Ergebnisse CSI**** Chernyakhovsk/RUS: Holger Wulschner bester Deutscher im Großen Preis

Leon Thijssen siegt im ehemaligen Georgenburg

Chernyakhovsk/RUS (fn-press). Bester deutscher Reiter im Großen Preis beim Internationalen Springturnier (CSI****) von Chernyakhovsk war Holger Wulschner (Klein Belitz). Der 49-Jährige belegte im ehemaligen Georgenburg in Ostpreußen mit seiner Hannoveraner-Stute Fine Lady (v. Drosselklang) mit vier Strafpunkten in 68,19 Sekunden Platz fünf, was ihm ein Preisgeld von 8.610 US-Dollar einbrachte.

Den Sieg holte sich der Niederländer Leon Thijssen, der mit Haertthago im Stechen eine Nullrunde in 42,67 Sekunden ablieferte. Lediglich zwei weitere Teilnehmer schafften es mit fehlerfreien Runden im Normalumlauf ebenfalls ins Stechen. Zweiter wurde Eiken Sato (Japan) mit Espyrante (null Strafpunkte in 45,04 Sekunden). Platz drei ging an Vladimir Beletskiy (Russland) mit Mats´Up du Plessis (acht Strafpunkte im Stechen in 42,71 Sekunden).

Zweitbester deutscher Reiter im Großen Preis von Chernyakhovsk war Andre Plath (Insel Poel). Mit Cosmic Blue kam er nach acht Strafpunkten im Normalumlauf auf Platz zwölf und durfte sich immerhin noch über 3.075 US-Dollar freuen.