Ergebnisse aus Verden 2012: Drei deutsche Pferde vorn in der WM-Qualifikation

(Verden) Sa Coeur heißt der Sieger der Qualifikation zur Weltmeisterschaft der fünf Jahre alten Dressurpferde, ist ein Oldenburger Wallach und veranlasste die Richter dazu, das Notenrepertoire gut auszuschöpfen: Vier Mal gab es Werte von 9,0 und besser für den braunen Oldenburger - eine 9,3 für den Trab, eine 9,8 für den Schritt, eine 9,0 für die Durchlässigkeit und eine 9,3 für den Gesamteindruck. Da freute sich Reiterin Eva Möller (Hagen a.T.W.) und knuddelte ihren Sa Coeur noch im Dressurviereck.....

Sa Coeur ist ein Nachkomme von Sir Donnerhall-Don Davidoff, entstammt der Zucht des Gestütes Lewitz in Mecklenburg-Vorpommern und gehört der Hof Kasselmann KG. Da werden auch Paul Schockemöhle (Gestüt Lewitz) und sein langjähriger Geschäftspartner Ullrich Kasselmann die Botschaft vom Qualifikationssieg zufrieden zur Kenntnis nehmen. Überhaupt triumphierten in der Qualifikation auf dem dicht umlagerten Viereck im WM-Stadion drei deutsche Pferde. Hinter Sa Coeur, der mit freundlicher Gelassenheit imponierte und insgesamt eine 9,18 erhielt, folgten der Westfale Revolverheld und der Rheinländer Lord Carnaby auf den Plätzen zwei und drei. Vier Oldenburger finden sich unter den Top-Ten dieser Qualifikation zum WM-Finale, ein Hannoveraner, außerdem Pferde aus niederländischer Zucht und ein Finnisches Warmblut.

Der westfälische Hengst Revolverheld v. Landstreicher beeindruckte mit einer 9,5 im Schritt und einer 9,0 für den Galopp, wurde von Ann-Christin Wienkamp (Mesum) vorgestellt und setzte sich knapp (8,94) vor dem rheinischen Fuchshengst Lord Carnaby v. Lord Loxley-Rocket Star (8,84) durch, den Beatrice Buchwald (Dinslaken-Hiesfeld) in Verden vorstellte. Auf diese drei Pferde darf man als Zuschauer der Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde beim Internationalen Dressur- und Springfestival gespannt sein - die insgesamt 15 Finalisten treffen am Samstag in Verden erneut aufeinander.

Ergebnisse Verden 2012:

 

01 Dressurpferdeprüfung international –

Qualifikation 5-jährige WM-Pferde,

Preis von Lotto Niedersachsen

1. Eva Möller (Hagen a.T.W.), Sa Coeur 9,18, 2. Ann-Christin Wienkamp (Mesum), Revolverheld 8,94, 3. Beatrice Buchwald (Dinslaken-Hiesfeld), Lord Carnaby 8,94, 3. Dinja van Liere (Niederlande), Duval`s Capri Sonne jr. 8,8, 5. Heiner Schiergen (Krefeld), Discovery OLD 8,54, 6. Senta Kirchhoff (Iserlohn), Floresco Sil 8,4

 

33 Reitpferdeprüfung –

Qualifikation 3-jährige Stuten & Wallache,

Preis von Irina und Hans-Jürgen Meyer, Nottuln und

des des Dressur- u. Ausbildungsstall Finken GmbH

I. Abteilung: 1. Jennifer Hoffmann (USA), Donna Lisa, Note 8,75, 2. Katrine Kraglund (Dänemark), Domingo 8,5, 3. Claudia Rüscher (Greven), Delice 8,42, 4. Maike Schonart (Luhmühlen), Henry H 8,17, 5. Jan-Dirk Gießelmann (Wagenfeld), Solitario und Anette Weiß (Lauenburg), Donald 8,08

II. Abteilung: 1. Sashia Astrup-Jensen (Dänemark), Tailormade Cash is King 8,7, 2. Sebastian Elias (Lastrup), Semper Fi und Dieter Smitz (Schaumburg), Dollarcash 8,5, 4. Josh Löhden (Zeven), Cent 8,3, 5. Christian Temme (Oldenburg), Chaka Chaka 8,1, 6. Tobias Masur (Schneverdingen), Stakkadero 8,0

 

42 Springpferdeprüfung Kl. L –

Qualifikation 5-jährige Springpferde,

Preis der MVB Sporthorses GmbH, Höperhöven

I. Abteilung: 1. Karl Brocks (Syke), Commissario 9,5, 2. Eva Bitter (Bad Essen), Inliner 8,7, 3. Joachim Winter (Altencelle), Lepanto und Thomas Brandt (Winsen), Casigo 8,5, 5. Hauke Buchholz (Eicklingen), Panama B; Steffen Engfer (Sieversen), Capitello; Sven Rudolph (Gieboldehausen), Chacco Gold - alle 8,3

II. Abteilung: 1. Mathis Schwentker (Raddestorf), Caramia 8,8, 2. Claudia Neuburg (Wunstorf), Coreall und Bernd Rubarth (Sottrum), Chintan 8,6, 4. Jennika Stürken (Cappeln), Scentender und Joachim Winter (Altencelle), Chocolat 8,4, 6. Hergen Forkert (Rosenbusch), Lewis Hamilton und  Dorien de Vocht (Belgien), Quite Difficult 8,2

 

43 Springpferdeprüfung Kl. M* -

Qualifikation 6-jährige Springpferde,

Preis der Fa. Ehler Philipp GmbH,

Haus für Büroausstattung, Verden

I. Abteilung: 1. Eva Bitter (Bad Essen), Argelith Squid 9,2, 2. Alexander Duffy (Rulle), Lotta 8,5, 3. Thomas Brandt (Winsen), Cantara 8,2, 4. Mynou Diederichsmeier (Blender), Amethist 8,1, 5. Carsten Schröder (Sudweyhe), Quiet Love 8,0, 6. James William Passy (Australien), Stanley 7,9

II. Abteilung: 1. Eva Bitter (Bad Essen), Stalido 8,7, 2. Hans-Jörn Ottens (Loxstedt), Qué Serà 8,4, 3. Jenny Törnquist (Schweden), Campus 8,2, 4. Jörg Schaffner (Bensheim), Cannabis 8,1, 5. Nicole Philipp (Brietlingen) 8,0, 6. Christoph F. Rowold (Haselünne), Gisele 7,9

Foto von Karl-Heinz Frieler: Sa Coeur und Eva Möller in Verden