EM Vielseitigkeit Blair Castle 2015: Alle deutschen Pferde durch die Verfassung

70 Paare bewerben sich in Schottland um den Titel des Europameisters Vielseitigkeit

Blair Castle/GBR (fn-press). Vor der malerischen Kulisse des weißen Blair Castle im schottischen Hochland haben heute die Europameisterschaften der Vielseitigkeitsreiter begonnen. 71 Pferde wurden der Jury zur ersten Verfassungsprüfung vorgestellt, von denen 70 – darunter auch alle sechs deutschen Pferde - das „Passed“ für den Start bekamen.

Von den sechs deutschen Reitern „trabten“ aber nur fünf selbst ihre Pferde vor den Richtern vor. Titelverteidiger Michael Jung, der sich beim CCI4* Burghley bei einem Ausrutscher im Wasser mit fischerRocana FST eine Zerrung am Fußgelenk zugezogen hat, ließ sein Europameisterschaftspferd fischerTakinou von Pflegerin Julia Harsch vorstellen. „Reiten geht gut, Laufen weniger“, erklärte sein Vater und Trainer Joachim Jung. Dass das sogar sehr gut klappt, hatte Jung ja bewiesen, indem er nach dem unglücklichen Start in Burghley mit seinem zweiten Pferd La Biosthetique Sam unangefochten zum Sieg ritt. „Zum Glück hat

In Blair Castle werden Jung und sein Nachwuchspferd an zweiter Stelle für die deutsche Mannschaft antreten. Den Beginn macht Dirk Schrade (Sprockhövel), der damit auch der erste Deutsche ist, der morgen Vormittag um 11 Uhr Ortszeit auf Viereck geht. Jung folgt im 14.40 Uhr, außerdem wird auch Einzelreiterin Bettina Hoy (Rheine) mit Designer bereits am Donnerstag starten: 16.18 Uhr. Am Freitag folgen dann Weltmeisterin Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit Opgun Louvo um 12.13 Uhr, Einzelreiter Peter Thomsen (Lindewitt) mit Horseware’s Barny um 14.08 Uhr sowie als Schlussreiterin des Teams Ingrid Klimke (Münster) mit Horseware Hale Bob um 15.46 Uhr.