weltrangliste und damit zugleich ein vorgezogenes Weihnachtsgeld in Form der Siegprämie von 50.000 Euro.

Der 32-jährige Vize-Mannschaftseuropameister lieferte mit seiner Stute Evita van de Veldbalie in der zweiten Runde den schnellsten fehlerfreien Ritt ab und verwies damit Patrice Delaveau (Frankreich) mit Lacrimoso HDC auf den zweiten Platz (null Strafpunkte in 37,500 Sekunden). Dritter wurde der Brite Ben Maher, der mit Tripple X III in der zweiten Runde mit null Strafpunkten in 35,914 Sekunden zwar das beste Ergebnis ablieferte, sich allerdings aufgrund eines Abwurfs im ersten Umlauf mit dem dritten Platz begnügen musste.

Grund zur Freude hatten beim Finale der Top Ten in Stockholm allerdings noch gleich drei weitere deutsche Springreiter. Auf Platz vier folgte Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chaman, der dafür seine Reisekasse mit immerhin noch 20.000 Euro aufbessern konnte. Sechster wurde Marcus Ehning (Borken) mit Copin van de Broy und auf Platz acht folgte Christian Ahlmann (Marl) mit Asca Z. Mit gleich vier Teilnehmern stellte Deutschland das größte Reiterkontingent im Finale der Top Ten.