Ergebnisse CSI Allersehl 2016: Guter Auftakt für den dreimaligen Derbysieger André Thieme

André Thieme und Conthendrix

((Allersehl)  Ginge es im Parcours nach dem Geschmack von Andre Thieme, dann könnte das Pferdesportfestival Niedersachsen genauso weitergehen wie am Freitag. Der dreimalige Derbysieger und Kaderreiter aus Plau am See gewann mit seinem Nationenpreispferd Conthendrix das erste große Springen des CSI3* in Allersehl. In fehlerfreien 64,14 Sekunden kamen der Pferdewirtschaftsmeister und sein Top-Pferd ins Ziel. zu schnell für Felix Haßmann (Lienen) und Jörg Naeve (Bovenau), die auf den Plätzen zwei und drei folgten.

Froh über den Standort

Die drei deutschen Reiter sind genauso angetan vom Pferdesportfestival Niedersachsen wie ihre ausländischen Kollegen. Jörg Nave, der auch Aktivensprecher der deutschen Springreiter ist: „Das ist top hier -  super Boden. Ich war ganz lange nicht in Allersehl, zuletzt in einem Jahr, in dem es noch nationales Turnier war.“ Erstaunen erzeugte der riesige und sorgsam gepflegte Grasplatz auch beim irischen Springreiter Denis Lynch: „Das ist ein wirklich sehr sehr guter Platz und Grasboden ist ja viel wetterempfindlicher.“

Auch in der mittleren Tour gab es einen deutschen Sieg durch Marcel Marschall aus Altheim, der den Doppel-Europameister des Jahres 2005, Marco Kutscher aus Bad Essen auf Platz zwei verwies.

Fohlenauktion sorgt für Spannung

Großes Interesse erzeugte die Fohlenkollektion, die beim Pferdesportfestival Niedersachsen zur Versteigerung kommt. Insgesamt 14 Fohlen und ihre Mütter werden dafür aus ganz Deutschland nach Allersehl gebracht. Allen ist zu eigen, dass sie eine exquisite Abstammung aus sporterprobten Linien haben. Der Ire Cameron Hanley schaute sich den Auktionskatalog schon mal genau an, verkündete aber, er werde sich zurückhalten. Auktionator Thomas Münch aus Baden-Württemberg konterte das ganz trocken: „Das hat Cameron in Mannheim auch gesagt und dann doch ein Fohlen gekauft….“

Comeback in Allersehl

Während für die Profis das Pferdesportfestival Niedersachsen genau in eine Reihe internationaler Herausforderungen paßt, geht es für einen Reiter aus Asien um ein Comeback und das beginnt er ganz vorsichtig. Qabil Ambak aus Malaysia war bis vor fünf Jahren einer der international erfolgreichsten Springreiter seines Heimatlandes, dann gründete er eine Familie und kümmerte sich um seine Firma. Jetzt ist Qabil Ambak zurück im Circuit und suchte sich die Hilfe des dänischen Profis Lars Bak Andersen. „Qabil war früher richtig erfolgreich und ein guter Reiter, ich finde es gut, dass er wieder dabei ist,“ so der ehemalige Dänische Meister, der auch Christina und Jonathan Ratnasingham aus Malaysia betreut. Qabil Ambak fängt ganz klein wieder an, mit der CSI1* Tour und über 1,20 Meter - schließlich - so findet der Springreiter - sei ja noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch nicht in Malaysia….

Geänderter Zeitplan

Der Turniertag in Allersehl hat sich am Samstag geändert: Schon um 07.30 Uhr beginnt der Sport auf dem Grasplatz. Das Finale der CSI1* Bronze-Tour findet dort statt, gefolgt vom Silber-Tour-Finale. Das Championat von Niedersachsen im Preis der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg beginnt um 15.00 Uhr auf dem Großen Grasplatz, alss rund zwei Stunden später als vorgesehen.

Ergebnisse Dressur und Springen vom Freitag

CSI*** Allersehl 2016:

1 CSI3*- Gold Tour (1,45 m),

Preis der Firma Suresh Food Catering,

Ehrenpreis d. Hengststation Völz, Bienenbüttel,

Int. Springprüfung nach Strafpunkten und  Zeit

(1. Qualifik- für Prüfung 3 - Großer Preis) 

1. Andre Thieme (Plau am See ) auf Conthendrix 0.00 / 64.14

2. Felix Haßmann (Lienen ) auf Horse Gym's Quali Quanti 0.00 / 64.70

3. Jörg Naeve (Bovenau ) auf Carena 11 0.00 / 64.89

4. Holger Hetzel (Goch ) auf Casablanca 122 0.00 / 65.15

5. Otto Vaske (Emstek ) auf Stakkato Special 0.00 / 65.29

6. Markus Renzel (Oer-Erkenschwick) auf Cato 68 0.00 / 65.68

5 CSI3* - Gilde Diamant Tour (1,45 m),

Preis der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung,

Int. Zwei-Phasen-Springprüfung,

(2. Qualifikation für Prüfung 6)

1. Marcel Marschall (Altheim) auf Fenia van Klapscheut *0.00 / 33.04

2. Marco Kutscher (Bad Essen) auf Chardonnay 69 *4.00 / 40.95

3. Anna Persson (SWE) auf Cash Man *4.00 / 36.00

4. Frederic Tillmann (Grevenbroich) auf Qandor de Pilenie *4.00 / 44.24

5. Lars Nieberg (Sendenhorst) auf Galippo 5 *4.00 / 42.42

6. Marcel Buchheim (Stoetze) auf Lissy 536 *0.00 / 34.50

13 CSI1* - Silber Tour (1,40 m),

Preis der Firma Scheerer Zaunbau, Behren,

Int. Springprüfung nach Strafpunkten und  Zeit,

(2. Qualifikation für Prüfung 14)

1. Denis Nielsen (Löningen-Benstrup) auf Quintera 46 0.00 / 58.96

2. Philipp Makowei (Gadebusch) auf Balouna Windana 0.00 / 59.34

3. Thomas Kleis (Gadebusch) auf AFP's Questa Vittoria 0.00 / 61.10

4. Maximilian Schmid (Utting) auf Cassia de Lys 2 0.00 / 63.60

5. Philipp Schober (Rothenburg) auf Alina 465 0.00 / 63.84

6. Gerrit Nieberg (Sendenhorst) auf Nabab de Revel 0.00 / 66.30

25 CSI U25 A - U25 Tour (1,35 m),

Preis der Firma Hindernisbau Alwin Schultze, Langlingen,

Int. Springprüfung nach Strafpunkten und  Zeit,

(2. Qualifikation für Prüfung 26)

1. Laura Hetzel (Goch) auf Quanita 3 0.00 / 67.85

2. Gerrit Nieberg (Sendenhorst) auf Olivia la Sweet 0.00 / 70.24

3. Sophie Hinners (Vierden) auf For Emotion 0.00 / 70.80

4. Laura Hetzel (Goch) auf Polly Pocket 28 0.00 / 70.84

5. Alexa Stais (RSA) auf Curly Sue 162 0.00 / 72.44

6. Nora Tranins (Gifhorn) auf Cherry Blossom SD 0.00 / 74.69

9 CSIYH1* - Junge Pferde - 6jährig (1,25 m),

Preis der Firma Fachinger, Heil- und Mineralbrunnen GmbH,

Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(2. Qualifikation für Prüfung 20)

1. Rolf Moormann (Großenkneten) auf London Life *0.00 / 27.06

2. Sven Fehnl (Amberg) auf Collord *0.00 / 28.02

3. Holger Hetzel (Goch) auf Golden Future MM *0.00 / 28.21

4. Philipp Makowei (Gadebusch) auf Fuzhou *0.00 / 28.23

5. Harm Lahde (Sassenholz) auf Oak Grove's New York *0.00 / 28.43

6. Esther Forkert (Bremen) auf Lorena 141 *0.00 / 29.00

10 CSI1* - Bronce Tour (1,25 m),

Preis der Chiropraktik Mensch und Pferd Katherin Telle, Wolfsburg,

Int. Springprüfung nach Strafpunkten und  Zeit,

(2. Qualifikation für Prüfung 11)

1. Anna Persson (SWE) auf Granny's Choice Gii 0.00 / 52.07

2. Frederik Schmitz (Neustadt) auf Sydney PJ 0.00 / 54.82

3. Bastian Tewes (Niedernstöcken) auf Achsenia 0.00 / 55.23

4. Mana Yamaguchi (JPN) auf PAGANINI 165 0.00 / 55.62

5. Lennert Hauschild (Vierden) auf Graf Rhapsody 0.00 / 55.96

6. Hergen Forkert (Bremen) auf Ludwigslust 2 0.00 / 56.04

29/1 Punktespringprüfung Kl.L   -JUN-,

Preis der Gemeinde Dedelstorf

1. Quirin Stegmann (Berlin) auf Lucy 682 65.00 / 49.33

2. Johannes Hagemann (Obernholz) auf Carl de Luxe H 65.00 / 49.87

3. Henriette Hagemann (Obernholz) auf Indian Summer H 65.00 / 50.43

4. Lexa Porth (Lüchow) auf Eelina 65.00 / 51.16

5. Henriette Hagemann (Obernholz ) auf Concordia H 65.00 / 52.52

6. Cindy Ebel (Wahrenholz) auf California Dream 3 65.00 / 54.22

29/2-1 Punktespringprüfung Kl.L  -JR,REI-,

Preis der Firma GWG Gifhorner Wohnungsbaugenossenschaft Andreas Otto,

Preis des Herrn Matthias Schulze, Landwirtschaft und Pferdezucht,

Teilung nach Leistung in 2 Abteilungen

1. Sandra Staud (Kuhfelde) auf Glenfire 65.00 / 48.45

2. Florian Berkhoff (Peine-Woltorf) auf Chester K 65.00 / 48.53

3. Sabrina Keunecke (Ilsede) auf Charlene 14 65.00 / 50.81

4. Antonia May (Wesel) auf Lara 531 65.00 / 54.06

5. Stephanie Höpner (Wolfsburg) auf Cool Cooper 65.00 / 54.91

6. Jan Mertens (Hopsten) auf Shadow Spirit 65.00 / 55.64

27 Stilspringprüfung Kl.M* mit Standardanforderungen,

Melitta Kaffee präsentiert:

Qualifikation zum Hermann-Schridde-Gedächtnispreis

1. Tamara Vandersee (Salzwede) auf Nora S 8.30

2. Saskia Sophie Kunz (Isernhagen) auf Go on's Gisela 8.10

3. Thies Johannsen (Buxtehude) auf Can Christiano 8.00

4. Dominik Böhm (Armstorf) auf Clärchen 25 7.80

5. Sharin Müller (Danndorf) auf Claus B 7.60

6. Jessica Timmas (Wolfsburg) auf A white pleasure 7.50

6. Pia Meyer (Schwülper) auf Dark Papillon 7.50

38/1 Dressurprüfung Kl.S*    0- 1200 Rangl. P.,

Preis der Familie Herrmann Gromeier, Allersehl

1. Anette Heumann (Vordorf) auf Savienne 844.00

2. Nadine Meyer (Hoyershausen) auf Rosecco 843.00

3. Hanna Pfeffer (Wahrenholz) auf Woody P 842.00

4. Carolin Hornkohl (Salzwedel ) auf Capristern 4 836.00

5. Gabriele Söhn-Rux (Wienhausen ) auf Rosalinde 14 834.00

6. Jens Graubohm (Vallstedt) auf Romantico 30 831.50

38/2 Dressurprüfung Kl.S*   1201 Rangl. P. u. besser

Preis gegeben von Peter und Anke Voss

1. Nicole Kirschnick (Quickborn) auf Donna Rica 2 892.00

2. Sissy-Nadine Selle (Vallstedt) auf Hobbit 20 888.00

3. Leonie Bramall (Isernhagen ) auf Queensland 20 864.00

4. Larissa Deecke (Lachendorf ) auf Waldzauber 11 860.00

5. Jörn Kubelke (Oyten ) auf Hatari 12 852.00

6. Viola Hinsch (Bispingen ) auf Dondolo 153 850.00

39 Dressurprüfung Kl.M**,

Preis der Firma TMP Veranstaltungstechnik, Wesendorf

1. Leonie Bramall (Isernhagen) auf Queensland 20 722.00

2. Sissy-Nadine Selle (Vallstedt) auf Hobbit 20 708.50

3. Nadine Meyer (hoyershausen) auf Rosecco 688.50

4. Jens Graubohm (Vallstedt) auf Romantico 30 680.00

5. Frauke Niemann-Laue (Brockhöfe) auf Avalino 3 679.00

Freute sich über die Sieg mit Conthendrix in der ersten großen internationalen Prüfung in Allersehl - Andre Thieme. (Foto: Tierfotografie Huber)