Ein Stück CHIO Aachen-Geschichte für zuhause

 

Sitzschalen aus dem Deutsche Bank Stadion werden am Freitag, 28. März, verschenkt

Sie haben Totilas siegen sehen, ebenso Isabell Werth mit Gigolo. Auch beim Sieg von Nadine Capellmann mit Farbenfroh waren sie dabei und als der deutsche Voltigierer Kai Vorberg 2006 in Aachen Weltmeister wurde, da waren sie ebenfalls Zeuge: Die Sitzschalen im Deutsche Bank Stadion auf der traditionsreichen Turnieranlage des Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen. Nun verschenken die Organisatoren diese Schalen. „Wir werden im Zuge des Tribünen-Neubaus das gesamte Deutsche Bank Stadion mit neuen Sitzschalen ausstatten“, erläutert der Vorstandsvorsitzende des Aachen-Laurensberger Rennvereins, Frank Kemperman. Daher werden am

Freitag, 28. März 2014, zwischen 14 und 19 Uhr

die markanten dunkelblauen Sitzschalen verschenkt. Dabei gilt: Wer zuerst da ist, bekommt auch zuerst einen oder mehrere Sitze. Geparkt werden kann im Stallbereich an der Albert Vahle-Halle, die Zufahrt erfolgt über die Hubert Wienen-Straße.

www.chioaachen.de